Mallorca Forum

Insel-Boards => Unterkunft & Wohnen => Thema gestartet von: jogi2111 am 19, August, 2018, 13:52:59

Titel: Mietvertrag - Langzeitmiete
Beitrag von: jogi2111 am 19, August, 2018, 13:52:59
Hola
vor 3 Jahren haben wir ein Wohnungsmietvertrag abgeschlossen.Dieser wird/soll jetzt verlängert-um weitere 3 Jahre-
Im Mietvertrag steht das die Müllgebühren in der Miete enthalten sind.
Jetzt stellt sich heraus das  wir in Zukunft 100,-€ mehr Miete zahlen sollen und das die Müllgebühren noch obendrauf kommen.
ist das rechtens? ist doch kein neuer Mietvertrag,oder?mit der Erhöhung verstehe ich -aber Müllgebühren obendrauf?
Danke für euere Meinung
Titel: Re: Mietvertrag - Langzeitmiete
Beitrag von: Pringels am 19, August, 2018, 14:01:29
Hallo jogi,

da wirst du leider nichts machen können, entweder akzeptieren oder ausziehen.

Siehe u.a. hier: "Nur wenig Handhabe gegen Mieterhöhungen auf Mallorca / Viele Vermieter auf Mallorca langen derzeit kräftig zu – und dürfen das meist auch. Die spanische Rechtslage im Überblick" / 2018 / Quelle: https://www.mallorcazeitung.es/immobilien/2018/04/04/nur-wenig-handhabe-gegen-mieterhohungen/58772.html
Titel: Re: Mietvertrag - Langzeitmiete
Beitrag von: Mallorca1998 am 19, August, 2018, 21:27:45
Bei mir wird im Jahr € 150.00 für Müll abgebucht. Also € 12.50 pro Monat. Sollte also zu stemmen sein.
Titel: Re: Mietvertrag - Langzeitmiete
Beitrag von: herbstzeit am 20, August, 2018, 00:49:15
Hola
vor 3 Jahren haben wir ein Wohnungsmietvertrag abgeschlossen.Dieser wird/soll jetzt verlängert-um weitere 3 Jahre-
Im Mietvertrag steht das die Müllgebühren in der Miete enthalten sind.
Jetzt stellt sich heraus das  wir in Zukunft 100,-€ mehr Miete zahlen sollen und das die Müllgebühren noch obendrauf kommen.
ist das rechtens? ist doch kein neuer Mietvertrag,oder?mit der Erhöhung verstehe ich -aber Müllgebühren obendrauf?
Danke für euere Meinung

Doch, es ist ein neuer Mietvertrag, nachdem Euer 3-jähriger Mietvertrag abläuft....

Man kann Mietverträge aushandeln, z.B. auf mindestens 5 Jahre und den Mietzins jährlich dem IPC ( Índice de Precios al Consumo) anpasst, was immer nur, wenn überhaupt, wenige Prozente ausmacht.
Wenn Ihr nur für die Entsorgung Eures Mülls in Zukunft selbst bezahlen sollt, dann seid man froh, denn andere Vermieter lassen ihre Mieter sämtliche Gemeindekosten, wie auch die Grundsteuer des Eigentum des Vermieters bezahlen.

Man sollte seine Mietverträge vor Abschluss gut überdenken und evtl. prüfen lassen, wenn man der Sprache nicht mächtig ist.
Titel: Re: Mietvertrag - Langzeitmiete
Beitrag von: Spezies8472 am 20, August, 2018, 06:45:22
Ich kenne mich mit Mitverträgen nicht aus. Aber mal so als Frage: warum soll ich die Müllabgabe als Mieter nicht zahlen müssen? Ich produziere in doch auch. Klar könnte man das mit in die Miete inkluieren...aber so vom Prinzip her, würde ich den Vermieter eher fragen, warum sie nicht schon längst mit eingerechnet wurde.
Titel: Re: Mietvertrag - Langzeitmiete
Beitrag von: Toytravel am 20, August, 2018, 09:22:59
Spanische Mietverträge verlängern sich nicht zu gleichen Konditionen. Sie werden jeweils neu verhandelt. Sowohl Miete als auch Nebenkosten können sich ändern und meist lässt es sich über alles sprechen
Titel: Re: Mietvertrag - Langzeitmiete
Beitrag von: jogi2111 am 20, August, 2018, 18:38:47
Ich kenne mich mit Mitverträgen nicht aus. Aber mal so als Frage: warum soll ich die Müllabgabe als Mieter nicht zahlen müssen? Ich produziere in doch auch. Klar könnte man das mit in die Miete inkluieren...aber so vom Prinzip her, würde ich den Vermieter eher fragen, warum sie nicht schon längst mit eingerechnet wurde.
da sagt ja keiner was gegen.Nur in dem jetzigen,bestehenden sind die Müllgebühren schon drin-
Titel: Re: Mietvertrag - Langzeitmiete
Beitrag von: Spezies8472 am 20, August, 2018, 18:43:05
Na denn besteht Redebedarf zwischen dir und dem Vermieter, warum nun der Müll seperat laufen soll. Dann mal rann ans Telefon... :D
Titel: Re: Mietvertrag - Langzeitmiete
Beitrag von: PM am 20, August, 2018, 19:21:57
jogi2111
Wie schon einige geschrieben haben warum redest du nicht mit deinem Vermieter es gibt für alles eine Lösung.
Grüße Peter
Titel: Re: Mietvertrag - Langzeitmiete
Beitrag von: Pringels am 20, August, 2018, 21:03:55
Eine Mieterhöhung von "nur" 112,50 / Monat (nach drei Jahren) scheint noch moderat. Sollte der Vermieter ein Mallorquiner sein, wird man schlecht mit ihm verhandeln können, die sind meist sehr starrköpfig. Sollte jogi an der Wohnung hängen oder keine Alternative (zum ähnlichen Preis) haben, bleibt wohl nur, den neuen(!) Vertrag zu unterschreiben.

Insgesamt aber bitter, wie die Mieten in Palma und anderswo steil nach oben schießen. Ich hoffe, der bald kommende nächste Finanzcrash korrigiert u.a. auch dieses Ungleichgewicht...
Titel: Re: Mietvertrag - Langzeitmiete
Beitrag von: Spezies8472 am 20, August, 2018, 22:01:46
Moinsen Pringels,
na, vorab die meisten Mallorquiner als starrsinnig zu definieren und Verhandlungen damit als gescheitert zu betrachten, sehe ich nicht so. Sei mir nicht böse, aber das ist sonne typisch deutsche Aussage, dich ich häufiger von unseren Landsleuten gehört habe. Was meinst du, was die Mallorquiner über die Deutschen denken. Ich sage nur: Cabezas quadradas...die Quadratschädel, die die engstirnig linear denken.
Ich hab die Erfahrung gemacht, das man sehr wohl mit Mallorquinern reden und verhandeln kann. Aber es scheitert oft am Auftreten und, wie immer, an dem nicht vorhandenen Sprachkentnissen, obwohl hier einige sich schon lange aufhalten, teils sogar arbeiten.
Aber das ist nicht viel anders, wie in Deutschland, wenn da nen Ausländer ankommt, der seit Jahren in Deutschland ist und nur sehr gebrochen deutsch spricht.
Ach ja, besonders laut Deutsch zu sprechen, weil man meint, dann wird man besser verstanden, nutzt nichts.
Jogi2111
ich kan dir nur raten, das Gespräch zu suchen, nicht das Ganze, weils nen Mallorquiner ist, das sein zu lassen
Titel: Re: Mietvertrag - Langzeitmiete
Beitrag von: herbstzeit am 21, August, 2018, 01:15:43
da muss ich nun Spezies (ausnahmsweise  :D ) recht geben. Man kann bei Verhandlungen dem Vermieter vor Augen führen, dass der Spatz in der Hand besser ist, als die Taube auf dem Dach (im übertragenden Sinne), dass man doch nun 3 Jahre lang pünktlich seine Miete samt Nebenkosten gezahlt habe, dass man durchaus mit einer angemessenen Mieterhöhung (gemäss IPC) einverstanden sei (evtl. auch der Begleichung der Müllentsorgungskosten - 1 x jährlich). Aber nun bitte einen mindestens 5 Jahresvertrag zu Bedingungen, mit welchen beide Parteien einverstanden sind...
Immerhin, mit der 3-jährig bekannten Erfahrung, eines ordentlichen, pünktlich zahlenden Mieters.....
Titel: Re: Mietvertrag - Langzeitmiete
Beitrag von: jogi2111 am 21, August, 2018, 07:00:08
erstmal Danke für euere Meinungen:
die Verhandlungen finden in spanisch statt-eine Person meines Vertrauens führt sie -in meinem beisein
bei der ersten Kontaktaufnahme-hier in der wohnung-war denn von der Mieterhöhung-100,-€ die Rede
war soweit alles klar-sie sagte der Vertrag kommt per e-mail
3Tage später rief sie dann meine Bekannte an und teilte ihr das dann mit den Müllgebühren mit-
-ich denke so nach dem Motto-mal gucken ob wir die kuh nicht noch ein bisschen melken können-
das ist der aktuelle stand.
Titel: Re: Mietvertrag - Langzeitmiete
Beitrag von: Toytravel am 21, August, 2018, 07:26:22
Jogi,
Wenn du so eine schlechte Meinung über deine Vermieter hast und durch mangelnde Sprachkenntnisse auch nicht selbst verhandeln kannst, wäre es vielleicht das Beste, wenn du dir was anderes suchst. Bei einer Ehe würde man dein Verhältnis als zerrüttet bezeichnen...

Zur "DIE Mallorquiner sind soundso"- Diskussion möchte ich ein Sprichwort einfügen: Wie es in den Wald hineinruft... und die Frage war eigentlich einfach:"Ist es rechtens"? Die Antwort wäre ein einfaches:Ja Überall auf der Welt gibt es solche und solche
Titel: Re: Mietvertrag - Langzeitmiete
Beitrag von: Pringels am 21, August, 2018, 12:17:51
[..] Zur "DIE Mallorquiner sind soundso"- Diskussion möchte ich ein Sprichwort einfügen: Wie es in den Wald hineinruft... und die Frage war eigentlich einfach:"Ist es rechtens"? Die Antwort wäre ein einfaches:Ja Überall auf der Welt gibt es solche und solche

Die einfache Antwort "Ja" kam u.a. bereits in Beitrag #1. (Sofern man sich die Mühe gemacht hat, den angebotenen Link zu öffnen und zu lesen.)

Aber da Jogi auch nach "Meinungen" gefragt hat...

Nun bin ich doch sehr gespannt, wie es weiter- bzw. ausgeht!
Titel: Re: Mietvertrag - Langzeitmiete
Beitrag von: Spezies8472 am 21, August, 2018, 12:46:54
Jo Pringels,
schauen wir mal. Zumindest scheind ja eine gewisse Tendenz " Meinung zu Mallorquiner" zu existieren.
Ich greife den Satz von Toytravel aber abgeändert auf: unter den Menschen gibt es solche und solche. Gibt kein nur weiss oder nur schwarz. Schon gar nicht das Märchen von bösen Mallorquiner ( nur Abzocker, etc) und dem guten Deutschen ( der superkorrekte und Grunderliche )
nun denn
Titel: Re: Mietvertrag - Langzeitmiete
Beitrag von: Toytravel am 21, August, 2018, 12:54:47
Die gefragten Meinungen bezogen sich doch sicher nicht auf den Charakter der Mallorquiner. ( Meiner Meinung nach eine unzulässige Verallgemeinerung) Und den Charakter des Vermieters kann ja hier keiner beurteilen, denn wir kennen ihn ja nicht.
Auch wenn Mieter und Vermieter eine Geschäftsbeziehung haben, kommt es bei Verhandlungen darauf an, wie man miteinander umgeht, welche Töne man anschlägt, welche Grundhaltung man zu der Sache hat und ob man Fingerspitzengefühl walten lässt. All das ist eben schwierig ohne Sprachkenntnisse und mit einer -wie es ein wenig durchklingt- schlechten Meinung über den Geschäftspartner. Eine Verhandlung ist ein Miteinander und kein Gegeneinander.
Titel: Re: Mietvertrag - Langzeitmiete
Beitrag von: Toytravel am 21, August, 2018, 12:57:27
Spezies, bin ganz deiner Meinung
Titel: Re: Mietvertrag - Langzeitmiete
Beitrag von: Pringels am 21, August, 2018, 13:05:44
[..] Gibt kein nur weiss oder nur schwarz. Schon gar nicht das Märchen von bösen Mallorquiner ( nur Abzocker, etc) und dem guten Deutschen ( der superkorrekte und Grunderliche )

Das habe ich so auch niemals behauptet!

Mein Einwand von den "starrköpfigen mallorquinischen Vermietern" basiert übrigens auf 10 Jahre Mallorca-Erfahrung und der Tatsache, dass viele (sprachgewandte, langjährige, ordentliche) Mieter die derzeitig absurden Mieterhöhungen nicht mehr stemmen können. Wenn man den Vermieter dann auf diesen Umstand hin anspricht, erntet man i.d.R. bloß ein Schulterzucken...

(Vorsorglich: Ob das jetzt in Frankfurt a. Main, Timbuktu oder anderswo genauso ist, spielt in diesem Fall keine Rolle, ich beziehe mich - im Mallorca-Forum - auf die Insel.)
Titel: Re: Mietvertrag - Langzeitmiete
Beitrag von: Spezies8472 am 21, August, 2018, 14:09:26
Tja Pringels,
sorry, aber das kann man auch globaler sehen: Frankfurt, Berlin, München, etc, da sinds die starrköpfigen deutschen Vermieter. Der normale Arbeiter kann sich da auch keine Wohnung mehr leisten. Die Vermieter gehen da auch nicht mit der Miete runter. Global gesehen gibs da wenige Gutmenschen drunter, wo Geld gemacht werden kann, wird gemacht. Daher kann ich diese Tematik nicht nur auf Mallorca und deren starrsinigen Mallorquiner runterbrechen. Das hat dann Geschmäckle und als Nebeneffekt kann man schön über den Mallorquiner abziehen. Da, wie oben schon genannt, in den Metropolen das nen allgemeines Problem ist, Mallorca ein beliebtes Ziel ist, selbst wenn es eine deutsche Insel wäre, sehe die Preislgestaltung im Mietbereich nicht anders aus.
Klarer ausgedrückt: es gehört mit zu der Natur des Menschen, das Geld verdient wird wo man Geld verdienen kann. Egal, was man selbst davon hält. Alternative: Mietpreisbremse?? Hat in Deutschland schon nicht so funktioniert.
Auch wieder global zu sehen: der Krug wird so lange zum Brunnen getragen, bis er bricht.
Titel: Re: Mietvertrag - Langzeitmiete
Beitrag von: Pringels am 21, August, 2018, 14:39:54
Ich ziehe den unsachlichen Begriff "starrköpfige mallorquinische Vermieter" hiermit zurück!  ;)  ^:)^


Titel: Re: Mietvertrag - Langzeitmiete
Beitrag von: Toytravel am 21, August, 2018, 15:28:28
Pringels, kürzlich hat mein Vermieter mir das Haus sogar um 100€ BILLIGER angeboten, obgleich es vorher auch nicht teuer war und gut in Schuß. Soll ich das jetzt auch verallgemeinern?
Titel: Re: Mietvertrag - Langzeitmiete
Beitrag von: Spezies8472 am 21, August, 2018, 15:44:17
Man muss das Ganze mal mit Abstand und aus marktwirschaftlichem Aspekt her sehen: Was passiert hier zur Zeit? Es werden Preise aufgerufen die entfernt sind, von dem, wo es mal war. Aber es gibt wohl anscheinend Leute, die es bezahlen können. So ist das leider in der freien Marktwirtschaft: Angebot und Nachfrage. Um das mal griffiger zu erklären: warum können die deutschen Handwerker min. 10 € mehr pro Std. ansetzten, wie nen gleiches mallorquinisches Gewerk? Ganz einfach, weil sie es können. Dh. weil genug Klientel da ist, die diese Preise bezahlt. Genauso verhält sich das mit dem Immobilienmarkt. Da Mallorcas Haupteinnahme der Tourismus ist und die Immobilienpreise dadurch im oberen Level liegen, war es doch nurne Frage der Zeit, das auch die Langzeitmietpreise anziehen. Man schaue nur mal nach Deutschland auf gewisse Urlaubsinseln. Da siehts nicht anders aus. Das sind eben die Geister die man gerufen hat. Solange nur Immobielen verkauft wurden, krähte kein Hahn nach. Immer frei nach dem Motto : toll was ich hier mit ner Immobile an Geld verdienen kann. Irgendwann konnte der Einheimische, das nicht mehr bezahlen. Nun steigen dementsprechend die Langzeitmietpreise.
Wie ich schon sagte: leider die Geister, die man gerufen hat. Marktwirtschaftlich, nüchtern betrachtet, nach zu vollziehen.
Titel: Re: Mietvertrag - Langzeitmiete-Nachzahlung von
Beitrag von: jogi2111 am 16, September, 2018, 17:38:20
Hallo
so eine neue Nachricht vom Vermieter
.im damals abgeschlossenen Mietvertrag steht drin,das der Mieter für u.a, Müllentsorgung aufkommen muss.3Jahre keine Nachticht vom Vermieter über die Zahlung der Müllgebühren bekommen.Jetzt fordert er die Nachzahlung von
3 Jahren in Höhe von 365,-€.
Ist das rechtens?
Titel: Re: Mietvertrag - Langzeitmiete
Beitrag von: Toytravel am 16, September, 2018, 21:15:28
Wenn das so im Mietvertrag steht, darf er das
Titel: Re: Mietvertrag - Langzeitmiete
Beitrag von: Spezies8472 am 16, September, 2018, 22:54:31
jogi:
wenn das so im Mietvertrag drin steht, er das nie verlangt hat, gehe ich davon aus, das du nach den fälligen Müllgebühren auch nie nachgefragt hast? Vielleicht aus Unwissenheit oder keine schlafenden Hunde zu wecken, die ja nun jetzt wach sind. Ob der Vermieter nun das so ohne weiteres nachfordern kann, wäre ich mir nicht so sicher. Er hätte es beim ersten Jahr schon anmahnen müssen. Hol dir mal ne Rechtsberatung. Das wäre so mein Tipp.
Gruss
die Spezies
Titel: Re: Mietvertrag - Langzeitmiete
Beitrag von: nowandhere am 16, Oktober, 2018, 14:17:29
Hallo zusammen,

in meinem Mietvertrag (Langzeitmiete) soll der Mieter für "Diebstahl, Brand, Türbruch, Glasbruch, Anstrich etc." haften. Ist das üblich? Schließlich würde das bedeuten, dass ich als Mieter zahlen muss, wenn z.B. ein Kabel durchschmort und das Haus abbrennt. In Deutschland gibt es dafür Gebäudeversicherungen, die der Vermieter abschließt. Oder muss in Spanien der Mieter diese Versicherung abschließen?

Gruß

Sylvia
Titel: Re: Mietvertrag - Langzeitmiete
Beitrag von: colau am 16, Oktober, 2018, 15:11:54
da Du, wie ich aus deiner anfrage nach online moebel schliesse,
unmoebliert mietest brauchst Du z.b. ne feuerversicherung;
nicht wegen den kabeln in der wand , sondern z.b. wegen Deiner geraetschaften.

und ja das ist durchaus so ueblich auf mallorca.

ich kenne einen fall da wurden die sachen aufgefuehrt
welche bei mietantritt in der wohnung waren
es brannte
schuld laut gutachten : ein vom mieter mitgebrachter reciever
der mieter musste die komplettsanierung zahlen.