Casa Nova Properties Immobilien Mallorca Webdesign Mallorca
 

Autor Thema: Tierschutz-Polizei  (Gelesen 1852 mal)

Online seven

  • Superior-Moderator
  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 5866
Antwort #15 am:
30, November, 2018, 14:59:18
Genau das ist der Punkt. Ohne Namensnennung (per PN natürlich) ist das alles schwer nachvollziehbar.

Die paar schwarzen Schafe sind eigentlich bekannt und bisher alle weiblich
Liebe Grüße Petra

katzeninnot-sessalines.jimdo.com

Offline Spezies8472

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1231
Antwort #16 am:
30, November, 2018, 15:12:57
Vielleicht kommt ja noch was von "tierisch gut" und erhellt uns unser Unwissen. Bisher alle "schwarzen Schafe" weiblich....interessant

Offline herbstzeit

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 5138
Antwort #17 am:
30, November, 2018, 15:32:54
Vielleicht kommt ja noch was von "tierisch gut" und erhellt uns unser Unwissen. Bisher alle "schwarzen Schafe" weiblich....interessant
Tja, heißt ja auch schwarze Schafe und nicht schwarze Hammel..... :D



Leben ist das, was passiert, während Du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.

(John Lennon)

Offline Spezies8472

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1231
Antwort #18 am:
30, November, 2018, 16:07:55
Herbstzeit:
ja ne, is klar ;)
nun komme ich: Männliches Schaf : Bock oder Widder
Weibliches Schaf: Au, Aue oder Zibbe
 :D Zack  :P
Aber Spass beiseite, ist schon sch... wenn einer auf "Tierschutz" macht und die Leute abzockt. Nach dem Unwetter, wo jede Menge Spenden gesammelt worden sind, sind auch welche Tür zur Tür gegangen und haben für die Opfer gesammt. Die "Opfer" waren sie selber und haben sich das Geld eingesteckt. Sich an Leid, ob nu menschlich oder tierisch, zu bereichern ist für mich so der schlimmste Abgrung, der sich beim Meschen auftun kann...

Offline chico

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2522
Antwort #19 am:
30, November, 2018, 17:31:21
Da sind wir wieder bei Vertrauen. Wir hatten bei der Flutkatastrophe einen höheren Betrag gesammelt. Überall kam, man soll nur Geld auf das offizielle Spendenkonto einzahlen. Wir überlegten lange, hatten aber persönlichen Kontakt zu Bedürftigen. So kauften wir Unterwäsche und sonstiges, auch ging Bargeld an ein junges Pärchen das wirklich alles verloren hatte. Heute sind wir froh, so gehandelt zu haben, die offiziellen Spendengelder sind noch nicht ausbezahlt. Es liegen über 840.000 Euro auf dem Konto und nichts passiert. Sehr sehr traurig.
Für Wunder muß man beten, für Veränderungen arbeiten.





Unsere Sponsoren: