Casa Nova Properties Immobilien Mallorca Webdesign Mallorca
 

Autor Thema: wie rücksichtslos und verroht werden wir noch?  (Gelesen 4055 mal)

Offline herbstzeit

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 5320
am:
31, Juli, 2018, 16:52:01
Diesen Beitrag bekam ich heute auf facebook:

Zitat
Beitrag von Ulla Stangl : BITTE TEILT AUF MALLORCA UND HALTET DIE AUGEN OFFEN  :(
Heute morgen fuhr ich von Sencelles Richtung Inca, ca 5 km vor Inca liefen 2 Hunde auf der Fahrbahn...Angehalten, Warnblinker, plötzlich schoss ein weißer Berlingo auf die linke Spur gab Gas und ueberfuhr die 2 Hunde. Fassungslos rannte ich zu dem Hund der auf der Straße lag, hab ihn gestreichelt bis er gestorben ist, konnte ihm nicht helfen, zwischenzeitlich sicherte Gaspar zusätzlich mit einem Warndreieck die Unfallstelle ab. In dieser Zeit wurde ich nur noch von Autofahrern aus den Autos beschimpft.. u.a. Hure etc... Als wir den Toten Hund in die Wiese legen wollten fuhr ein weißer BMW neuestes Modell mit dem Kennzeichen M-AV.... mit mindestens 100 km/h durch die gesicherte Unfallstelle. Dieses junge Paar würde ich sehr gerne finden..... Dass ich beschimpft werde nur weil ich..... Einem Tier helfe.... Alles okay, kann ich mit leben, dass aber ein ruecksichtloses Paar aus Deutschland so aufführt, macht mich in meiner Trauer noch wuetend.. Es war egal, ob ein Tier an der Stelle lag, es haette auch ein Kind sein können ..... Was seid ihr für Menschen!!!! Der 2. Hund habe ich dank der Hilfe von Peggy nach Inca in die Tierklinik gebracht... Dort wird er untersucht, behandelt etc...... Werde posten wie es dem Mädel geht. EIN GROßES DANKESCHÖN AN GASPAR DER DIE GANZE ZEIT BEI MIR BLIEB, OBWOHL ER ZUR ARBEIT MUSSTE, DANKE DOMINICA, DANKE PEGGY,DASS DU DA WARST... Habe Fotos von den Hunden, bei Bedarf Bitte PN. BITTE TEILT ES SO VIEL ES GEHT.......

Vielleicht könnten die hiesigen Residenten auch mal die Augen offenhalten?
"Und wenn wir die ganze Welt durchreisen, um das Schöne zu entdecken: Wir mögen es in uns tragen, sonst finden wir es nicht."

(Ralph Waldo Emerson)

Offline seven

  • Superior-Moderator
  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 5917
Antwort #1 am:
31, Juli, 2018, 20:04:50
Danke herbstzeit

Eine Freundin wohnt in der Ecke und hat den Originalpost vorhin ins Spanische übersetzt und geteilt. Sie wird sich auch in der NachbA****aft umhören
Liebe Grüße Petra

katzeninnot-sessalines.jimdo.com

Offline Prensal Blanc

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2026
Antwort #2 am:
31, Juli, 2018, 20:27:37

Diese Menschen leben bereits in einer persönlichen Hölle, nämlich mit sich selbst.  :-q 

Pringels

  • Gast
Antwort #3 am:
31, Juli, 2018, 20:35:57
Mir wird nicht ganz klar, wer jetzt eigentlich "gesucht" wird. Der, der die beiden Hunde (absichtlich?) überfahren hat, oder der, der anschließend (zu schnell) "den Tatort" bzw. die Unfallstelle passiert hat. Wenn Letzterer, warum? Wegen Überschreitung des Tempolimits?  :-?

herbstzeit?

Offline Prensal Blanc

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2026
Antwort #4 am:
31, Juli, 2018, 20:56:52
Neben den menschlichen Defiziten (vgl. Betreff), wäre das Ganze in Deutschland eine klare Straßenverkehrsgefährdung. Wenn dabei eine konkrete Gefahr für Menschen bestand (ausgestiegen, Unfallstelle gesichert etc.), gibt es in D dafür - je nach Vorgeschichte und Gefährdungslage - die ganze Palette, d.h. Führerscheinentzug, Geldstrafe, Freiheitsstrafe.

 

Pringels

  • Gast
Antwort #5 am:
31, Juli, 2018, 21:17:10
Neben den menschlichen Defiziten (vgl. Betreff), wäre das Ganze in Deutschland eine klare Straßenverkehrsgefährdung. Wenn dabei eine konkrete Gefahr für Menschen bestand (ausgestiegen, Unfallstelle gesichert etc.), gibt es in D dafür - je nach Vorgeschichte und Gefährdungslage - die ganze Palette, d.h. Führerscheinentzug, Geldstrafe, Freiheitsstrafe.

Sorry, ich verstehe immer weniger...  :-??

Aus dem fb-post: "Als wir den Toten Hund in die Wiese legen wollten fuhr ein weißer BMW neuestes Modell mit dem Kennzeichen M-AV.... mit mindestens 100 km/h durch die gesicherte Unfallstelle."

War jetzt die ganze Straße gesperrt, oder wie? Oder hat der BMW lediglich ein vermeintliches Pannenfahrzeug mit aufgestelltem Warndreieck passiert. (Info: Wir reden hier von einer gut ausgebauten Schnellstraße, Ma-3120) Fragen über Fragen....

Offline Spezies8472

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1569
Antwort #6 am:
31, Juli, 2018, 22:18:45
Moinsen Pringels:
wenn ich das richtig verstehe gehts insbesondere um das 2te KFZ mit Münchner Kennzeichen. Warum: Weil man von Deutschen halt mehr Rücksicht erwartet, bei signalisierter Pannenstelle. Ich kann dazu nur sagen: nicht zuviel erwarten. Schlimm das was dort passiert ist...keine Frage...auch das absichtlich wohl auf die Hunde zugesteuert wurde um sie platt zu fahren. Habe ich so auch noch nicht gehört. Es muss ja drauf zugesteuert worden sein, sonst wäre keine Tötungsabsicht vorhanden. Auf einer Schnellstrasse kreuzende Tiere auszuweichen, ist auch nicht immer machbar, so traurig das auch ist.
Gruss
die Spezies

Pringels

  • Gast
Antwort #7 am:
31, Juli, 2018, 23:05:25
Moin-moin Spezies,

Danke für den Beitrag! Wenn ich mir auf der fb-Seite die Kommentare zu dem von herbstzeit geteilten Startbeitrag durchlese, wird mir Angst und Bange! Da wird den "menschlichen Bestien" und "Mördern" u.a. "der Tod" gewünscht. Ich empfehle allen Fahrern/Fahrerinnen eines "weißer BMW neuestes Modell mit dem Kennzeichen M-AV....", die sich gerade auf der Insel befinden, umgehend das Deutsche Konsulat in Palma aufzusuchen, bzw. sich auf der nächsten Polizeidienststelle zu melden, um sich vor der drohenden Lynchjustiz aufgebrachter deutsch-mallorquinischer "Tierschützer" zu retten!

An Ulla Stangl (facebook): Danke für die "Erste Hilfe" für die beiden verunglückten freilaufenden Hunde vor Ort! Das war bestimmt ein Schock für Sie... Das nächste Mal aber bitte gleich die Polizei (Profis!) rufen, ggf. Anzeige erstatten, bzw. eine Zeugenaussage abgeben (Nummernschild zur Gänze einprägen und anschließend notieren  ;) ) usw. Aber bitte keinesfalls mit derart unklaren und zweifelhaften Angaben zu einer öffentlichen Hetzjagd aufrufen!!

Offline herbstzeit

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 5320
Antwort #8 am:
01, August, 2018, 01:00:17
Wenn ich mir auf der fb-Seite die Kommentare zu dem von herbstzeit geteilten Startbeitrag durchlese, wird mir Angst und Bange! Da wird den "menschlichen Bestien" und "Mördern" u.a. "der Tod" gewünscht.
Ich verabscheue derlei Kommentare aufs tiefste. Allerdings habe ich die Ulla Stangl Seite auf fb weder gesucht. noch gelesen,  mir wurde der Beitrag lediglich in meine Seite geteilt.

An Ulla Stangl (facebook): Danke für die "Erste Hilfe" für die beiden verunglückten freilaufenden Hunde vor Ort! Das war bestimmt ein Schock für Sie... Das nächste Mal aber bitte gleich die Polizei (Profis!) rufen, ggf. Anzeige erstatten, bzw. eine Zeugenaussage abgeben (Nummernschild zur Gänze einprägen und anschließend notieren  ;) ) usw.

Aber bitte keinesfalls mit derart unklaren und zweifelhaften Angaben zu einer öffentlichen Hetzjagd aufrufen!!
Auch wenn ich die Autorin gar nicht kenne, gehe ich nicht davon aus, dass dies ihre Absicht war.

Tolle Tipps mal wieder (mit "bold" und "underlined", wie gewohnt)! Schon schlimm, dass so eine geschockte Frau, die mit dem Versuch, zu helfen beschäftigt ist, nicht so straight und gesammelt war, die Polizei anzurufen, anstatt den angefahrenen Tieren zu helfen, sich das Kennzeichen des Autos, welches sie selber auch fast über den Haufen gefahren hätte, einzuprägen und zwischen Helfen und aufpassen, dass nicht noch mehr passiert, zu notieren, sowie Du es sicher gemacht hättest!

Du wärst wahrscheinlich sowieso einfach weiter gefahren......
"Und wenn wir die ganze Welt durchreisen, um das Schöne zu entdecken: Wir mögen es in uns tragen, sonst finden wir es nicht."

(Ralph Waldo Emerson)

Pringels

  • Gast
Antwort #9 am:
01, August, 2018, 01:12:59
Schon schlimm, dass so eine geschockte Frau, die mit dem Versuch, zu helfen beschäftigt ist, nicht so straight und gesammelt war, die Polizei anzurufen, anstatt den angefahrenen Tieren zu helfen, sich das Kennzeichen des Autos, welches sie selber auch fast über den Haufen gefahren hätte, einzuprägen und zwischen Helfen und aufpassen, dass nicht noch mehr passiert, zu notieren, sowie Du es sicher gemacht hättest!

Du wärst wahrscheinlich sowieso einfach weiter gefahren......

Was denn nun??

Pringels

  • Gast
Antwort #10 am:
01, August, 2018, 01:34:44
Und weiter:

[..] des Autos, welches sie selber auch fast über den Haufen gefahren hätte, [..]

Wo steht das? Wo hast du das so gelesen? Vermutung?


Offline seven

  • Superior-Moderator
  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 5917
Antwort #11 am:
01, August, 2018, 05:07:37
Pringels frag Dich doch einfach mal, wie Deine Reaktion aussehen würde, wenn dort statt der beiden Hunde 2 Kinder gestanden hätten.

Sowohl der Berlingo- als auch der BMW Fahrer haben sich durch ihr Verhalten mindestens einer Ordnungswidrigkeit strafbar gemacht. Und wenn ich dort gestanden hätte, weiss ich nicht, ob ich es noch geschafft hätte, mir 2 Kennzeichen zu merken und dann die Polizei zu verständigen.
In jedem Fall hat mindestens der BMW Fahrer in Kauf genommen, die Dame zu gefährden, da sie ja gerade den verstorbenen Hund von der Straße holen wollte.

Aber darum geht es hier gar nicht, sondern darum, dass die Helferin einen tollen Einsatz gezeigt hat und es eben mehrere Leute gab, die sich absolut sch... verhalten haben
Beiden Fahrern würde ich auch gerne mal ein paar Sachen sagen.
Liebe Grüße Petra

katzeninnot-sessalines.jimdo.com

Offline Spezies8472

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1569
Antwort #12 am:
01, August, 2018, 06:51:22
denoch wird die Frage erlaubt sein: warum sie eine Hetzjagt über FB veranstaltet und nicht, nach ihrer Hilfsaktion, die Polizei verständigt hat. Sowas kann man auch später machen. FB ist und bleibt nicht das richtige Medium dafür. Da läuft es häufiger in so einer Richtung. Die Zeit, die sie investierte in FB zu schreiben, hätte sie auch in einer Anzeige investieren können. Wenn in FB, dann als sachliche Info ( ohne Kennzeichennennung ).So hat sie zur Jagt aufgerufen. Weiss nicht, ob das auch strafbar ist.
Dennoch hat sie vor Ort eine tolle Hilfsaktion gestartet.

Offline seven

  • Superior-Moderator
  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 5917
Antwort #13 am:
01, August, 2018, 08:08:57
Soweit ich das mitbekommen habe, war sie bei der Polizei. Ob da zumindest im Fall des 1. PKW etwas zu machen ist?

Mir gefallen Hetzjagden auch nicht, aber ich habe den Bericht auch nicht so aufgefasst, sondern mehr als Info, was einem so alles passieren kann
Liebe Grüße Petra

katzeninnot-sessalines.jimdo.com

Offline Spezies8472

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1569
Antwort #14 am:
01, August, 2018, 08:24:48
ich bin kein Freund von FB. Alleine auch schon aus dem Grund, das selbst ungewollt " Hetze, etc." entsteht. Als neutrale Info kann ich das in dem Fall nicht sehen, weil ein Münchener Kennzeichen genannt worden ist. Von daher ist beabsichtigt, das die Leute die Augen offen halten, was ja auch erst mal nicht so verkehrt ist.Aber da es viele kaputte Leute in FB gibt, was man anhand der Komentare auch lesen kann..wird so ein Post ruckzuck zur Hetzjagt. Kennzeichennennung gehören halt nur zur Polizei. Berichten über solche Dinge die passieren, kann man ja machen, auch um sich das von der Seele zu schreiben. Für viele ist FB ja sehr wichtig im Leben geworden, wie nen guter Freund oder Freundin. Aber denoch bin ich der Meinung, man muss mit gewissen Dingen vorsichtig sein, was man so schreibt....





Unsere Sponsoren: