Casa Nova Properties Immobilien Mallorca Webdesign Mallorca
 

Autor Thema: MONDBAR IN CALA FIGUERA!?  (Gelesen 77991 mal)

Offline dagla82

  • Insel-Freund
  • **
  • Beiträge: 94
am:
09, Februar, 2007, 12:41:09
Hallo Leute!
Ich hab mal eine Frage zur Mondbar in Cala Figuera. Weiss jemand von euch
warum sie zugemacht hat? Sie war doch immer sehr gut besucht. Warum ist noch kein neuer Mieter da drin? Schade eigendlich, war immer so schön da.  :heult:
Ich würde mich über eure Antworten freuen!  :rolleyes:

Offline samonira

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 285
Antwort #1 am:
10, Februar, 2007, 13:51:30
Hallo! :-)

Die Mondbar war in den letzten Jahren ihres Bestehens nicht mehr ganz so gut besucht, das war aber nicht der Grund für die Schließung.

Sie wurde betrieben vom Sohn des Ehepaares, das früher mal den kleinen Lebensmittelladen nebenan führte, wo dann später eine Apotheke war, nachdem sie sich zur Ruhe gesetzt hatten.

Sie wohnten auch über dem Laden.

Besagter Sohn ist vor ein paar Jahren tödlich verunglückt, seitdem ist die Mondbar geschlossen.

Inzwischen steht das ganze Haus leer, da die alten Leute nach Palma übergesiedelt sind und auch die Apotheke neue Räumlichkeiten bezogen hat.

Da seit einigen Jahren auch die Diskothek "J" geschlossen war (soll angeblich seit letztem Jahr wieder geöffnet sein)
sowie die Bar vor'm "J" zu einem Restaurant umfunktioniert wurde
und lediglich das "Trompa" noch existierte,
kamen wohl immer weniger Jugendliche nach Cala Figuera,
zumal ja auch das Hotel Cala Figuera abgerissen wurde,
also auch weniger günstige Unterkünfte zur Verfügung stehen.

Insgesamt waren die letzten Jahre in C.F. von der Auslastung her wohl sehr bescheiden.

Auch da geht der Trend - leider - zum hochpreisigen Tourismus,
es gibt im Sommer viel mehr Familien und Paare als früher,
für die Jugendlichen sind die Möglichkeiten eher dürftig geworden.

Ich fühle mich dort immer noch sehr wohl,
mache allerdings inzwischen der Kinder wegen Urlaub an der Cala Santanyi
(ist halt ein Kompromiss, mit dem Mietauto bin ich immer schnell in C.F.).

Cala Figuera ist für mich nicht nur ein Urlaubsort, auch nicht "Kult",

es ist meine zweite Heimat.

Dinge verändern sich, Orte auch, Menschen sowieso.

Trotzdem ist es der Ort, den ich allen anderen vorziehe,
weil es dort eine ganz eigene Atmosphäre gibt,
die ich in anderen Urlaubsorten (ob auf Mallorca oder anderswo) nicht gefunden habe.

Vermutlich ist es die immer noch gesunde Mischung zwischen ursprünglichem Fischerdorf, Tourismus und ganz normalem mallorquinischen Leben, die ich so sehr liebe.

Neben der Mondbar (für die meine Kids so allmählich jetzt das richtige Alter hätten)
vermisse ich vor allem Maria im Can Jordi, das mittlerweile an Engländer verpachtet oder verkauft wurde (die mittlere Bar am Hafen, die ganz kleine).

Liebe Grüße,

samonira




Offline dagla82

  • Insel-Freund
  • **
  • Beiträge: 94
Antwort #2 am:
12, Februar, 2007, 09:40:38
Danke für die Fakten!

Offline isabel

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1133
Antwort #3 am:
12, Februar, 2007, 14:16:42
@Silvia,

danke :rot: für den wunderschönen Bericht.

Da merkt man sofort die Liebe zur Insel.

LG Steffi :rolleyes:

Offline samonira

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 285
Antwort #4 am:
12, Februar, 2007, 15:33:11
@dagla82:

Bitte, gern geschehen.

@Don Felice und isabel:

Es freut mich sehr, dass mein Bericht auch anderen gefällt.

Recherchiert habe ich dafür nicht unbedingt, ich kenne dort halt viele Leute (zum Teil seit mehr als 20 Jahren) und unterhalte mich mit denen.

Da mir Cala Figuera am Herzen liegt, frage ich natürlich nach, wenn mir etwas auffällt
bzw. sage den Leuten dort meine Meinung zu Neuerungen
(die meisten sind ja "Verschlimmbesserungen", wie ich das nenne)
bzw. erkundige mich nach dem Hintergrund für Veränderungen.

Zur Liebe zur Insel: Ja, die habe ich.
Spätestens, seit ich vor etwa 30 Jahren mit einer Freundin per Auto die Insel erkundet habe.
Das erste Mal war ich übrigens mit 17 auf Mallorca, damals mit meinem damaligen Freund in Cala Bona.

So richtig mein Herz verloren habe ich aber erst, als ich zufällig Cala Figuera entdeckt hatte.
Dieser Ort in Verbindung mit Fahrten über die Insel war das Nonplusultra für mich und ist es noch heute!

Ganz herzliche Grüße an alle, die meine Liebe zur Insel teilen!

samonira

Offline chico

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2548
Antwort #5 am:
12, Februar, 2007, 18:40:21
Hallo,
du sprichst uns richtig aus der Seele. Bei unsere Immobiliensuche kam auch nur Cala Figuera in Frage. Leider war die Auswahl, auch nach längere Zeit recht bescheiden, wir hatten uns schon überlegt ein Reihenhaus gegenüber von Villa Lorenzo zu kaufen. Aus lauter Verzweiflung. Aber wer lange sucht............

Wir wollen an keinen anderen Ort der Insel wohnen......
Wo doch Karle die beste Sangria hat............

Liebe Grüße
die Chicos
Für Wunder muß man beten, für Veränderungen arbeiten.

Offline dagla82

  • Insel-Freund
  • **
  • Beiträge: 94
Antwort #6 am:
12, Februar, 2007, 19:01:27
Wer ist Karle? :rolleyes:
Möchte bei meinem nächtsen Aufenthalt auch die beste trinken!  :rolleyes:

Offline chico

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2548
Antwort #7 am:
13, Februar, 2007, 11:29:20
Das Pura Vida, ehem. alte Kirche, ab April (hoffe der Termin bleibt) in den neuen o.g. Räumlichkeiten :eat2:
Für Wunder muß man beten, für Veränderungen arbeiten.

Offline dagla82

  • Insel-Freund
  • **
  • Beiträge: 94
Antwort #8 am:
13, Februar, 2007, 11:44:30
Das Pura Vida ist doch nicht in die Mondbar gezogen!!!?  :rolleyes:
Haben die ab 1. April auf?
Werde das Pura Vida am 30.04. mal wieder besuchen, so Gott will. :sekt:  

Offline lippe-paar

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 7
Antwort #9 am:
13, Februar, 2007, 18:01:00
Hallo !
Es macht einfach nur Spaß , bei Euch mit zulesen !
Auch wir haben in dem letzten Jahren viele schöne Plätze auf Mallorca gesehen ..... Cala Figuera .....  ist wirklich traumhaft schön .

Viele liebe Grüße an alle Inselliebhaber

Silvia und Frank

Offline samonira

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 285
Antwort #10 am:
14, Februar, 2007, 00:00:57
Möchte nu aber auch wissen, wer Karle ist, sollte ich da was verpasst haben? *grübel*

Nicht wegen der Sangria (trinke Wein lieber pur), sondern aus purer Neugier!

Klärt mich doch bitte mal auf, Chicos!

Liebe Grüße,

samonira

Offline dagla82

  • Insel-Freund
  • **
  • Beiträge: 94
Antwort #11 am:
14, Februar, 2007, 07:40:48
 :ratlos:  Karle = Chef vom Pura Vida ???????  :ratlos:

Offline chico

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2548
Antwort #12 am:
14, Februar, 2007, 16:25:35
Ja genau!
Das Pura Vida, das jetzt "umgezogen" ist.
Siehe auch Thrad unter "Essen und Trinken".  :|
Für Wunder muß man beten, für Veränderungen arbeiten.

Offline samonira

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 285
Antwort #13 am:
14, Februar, 2007, 16:56:07
Danke für die Aufklärung!

Dann kann ich ja auch weder Karle noch die Sangria kennen! :D

Das letzte Mal war ich in der ehemaligen kleinen Kirche essen, als es noch eine Pizzeria war und es leckere Riesenpinchos vom Grill draußen gab,
ist also schon ne Weile her.

Das Pura Vida am selben Standort kenne ich nur vom Vorbeifahren.

Mit meinen Stamm-/Lieblingsrestaurants und ab und an mal nem neuen unterwegs sind wir immer so ausgelastet, dass wir beim besten Willen nicht überall essengehen können.

Vielleicht werde ich's ja beim nächsten Mal testen, obwohl die Aussicht auf ne Currywurst mich nicht gerade schier vom Hocker reißt *grins* (siehe Thread in "Essen und Trinken").

Jedenfalls bin ich jetzt wieder ein bisschen schlauer geworden.  :birne:

Liebe Grüße,

samonira

Offline Jörg-sh

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 4
Antwort #14 am:
09, August, 2007, 09:06:17
Moin Samonira,
Moin Cala Figuera Urlauber,

ich habe leider nichts aktuell zum Thema C.F. beizutragen, doch möchte ich Euch einmal einige Empfindungen, resultierend aus dem Jahr 1984 mitteilen. Das war nämlich mein letzter Besuch dort. Ich habe in den Jahren dort den Ort ein ganz klein wenig wachsen sehen. Gewohnt habe ich 1x im Neptuno, welches sich wenn man von der Villa Sierena den Hang hoch links befunden hatte. Und eben besagte Villa Sirena mit den sogenannten Fleischplatten zum Sonnenbaden. Am Abend habe ich (Alleinreisender mit 0,5 Doppelzimmer :D ) mit meinem zufälligen Zimmernachbarn gerne den Ort erkundigt. Ich habe leicht Kontakt zu anderen Mitmenschen, doch C.F. hat alles noch einmal getoppt. Gegessen habe ich sehr gerne in einem kleinen Fischrestaurant; wenn man links abbog, dann war man in der Straße wo sich auch die Mondbar befindet. Also einige Treppen hoch, Freisitz/Terrasse wenige Tische und Seezunge satt. Dazu einen leckeren Landwein. In der Mondbar war immer halligalli. Ich damals als Anfang 20 jähriger habe mich dort so etwas von wohl gefühlt, wie selten woanders im Urlaub. Wir haben in der Mondbar aus Sektkübeln einen Mixed getrunken, der als "DAMPFZAMPF" oder ähnlich eingeschenkt wurde. Eine Hammerwirkung!!!, aber ich war jung und hatte nur kurze Regenerationsphasen wie die anderen Urlauber auch. Erinnern kann ich mich auch, daß man in der Mondbar in Richtung der Toiletten an Billardtischen vorbei kam. Wenn wir dann noch am Abend Hunger bekamen, dann war gegenüber der Mondbar so eine kleine Brutzelbude. Dort habe ich die kleinen Fleischspieße gekauft. Bowling war auch im Ort möglich, allerdings auf einer art Hoppelpiste. Da lagen auch ganz schnell einmal die nicht so sehr ambitionierten Mitspieler ganz vorne.

Ich lernte dort auch meine, so glaubte ich, große Liebe Vera aus Leverkusen kennen und lieben. Wir waren auch in D noch eine ganze Zeit zusammen. Wie das Leben so spielt, erloscht diese Liebe und ich wollte ob der Erinnerungen nicht wieder nach C.F. zurück, um einen Urlaub zu verbringen. Normal hätte mir so etwas nichts ausgemacht, aber die Leverkusenerin Vera war wohl etwas ganz Besonderes für mich.

Tagsüber haben wir per Auto (Merhardi o.ä.) Ausflüge auf eigene Faust unternommen. Palma, Port Soller, und viele Dinge, die namentlich nicht mehr benennen kann. Zum Baden ging es mit der Bimmelbahn oder zu Fuß zur Cala Santnay oder zur Mondrago.

Wenn ich die Augen schließe, dann kann ich noch ganz genau durch diesen Ort wandern. Ich habe noch immer Erinnerungen an Vera und die netten Leute dort. Aufgrund der geschilderten Begebenheiten um Vera, habe ich es vorgezogen meinen nächsten Urlaub in Cala Ratjada zu verbringen. Wie sich im Nachhinein herausstellte, war das einer meiner schlimmsten Urlaubsziele, die ich je bereist habe. Zu groß, zu laut und immer die schönen Erinnerungen an Cala Figuera ließen diesen Ort in einem für mich schlechten Licht stehen. Ich habe auch dort Leute kennen gelernt, die gerne einmal etwas anderes sehen wollten und wir sind mit dem Mietwagen Abends nach Cala Figuera gefahren. Ich fühlte mich gleich wieder wohl, auch wenn ein wenig unbehaglich in Bezug auf meine Leverkusenerin.

Meine Konsequenz daraus war, daß ich mir wieder eine ruhige Ecke für meine Urlaube gesucht habe. Diese "Ecke" habe ich bis heute nicht mehr verlassen. Wir sind dort mit sehr vielen Einheimischen und einigen Urlaubern bekannt, ja sogar befreundet. Meine große Urlaubsliebe nennt sich Samos und gehört zu den nordägäischen Inseln, nahe der türkischen Küste.

Wenn noch einmal in meinem Leben Mallorca, dann wird es auf jeden Fall C.F. sein und das denn nicht vor mitte September des betreffenden Jahres.

Ich hoffe, daß ich Euch mit meinen in Erinnerungen schwelgenden Gefühlsduseleiem nicht den Nerv geraubt habe. Habt viel Spaß und einen schönen Auffenthalt in C.F.

Gruß
Jörg

 





Unsere Sponsoren: