Casa Nova Properties Immobilien Mallorca Webdesign Mallorca
 

Autor Thema: Photovoltaik - Effizienz im Winter  (Gelesen 920 mal)

Offline Mallorcajoern

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 11
am:
23, September, 2018, 20:00:09
Aloha,
eine Frage an die Besitzer von Photovoltaik-Anlagen: wie ist so die Stromproduktion im Winter? Also kommt ihr auch im Winter (Nov - Feb) auf über 80% der Max-Leistung? Wieviele Stunden dann?

Ich habe die Hoffnung dass ich an einem sonnigen Tag für fünf Stunden über 70% produzieren kann und nochmals vielleicht drei Stunden mit 30%, rein rechnerisch. Komme ich damit hin oder ist das viel zu optimistisch?  ???  Hat jemand Erfahrungswerte für mich?  :-bd
Danke und VG
MallorcaJörn

Offline kilofox

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 10
Antwort #1 am:
25, September, 2018, 08:19:09
Moin,

Erfahrungswerte sind das eine, valide Daten das andere. Die Zukunft kann keiner voraus sehen, die Daten der Vergangenheit jedoch verfügbar.
Auf der Insel gibt es verschiedene Meteorologische Beobachtungsstationen.

http://www.balearsmeteo.com/estaciones_meteorologicas_baleares.php

Geh zu ein zwei in Deiner Nähe und bitte sie Dir die Sonneneinstrahlungsdaten der letzten Jahre zu geben. Und dann auf die Zukunft hoffen, mehr kannst Du nicht tun.
Bei unserer Station sieht das so aus:

http://www.meteollubi.com/grafiques_interactivas.php

Beste Grüsse
kilofox

Unruhe entsteht aus dem übertriebenen Glauben an die Beständigkeit der Dinge.

Offline Paradiesvogel

  • Insel-Kenner
  • ****
  • Beiträge: 626
  • Ein Lied, ein Tanz, eine Freude
Antwort #2 am:
25, September, 2018, 14:22:00
Unsere nur 5 kw Anlage schafft an guten Tagen im Sommer bis zu 14 kw/h und an ebensolchen im Winter um die 8-10 kw/h. An trüben Tagen nur um die 2-4 kw/h (Sommer wie Winter), so dass dann nach ein paar solcher Wolkentage der Diesel-Generator für ein paar Stunden angeworfen wird um den Batterieblock wieder aufzuladen.

Offline Spezies8472

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1288
Antwort #3 am:
25, September, 2018, 17:54:51
Mallorcajörn,
es kommt drauf an, was fürne Anlage du bauen möchtest. Wir haben zB. ne 3KW Anlage ( Inverter hat 3KW) . Wie Paradisvogel auch schon schrieb, haben wir auch nen Generator, mit dem wir nachladen können. Auch hängt es von dem Verbrauch ab, was du alles dranhängen möchtest. Hängt also von vielen Faktoren ab: Grösse der Anlage: Grösse der Batterien, Grösse der PV Platten, den Verbrauch ( Pumpen, Waschmaschine, Trockner, Geschirrspüler, gar nen E. Ceranfeld. Klimaanlage, Warmwasser, etc. Von daher kann man das so nicht direkt beantworten. Wir kommen gut hin, auch im Winter. Aber der Stromverbrauch wird auch reduziert: zB Kochen u. Backen auf Gas. Waschmaschine hatn Warmwasseranschluss mit Termostat. Trockner und Spülmaschine haben wir nicht. Wenn wir ne Spülmaschine hätten bekäme die auch nen Warmwasseranschluss. Alles was mit " Wärme mit Strom" erzeugen zu tun hat, kann man versuchen zu reduzieren. Im Haus verteilt sind Steckdosen, auf denen direkter Generatorstrom läuft. An denen kann man zB nen Raqulettegrill anschliessen, wenn der Generator läuft. Wichtig ist auch, die Solaranlage zu warten: Säurewerte mit nem "Säureheber" durchmessen( jede einzelne Zelle ), Wasser nachfüllen, Batterien auch mal überkochen. Im Sommer schaft man das mit den Platten ( Beim Solarladeregler die Equalizefunktion ). Im Winter mit nem ungeregeltem Ladegerät. Überkochen heisst im unseren Fall die Batterien unsere 24 V Anlage bewusst auf 32 V hochladen. Dann blubbert das richtig in den Batterien. Das erhöht wesendlich die Lebensdauer der Batterien.
Von daher, wie ich schon schrieb, hängt es von vielen Faktoren ab.
Ach ja noch vergessen: Wenn die Platten regelbar sind, d.h. zB. auf ein Drehgestell, das mit der Sonne geht. Zudem Neigungswinkel ( Sommer/ Winter), da holt man das meiste aus der Sonne raus. Auch wenn man die Platten mal saubermacht, steigert die Energieeffiziens. Grad im Winter merkt man, wenn die Platten in die Sonne gedreht sind. Bei ner starren Anlage, haste da Verluste.
Gruss eines langjährigen Solarstromers
Die Spezies
D

Offline Mallorcajoern

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 11
Antwort #4 am:
25, September, 2018, 19:37:22
Dankeschön, Spezies, kilofox und Paradiesvogel.

Paradiesvogel: Das heb ich nicht verstanden. Deine 5 kwp Anlage schafft 14 kw/h? Kann irgendwie nicht sein, oder wo hakt es bei mir? Eine 5 kw/p Anlage sollte bei guter Sonneneinstrahlung 5 kw/h schaffen, korrekt? Und wenn die Sonne über 8 Stunden so gut scheint (Sommer), dann sind es über 8 Stunden 8 x 5 = 40 kw/h. Vielleicht grob mal 80% Leistung sind es irgendwas bei 30 - 35 kw/h. Oder?

kilofox: super, sehr hilfreich. Was mich total gewundert hat: Im Sommer bei wolkenlosem Himmel kommen nur etwa 860 Watt/m2 Sonnenstrahlung ein. Die Solarpanels sind mit ihrer kw/p Angabe aber nach meiner Kenntnis auf eine Einstrahlung von 1000 kw/p genormt. Dafür müsste man dann eigentlich in der Wüste sein. Im Winter (Dezember) sehe ich da Werte bis max 420 kw/m2 und eher im Bereich von 200 - 400 kw an guten Tagen über sechseinhalb Stunden. Das ist natürlich auch nicht wirklich viel.
 
Spezies: Meine Frage zielte rein auf das was die Module wohl im Winter an Strom erzeugen können. Der Tipp mit dem Winkel ist sehr wertvoll, werde ich drauf achten. Keine teure Nachführlösung, aber den Winkel im Winter anders (steiler) einstellen, das macht Sinn und das werde ich auf unserem Flachdach hinbekommen.
Warmwassser: wie machst Du das? Öl-Gas oder über Solarthermie? Funktioniert Solarthermie für Warmwasser im Winter auf der Insel?

Wenn ich die Strahlungswerte der Meteostation so sehe, werde ich vermutlich die maximale Anzahl 10 kwp installieren und tatsächlich auch über Solarthermie nachdenken. Ich wollte eigentlich sowohl heizen als auch Warmwasser mit eigenem Strom machen. Könnte eng werden. Klar, ich habe auch eine Leitung ans Netz. Erfrieren wird da keiner, aber ich will auch nicht übermäßig Strom bezahlen. Aus Prinzip nicht.
Danke und VG von
Mallorcajörn

Offline Paradiesvogel

  • Insel-Kenner
  • ****
  • Beiträge: 626
  • Ein Lied, ein Tanz, eine Freude
Antwort #5 am:
26, September, 2018, 11:40:07
@mallorjajoern:
Du hast natürlich recht mit deiner Berechnung zu einer 5 kw-Anlage. Habe nochmal nachgeschaut, was mir da als 5 kw-System installiert worden war, und das bezog sich wohl auf die Inverter-Leistung. Meine Panels sind nur 8 Stück je 250 Watt, also max. 2000 Watt Leistung.

Offline funkboje

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 3
Antwort #6 am:
02, Dezember, 2018, 12:07:06
Hier kann man live sehen, wieviel Strom auf Mallorca mit einer 3500 Wp Solaranlage produziert wird. Auch im Winter. Ist zu viel Strom vorhanden wird ein 80 L Wasserboiler erhitzt und ist dann immer noch zu viel Strom vorhanden, dann wird damit geheizt. (Anzeige Links unten)

Link:  Finca im osten von Mallorca
----------------------------------------------------
Ulrich

OPEN SOURCE Projekt: solaranzeige.de





Unsere Sponsoren: