Casa Nova Properties Immobilien Mallorca Webdesign Mallorca
 

Autor Thema: Vermietung kleine Finca  (Gelesen 3166 mal)

Offline Lapampas

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 246
am:
16, Dezember, 2018, 08:11:30
Wir haben eine kleine Finca erworben die wir im kommenden Jahr auch touristisch vermieten möchten. Zurzeit lassen wir das Häuschen kernsanieren. Aufgrund der traumhaften Lage auf einer Anhöhe mit Weitblick und der Loft mäßigen Bauausführung lässt es sich sicherlich auch gut vermieten. Trotz 9.000 m2 Grundstück ist die Casita aber klein (ca. 50 m2). Da das Leben im Sommer eh draussen stattfindet spielt das für die Vermietung keine so große  Rolle. Ich habe aktuell eine Touristenlizenz mit zwei Schlafplätzen dafür erworben. Aufgrund der Anzahl von einem Schlafzimmer waren mehr Plätze nicht möglich.
Jetzt zu meiner Frage. Wie ist das mit Babys und Kleinkindern. Zählen die bei den Schlafplätzen mit wenn man ein Beistellbett aufstellt? Wenn es eine Ausnahmeregelung dafür gibt bis zu welchem Alter? Zahlen Kleinkinder auch Touristensteuer?

Offline colau

  • Insel-Kenner
  • ****
  • Beiträge: 579

Offline Lapampas

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 246
Antwort #2 am:
16, Dezember, 2018, 10:22:09
Danke Colau wirklich zwei sehr interessante Seiten. Ich muss aber zugeben dass die Seite mit den Steuerregelungen ziemlich erschlägt. Der Punkt der mich bisher vom Vermieten abgehalten hat.  Wir haben noch eine zweite Finca mit vier Schlafplätzen die wir wahrscheinlich noch auf acht Schlafplätze ausbauen. Die kleine Finca soll mal ein Versuchsballon sein, sich mit dem Thema zu beschäftigen. Da wir alles sehr hochwertig gebaut haben ärger ich mich wahrscheinlich wenn zukünftige Mieter alles verrapsacken. Wenn es zu kompliziert wird dann lass ich es lieber. Die Touristenlizenz habe ich nach dem aktuell neuen Gesetz gekauft. Alleine diese Auflagen sind schon sehr kompliziert. Die Unsetzung habe ich aber extern beauftragt. Die Voraussetzungen erfüllen wir alle.

Meine eigentliche Frage mit dem Beistellbett ist aber noch ungeklärt.

Offline PM

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 154
Antwort #3 am:
16, Dezember, 2018, 12:52:51
Hallo Lapampas

Touristensteuer Saison vom 01.05. bis 31.10. : 2 Euro / Tag und Person plus 10 % Steuer .
Nebensaison vom 01.11. bis 30.04. : 1,0 Euro / Tag und Person plus 10 % Steuer.
Ab dem 10. Aufenthaltstag 50%. Kinder unter 16 Jahre sind davon befreit.

Daher ist ein Beistellbett wohl kein Problem.

Grüße Peter

Offline Lapampas

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 246
Antwort #4 am:
16, Dezember, 2018, 13:39:05
Danke Peter.. ich habe gelesen, dass man die Touristen bei der örtlichen Polizei anmelden muss. Bei den hohen formalen Aufwand brauchen die sich ja nicht wundern, wenn die Leute schwarz vermieten. Ich möchte aber alles richtig machen. Ärger mit Behörden gilt es zu vermeiden.

Offline PM

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 154
Antwort #5 am:
16, Dezember, 2018, 14:36:34
Dann wünsche ich dir viel Spaß bei der Vermietung und dem alles richtig machen.

Grüße Peter

Offline herbstzeit

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 5171
Antwort #6 am:
16, Dezember, 2018, 14:48:36
Danke Peter.. ich habe gelesen, dass man die Touristen bei der örtlichen Polizei anmelden muss. Bei den hohen formalen Aufwand brauchen die sich ja nicht wundern, wenn die Leute schwarz vermieten. Ich möchte aber alles richtig machen. Ärger mit Behörden gilt es zu vermeiden.

Naja, das sind die gleichen Auflagen, die auch ein Hotelier hat....  :-??
Leben ist das, was passiert, während Du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.

(John Lennon)

Offline Lapampas

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 246
Antwort #7 am:
16, Dezember, 2018, 16:16:24
Toller Vergleich.. habe vor ein Bett zu vermieten und keine 500 Betten.. umso schlimmer das man die gleichen Auflagen erfüllen soll. Die Auflagen sind gemäß dem Gesetz schon extrem .. abgesehen davon muss man 3000 € pro Schlafplatz bezahlen plus die anderen Gebühren. Bis vor einem Jahr hat das Baurecht gar keinen interessiert.

Offline herbstzeit

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 5171
Antwort #8 am:
16, Dezember, 2018, 17:17:32
Bedanke Dich bei der Hotel Lobby und dem Govern.... 

Übrigens habe ich gerade gelesen, dass von den 150 Projekten, welche mit der Eco-Tasa (seit 2016) in Angriff und finanziert werden sollen, gerade mal 3 (!!) verwirklicht wurden.... Eine Straße auf Formentera wurde ausgebessert und 2 Fincas (davon auch eine auf Formentera) wurden gekauft....
Leben ist das, was passiert, während Du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.

(John Lennon)

Offline Lapampas

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 246
Antwort #9 am:
16, Dezember, 2018, 20:13:39
Das Einige was dieses Linksbündnis beherrscht sind Verbote auszusprechen und für Stillstand zu sorgen .. ich habe gelesen das die Buchungen aus Deutschland um 30 % zurück gegangen sind. Viel Spaß für die anstehende Wahl. Die Oppisition wird die zerreißen wenn das Geld ausbleibt. Bisher haben die nur von einer außergewöhnlichen Konjuktur profitiert.

Ab 1.1.18 kann man Fincas unter 14.000 m2 Grundstück auch nicht mehr erweitern. Die 3 % Regelung wurde über Nacht gekippt.

Offline herbstzeit

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 5171
Antwort #10 am:
16, Dezember, 2018, 20:23:52
Dazu kommt, dass Fachärzte und Op-Schwestern, Kinderneurologen etc. aufs Festland abwandern (nicht nach Katalonien!), weil zu erwarten ist, dass sogar eine Putzfrau das katalanische B2 Examen vorweisen muss, um einen Job zu kriegen....
Es wäre einfach nur zum totlachen, wenn es nicht so traurig wäre.

 
Leben ist das, was passiert, während Du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.

(John Lennon)

Offline Lapampas

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 246
Antwort #11 am:
16, Dezember, 2018, 21:29:06
Bisher gab es alle fünf Jahre einen Wechsel.. wollen wir hoffen das es diesmal auch wieder so ist. Der Bau und Touristenbranche ist es zu gönnen.

Offline colau

  • Insel-Kenner
  • ****
  • Beiträge: 579
Antwort #12 am:
17, Dezember, 2018, 09:18:10
Das Einige was dieses Linksbündnis beherrscht
 sind Verbote auszusprechen und für Stillstand zu sorgen ..

 ich habe gelesen das die Buchungen aus Deutschland
um 30 % zurück gegangen sind.

Viel Spaß für die anstehende Wahl.
Die Oppisition wird die zerreißen wenn das Geld ausbleibt.

verbote :  das einzige  was die koennen sicher nicht
aber ganz schoen viele wurden erlassen

buchungen : ein rueckgang von 30 % waere m.e. mehr als notwendig

opposition : war bisher eher zahnlos was wahlkampf angeht
und weisst Du was vll auf mallorca zukommt....

mitte und ultrarechts - die pp hat schon mit vox angebaendelt...
vom regen in die traufe

Offline philbehr

  • Insel-Kenner
  • ****
  • Beiträge: 518
Antwort #13 am:
17, Dezember, 2018, 10:20:52
Das Einige was dieses Linksbündnis beherrscht sind Verbote auszusprechen und für Stillstand zu sorgen .. ich habe gelesen das die Buchungen aus Deutschland um 30 % zurück gegangen sind.

Der Buchungsrückgang ist eine Folge der überhöhten Preise für Hotels. Diese gab es zwar schon vor 10 Jahren - in letzter Zeit sind die Preise allerdings überproportional angestiegen. Woran lag das ? Ägypten und die Türkei waren aufgrund der unsicheren Lage für viele Touristen kein attraktives Reiseziel mehr. Aus Sicht vieler Menschen hat sich die Gefährdungssituation jetzt wieder entspannt, so daß diese Ziele erneut interessant werden. Da der preisliche Abstand zu Mallorca inzwischen extrem ist, verliert Mallorca an Anziehungskraft.

Man kann eine Kuh zwar merken, aber wenn man zu viel will, geht das auf Dauer nicht gut. Die Kundschaft orientiert sich um und sucht andere Ziele. Das hat andererseits auch wieder einen Vorteil: Konnten wir in den letzten 2 Jahren nicht überall lesen, daß Mallorca diese hohen Touristenzahlen nicht mehr verträgt ... ?

Offline Ratze

  • MF-Team
  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1893
Antwort #14 am:
17, Dezember, 2018, 11:12:15
Bisher gab es alle fünf Jahre einen Wechsel..

Na dann wird ja Palma wieder in Palma de Mallorca umbenannt werden. - Oder war es umgekehrt?
Wenn du das Paradies ertragen kannst, komm nach Mallorca
Gertrude Stein





Unsere Sponsoren: