Casa Nova Properties Immobilien Mallorca Webdesign Mallorca
 

Autor Thema: Finca Preise 2019  (Gelesen 878 mal)

Offline cooke

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 178
  • Mach etwas. Jetzt!
am:
30, Oktober, 2018, 23:22:46
Hallo,

nachdem wir den Flug für nächstes Frühjahr bereits gebucht haben, bin ich im Moment auf der Suche nach unserer Unterkunft. Es soll wieder eine Finca mit Pool etwas außerhalb, aber nicht zu weit weg von Strand und einem netten Ort sein.

Bei einer Recherche in den üblichen Portalen bin ich im Moment doch sehr überrascht: die Preise haben gegenüber den letzten Jahren deutlich aufgeschlagen: teilweise 50 oder mehr Prozent.

Habt ihr das auch schon bemerkt? Was ist denn da los?

Unser Lieblings Häuschen, dass wir noch vor ein paar Jahren für 130 € pro Nacht bekommen haben, kostet jetzt 250 €.

Da bin ich etwas ratlos.

Beste Grüße Michael
« Letzte Änderung: 30, Oktober, 2018, 23:31:03 von cooke »

Offline philbehr

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 494
Antwort #1 am:
31, Oktober, 2018, 07:35:12
2016 und 2017 waren Rekordjahre auf Mallorca aus Sicht der Touristenzahlen. D.h. es gibt eine extrem hohe Nachfrage. Gleichzeitig wurden die Regeln für die Vermietung von Ferienimmobilien verschärft (Lizenzen). Dadurch sind viele Anbieter aus den Portalen verschwunden.

Hohe Nachfrage  +  weniger Angebot  =  höhere Preise

Offline Spezies8472

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1180
Antwort #2 am:
31, Oktober, 2018, 09:01:51
es wird warscheinlich an den Lizenzen liegen, vorher haben edliche schwarz vermietet, die nun von den Portalen runter sind, vielleicht im "Freundes und Familienkreis" ihre Finca nur weitergeben. Andere werden Lizenzen beantragt haben, was nun nicht wenig Geld kostet und einer die Zeche zahlen muss. Wie so immer im Leben trifft das dann das letzte Glied in der Kette: den Gast. Zudem der Boom. Illegale Objekte finded man auch noch auf den Portalen, aber es ist nicht mehr die Masse. Aber auch diese ziehen bei den Preisen mit. Auch eine Sache die man feststellen kann: einer zieht die Preise an und viele springen auf das Pferd mit auf. " Wenn ich 250 € v erdienen kann, warum soll ich nur 150€ Euro nehmen". Das die Gäste dann weniger werden, spielt primer dann im Anfang keine Rolle..hat also verschiede Ursachen..unter anderen Geldgier

Offline Str-Omi

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2471
Antwort #3 am:
31, Oktober, 2018, 13:15:47
Im Pauschal-Hotel-Angebot habe ich zum Glück nichts Dergleichen festgestellt.
Schenke Jedem ein Lächeln. Ein Lächeln kostet nichts und schafft viel. Es bereichert die, die es empfangen ohne denen zu gehören, die es geben. Und Niemand hat ein Lächeln nötiger, als Derjenige, der selbst keines kennt.

Offline seven

  • Superior-Moderator
  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 5859
Antwort #4 am:
31, Oktober, 2018, 16:26:35
Die Zeiten, in denen man sich mit der "illegalen" Vermietung eine goldene Nase verdienen konnte, sind endgültig vorbei.
Rechnet mal mit ca. 40 % Steuern, dann will das Reinigungspersonal bezahlt werden mit ca. 12 €/Stunde, ggf der Poolservice, die Gästebetreuung, dann bleibt nichts mehr übrig. Also werden die Preise rausgesetzt, es finden sich ja immer noch welche, die diese Mondpreise bezahlen.

Ich bin nicht bereit, für eine Übernachtung soviel zu bezahlen und einfach nur froh, dass wir bei einer lieben Freundin gegen Kostenbeteiligung wohnen können
Liebe Grüße Petra

katzeninnot-sessalines.jimdo.com

Offline Mallorca1998

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 450
Antwort #5 am:
31, Oktober, 2018, 16:48:14
Das ist eine ganz einfache Rechnung: Mietpreis: € 130.00 abzüglich MWST dann bleiben noch € 103.00 abzüglich ca. 30% Steuern, dann bleiben noch € 72.00, abzüglich ca. € 7.00.für Poolboy und Poolpflegemittel, dann bleiben noch € 65.00.
Von den € 65.00 müssen dann noch Stromkosten, Müllabfuhr, Grundsteuer, Hausverwalter, Putzfrau. Wenn das Haus über eine Firma vermietet wird nochmals ca. 20% vom Grundpreis. Wenn jetzt noch die Betten an der Bettenbörse gekauft werden müssen bleibt gar nichts mehr übrig.
Jetzt ist immer noch kein Geld für Renovierungsrücklagen veranschlagt da diese bei Ferienvetmietung wesentlich höher sind als bei Eigennutzung. Wer also korrekt vermietet hat gar keine andere Möglichkeit als die Preise wesentlich zu erhöhen.
Wenn ich schwarz vermiete fallen viele dieser Kosten weg. Zumindest bis man erwischt wird.

Offline Frieder

  • Insel-Freund
  • **
  • Beiträge: 84
Antwort #6 am:
31, Oktober, 2018, 18:50:40

Es kommt darauf an, ob es ein Inklusivpreis ist. Es gibt Anbieter, da werden die Reinigungskosten sowie Bettwäsche und Handtücher separat in Rechnung gestellt. Ebenso ist oft der Strom im Mietpreis nicht inbegriffen. Da kommt schon einiges zusammen.

Sorry, €7,-- für Poolboy und Poolpflege am Tag ist doch sehr hochgegriffen, wenn es sich um einen eigengenutzten Pool handelt!

Offline Mallorca1998

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 450
Antwort #7 am:
31, Oktober, 2018, 19:34:10
Ein ordentlicher Poolpfleger kommt im Sommer 2mal die Woche. Chlor, PH Minus, Wasserverlust durch Sonne und Wind, Flocante, Stromverbrauch der Filteranlage. Ja klar, kostet nix. Zahlt ja der Vermieter.

Offline Mallorca1998

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 450
Antwort #8 am:
31, Oktober, 2018, 20:18:04
Nur mal so die Preise für einen Pool: Poolpfleger pro Monat € 120.00 Plus MWST = € 145,00,  Strom für Filteranlage  8kw pro Tag = € 2.00 pro Tag. = € 60.00 pro Monat. Chlortabletten = 4 Pro Woche = € 4.00, PH  Minus € 2.00 pro Woche, Wasserverlust durch Sonne und Wind € 6.00 pro Woche. Umgerechnet ergibt das pro Monat: Da bist du auf ca. € 259.00 im Monat  geteilt durch 30 Tage  Da kommst du aber ganz schnell mal über € 7.00 pro Tag.

Offline cooke

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 178
  • Mach etwas. Jetzt!
Antwort #9 am:
02, November, 2018, 07:42:39
Dass keine Schwarzvermietung mehr möglich ist, finde ich absolut in Ordnung und auch die eco-tax wird hoffentlich dazu führen dass diese wunderbare Insel noch lange so schön bleibt, wie es jetzt ist.

Ein Grund für die hohen Preise scheint mir aber auch zu sein, dass häufiger nicht nur eine Agentur sondern mehrere Agenturen in Reihe an einer Vermietung beteiligt sind. Und jede Agentur will wahrscheinlich ihren Anteil.

Offline PM

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 104
Antwort #10 am:
02, November, 2018, 12:35:38
Hallo Cooke

Das kommt ja wohl auch auf die Größe der Finca an also wieviel Schlafzimmer. Für 4 Personen findet man schon was in deiner Preislage.
Wo, Wann wieviel Personen?

Grüße Peter

Offline cooke

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 178
  • Mach etwas. Jetzt!
Antwort #11 am:
02, November, 2018, 12:55:42
Ich habe jetzt meine Preislage etwas nach oben angepasst und dafür aber auch etwas richtig Schickes gefunden ;-)

Offline Spezies8472

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1180
Antwort #12 am:
02, November, 2018, 14:53:45
Cooke:
naja vorher war die Schwarzvernietung auch nicht "möglich", ist und war ja nie, gesetzesmässig, keine graue Randnische. Wie der Name schon sagt "Schwarzvermietung". Desweiteren wird, selbst jetzt, immer noch schwarz vermietet. Klar ist es zurück gegangen, aber das es gar nicht mehr gemacht wird, ist quatsch. Die Leute werden ja nicht von heute auf morgen erlich und melden an. Sieht man ja an den Anmeldezahlen in den Zeitungen. Die Masse ist es nicht.
Gruss
die Spezies

Offline kbrandes

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 14
Antwort #13 am:
02, November, 2018, 18:58:57
Zumindest in absehbarer Zeit sollte das Schwarzvermieten wohl stark abnehmen, es ist für die Nachbarn einfach zu transparent ob eine Lizenz vorliegt. Spätestens wenn der Nachbar sich über zu laute Gäste ärgert ...

https://www.mallorcazeitung.es/lokales/2018/07/20/legal-neue-app-checkt-markt/61312.html

Offline Spezies8472

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1180
Antwort #14 am:
02, November, 2018, 19:51:20
meist gild im Moment noch der Grundsatz, den Nachbarn nicht anzuzeigen. Oder frei nach dem Motto: niemand ist mehr bekannt im ganzen Land, wie der Denunziant. Von daher nimmt man von sowas eher Abstand. Aber richtig ist, wenn die Gäste laut sind, dann kann es schon zu Problemen kommen. Bei denen, wo mir es bekannt ist, sehe ich bisher keine Scheu in der Schwarzvermietung, eher im Gegenteil, es geht munter und in sehr guter Belegung weiter. Ich meine nun nicht Kunden oder Freunde von mir. Man wird es sehen, wann diese Art der Vermietung einbricht.





Unsere Sponsoren: