Casa Nova Properties Immobilien Mallorca Webdesign Mallorca
 

Autor Thema: Wie organisiert Ihr eure Urlaubsfotos?  (Gelesen 1710 mal)

Offline herbycon

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2036
  • Montréal/Mallorca
Antwort #15 am:
28, Juni, 2018, 18:52:41
Vielen Dank, das hört sich ja alles sehr einfach und geschmeidig an. Aber wenn man es mal genau betrachtet, ist es erstens sehr zeitaufwendig und zweitens läppern sich da doch ein paar Taler zusammen. Aber immer wieder schön, auch andere Ideen und Techniken kennen zu lernen.



Sent from my iPhone using Tapatalk

Offline Verano

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1977
Antwort #16 am:
29, Juni, 2018, 09:28:24
Birgit: Wow - Ziehe meinen hut: Fleißig!
Liebe Sommergrüße von Ullie - sind erst im Herbst auf der Insel...

Worüber ich Jahr für Jahr mehr nachdenke, ist, dass wenn ich Aufnahmen mache, ich bestimmte Momente oder Szenen gerne unbedingt festhalten möchte in Bild, jedoch das Wesentliche dabei droht zu kurz zu kommen: einfach diesen besonderen Augenblick zu genießen und im Herzen zu bewahren...
Für mich immer wieder ein Zwiespalt. Beides soll ja nicht zu kurz kommen.

Wie bekommt Ihr diesen Spagat hin? 



Offline herbycon

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2036
  • Montréal/Mallorca
Antwort #17 am:
29, Juni, 2018, 14:57:42
Worüber ich Jahr für Jahr mehr nachdenke, ist, dass wenn ich Aufnahmen mache, ich bestimmte Momente oder Szenen gerne unbedingt festhalten möchte in Bild, jedoch das Wesentliche dabei droht zu kurz zu kommen: einfach diesen besonderen Augenblick zu genießen und im Herzen zu bewahren...
Für mich immer wieder ein Zwiespalt. Beides soll ja nicht zu kurz kommen.
Wie bekommt Ihr diesen Spagat hin?
Das Wesen des Menschen bei der Aufnahme sichtbar zu machen, ist die höchste Kunst der Fotografie.
– Friedrich Dürrenmatt –
Bereit sein ist viel, warten zu können ist mehr, doch erst den rechten Augenblick nützen ist alles.
– Arthur Schnitzler –
Meine Meinung: Das Foto muss die Seele berühren und nicht das Hirn. Dafür bist allein du als
Fotografin zuständig. Das Hirn bedienen andere.

Offline Prensal Blanc

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1909
Antwort #18 am:
30, Juni, 2018, 08:51:42
Vieles verpasst man, weil man fotografiert. Vieles sieht man erst dadurch, dass man fotografiert.  :-??

Auch akribisch geordnete Fotosammlungen haben ihre Tücken. Wer schaut sich schon noch einmal freiwillig
"Titanenwurzblüte 2013" an? Anders ist es, wenn man einen längst vergessenen Karton findet, oder ein ungeordnetes Verzeichnis. Das hat sowas von Schatzkiste, fördert natürlich auch Banales zutage, aaaaber eben auch Juwelen.   8->

Wie heißt es so schön: "Wer Ordnung hält, spart Phantasie."

Offline Str-Omi

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2471
Antwort #19 am:
30, Juni, 2018, 14:48:49
Oder:“ Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum Suchen.“
Schenke Jedem ein Lächeln. Ein Lächeln kostet nichts und schafft viel. Es bereichert die, die es empfangen ohne denen zu gehören, die es geben. Und Niemand hat ein Lächeln nötiger, als Derjenige, der selbst keines kennt.

Offline internetmieze

  • Insel-Kenner
  • ****
  • Beiträge: 998
Antwort #20 am:
01, Juli, 2018, 10:27:18
@Verano,
Ich hab mal in einer Bildagentur gearbeitet, da ist ein bisschen was hängen geblieben. :-)

@Herby,
ich ziehe es vor, meine Daten privat zu speichern, da muss man ein bisschen investieren, kannst Du aber genauso gut mit Google machen bzw Lightroom/Adobe bieten ja auch an, die Bilder zu speichern, da weiß ich aber nicht, was es kostet. Es läuft eigentlich ganz geschmeidig und schnell, die meisten Infos sind als Presets gespeichert, die muss ich nur an den Upload anhängen und das speichern mach ich nebenbei, Karte rein, importieren und los gehts, muss ich ja nicht daneben sitzen.

LG
Birgit

Offline herbycon

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2036
  • Montréal/Mallorca
Antwort #21 am:
01, Juli, 2018, 13:11:07
Es läuft eigentlich ganz geschmeidig und schnell, die meisten Infos sind als Presets gespeichert, die muss ich nur an den Upload anhängen und das speichern mach ich nebenbei, Karte rein, importieren und los gehts, muss ich ja nicht daneben sitzen.
Du redest jetzt aber von einer Digitalkamera. Da ich meine Fotos aber zu 100 % auf dem
iPhone mache, also ohne SD, SDHC, SDXC ... etc-Karte, ist bei mir die Ausgangslage anders.
Alle Aufnahmen werden ja zunaechst im Handy-Speicher abgelegt. Gleichzeitig habe ich sie
dann ueber iCloud in meinen anderen Geraeten. Und da geht das Aussortieren erst richtig los!
Die zuvor von dir genannten Tipps (Lightroom etc.) sind natuerlich trotzdem hilfreich. Nur:
Wie viele Clouds braucht der Mensch? Vor allem aber: Wie viele Einzelabrechnungen will ich
denn noch verwalten (und bezahlen)? Vielleicht ist das gute, alte Taggen doch noch die
brauchbarste Methode. Zeitaufwendig scheinen sie alle zu sein - mehr oder weniger ;)

Offline internetmieze

  • Insel-Kenner
  • ****
  • Beiträge: 998
Antwort #22 am:
09, Juli, 2018, 21:06:37
@Herby

:-) sorry, war länger nicht hier.

Ich zahle nur für Lightroom, 12 EUR/Monat. Meine iphone photos (27k) wandern automatisch in die Apple-Photo-App auf meinem Macbook, sobald ich zuhause im Wlan bin und von da schiebe ich sie regelmäßig in einem Schritt zu Lightroom und die externe Festplatte.

Mein iphone hat 256 GB und ist damit auch mein Speicher für unterwegs, weil ich immer genervt bin, dass ich mangels oder aufgrund langsamen Internets immer genau dann nicht nicht an die Cloud komme, wenn ich sie brauche.

LG
Birgit

Offline herbycon

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2036
  • Montréal/Mallorca
Antwort #23 am:
09, Juli, 2018, 22:25:23
Ich zahle nur für Lightroom, 12 EUR/Monat. Meine iphone photos (27k) wandern automatisch in die Apple-Photo-App auf meinem Macbook, sobald ich zuhause im Wlan bin und von da schiebe ich sie regelmäßig in einem Schritt zu Lightroom und die externe Festplatte. Mein iphone hat 256 GB und ist damit auch mein Speicher für unterwegs, weil ich immer genervt bin, dass ich mangels oder aufgrund langsamen Internets immer genau dann nicht nicht an die Cloud komme, wenn ich sie brauche.

Klingt alles extrem gut. Bis incl. Google-App verfahre ich genau so.
Allerdings habe ich Lightroom nicht abonniert und die 256 GB-Version
habe ich beim juengsten iPhone-Kauf leider verpennt. War der Meinung:
Wer braucht so viel Speicher, wenn es doch die Cloud gibt? Aber du lieferst
mir hiermit den Beweis, dass ueppig ausgelegte Hardware-Speicher immer
noch ihre Daseinsberechtigung haben. Vielen Dank fuer die Anregung!

Offline lightofray

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 13
Antwort #24 am:
10, Juli, 2018, 10:34:12
Wir Benutzen mit meiner Frau Amazon Prime Photos
Ist im Amazon Prime Preis inklusive und hat keine Limits
Seit 2015 benutzen wir es ja und sobald das Smartphone WIFI hat, werden alle neue Fotos hochgeladen
Und auch wenn ich neue Fotos habe, einfach die SD Karte im PC stecken und die kann man UPLOADEN

Die werden dann nach Datum, Ort, usw. Sortiert
bei uns sind es mittlerweile über 65000 Bilder und ca. 1300 Videos





Unsere Sponsoren: