Casa Nova Properties Immobilien Mallorca Webdesign Mallorca
 

Autor Thema: Fritzbox anstatt Movistar Router  (Gelesen 1018 mal)

Offline smartcore

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 15
am:
17, September, 2018, 10:30:38
Hallo, ich suche nach einer Lösung, meinen Movistar Router durch eine Fritzbox zu ersetzen. Ich habe schon die Anleitungen im Netzt gesehen, dass man den Movistar Router in den Bridge Modus setzen solll und dann die Fritzbox dahinter. Das funktioniert bei mir auch grundsätzlich, aber ich würde mir lieber die Fritzbox 5490, also das Glasfasermodell kaufen, damit ich nicht so viele Geräte rumstehen habe. Gibt es jemanden hier, der Erfahrungen mit der Box hat, und mir ggf. auch bei der Installation Tipps geben kann, was bestimmte Einstellungen angeht. Habe auch schon bei AVM in Deutschland angerufen, aber die konnte mir auch nicht weiterhelfen. Danke

Offline Daniel

  • Administrator
  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 4319
  • Jefe de Foro
Antwort #1 am:
17, September, 2018, 10:56:32
Frag mal bei Michael Fleischmann nach, der ist da versiert, er bietet auf seiner Homepage zwar auch nur eine Anleitung für den Bridge Modus an, wird dir aber sicher erklären können ob ein direkter Glasfaserbetrieb möglich ist, bzw. warum das ev. nicht geht.

https://jumpit.eu/fibra-optica-movistar-und-fritzbox/

VG Daniel

Offline Spezies8472

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1288
Antwort #2 am:
17, September, 2018, 12:43:52
Hallo Smartcore,
ich habe eine Fritzbox direkt an der Leitung. Wir haben KEIN GLASFASER. Bei nem normalen Analoganschluss musste ne Eurofritzbox kaufen, die die DSL Sprache "Annex A" kann. In Deutschland fährt man Annex C. Daher kann  man in Deutschland nicht einfach ne Fritzbox kaufen, die dann auf Mallorca anschliessen. Ich hab vorX Jahren ne Eurofritzbox gekauft. Konfiguration läuft dann manuell über das Menü ( entweder fritz.box oder 192.168.178.1 ) User und Passwort überlegen und eingeben. Dann kann man konfigurieren.
Movistardsl daten, kannste auf der Movistarseite bekommen.
Diese Beschreibung gilt für ein normalen Kabelanschluss. Wichtig: Die Fritzbox MUSS Annex A beherrschen.
Gruss
die Spezies

Offline smartcore

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 15
Antwort #3 am:
17, September, 2018, 20:17:38
Hallo Spezies, danke für die Info, aber das wusste ich schon. Ich habe nur leider kein DSL, sondern Glasfaser... Mann Kann übrigens deutsche Fritzboxen mit der Internationalen Firmware flashen und dann funktionieren die auch hier.

Offline Spezies8472

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1288
Antwort #4 am:
17, September, 2018, 20:25:26
ok, dann ist doch der Tipp von Daniel, mit dem Link genau das richtige. Ich wusste nicht, das man die Boxen einfach mit EU soft flashen kann, damit sie Annex A kann. Ich dachte immer, das es auch Hardwaremässig Annex A können muss. Aber nun gut. Meine konnte nur Italienisch, die habe ich mit der passenden Soft zu der Box 4 sprachig gemacht, bzw geflasht. So kann sie nun deutsch.

Offline Manolo

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 35
Antwort #5 am:
17, September, 2018, 23:05:46
Wen hat man denn da so als Provider? Telefónica - oder ist da ein besserer Anbieter zu empfehlen?
Ich gehe mal davon aus, dass das alles nur funktioniert mit Festnetzanschluss, oder?

Da es mittlerweile in Deutschland ja auch ein paar andere Möglichkeiten gibt  >:D<
Saludos
Hans

Offline Spezies8472

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1288
Antwort #6 am:
18, September, 2018, 07:45:22
hier haste mittlerweile auch ne Auswahl an Provider. Ausser Glasfaser und das analoge Kabel haste zB. noch WiMax Internet per Funk. zB Conectabalear, IBRed. Übers Handy kannste auch Internet machen. Über Sat. Ergo haste schon Möglichkeiten. Was haste den In Deutschland noch für Möglichkeiten?

Offline Manolo

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 35
Antwort #7 am:
18, September, 2018, 10:20:54
Naja Glasfaser wäre dann Vodafone. Analoges Kabel gibt es nicht mehr. Dann hast Du übers Telefonnetz die Telekom, 1 und1 und noch ein paar Kleinere die Dir die Zugänge so anbieten.

Über UMTS hast dann natürlich alle Handynetze, und seit neuestem den Vodafone Gigacube. Da bekommst Du eine Simkarte, steckst ihn in die Steckdose und los gehts. Prinzipiell ist das LTE, also Handynetz. Soll aber gut funktionieren und hat 50GB als quasi als Menge.

Über Sat kannst Du auch, dann wieder Telekom z.B. aber das kostet Zuviel. 2 Kunden von uns hatten das, weil sie auf einem Dorf wohnten wo in puncto DSL nix ging. Das ist heute aber auch anders.
Saludos
Hans

Offline g33k

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 2
Antwort #8 am:
18, September, 2018, 14:34:48
Servus,

die AVM FBen kann man nicht direkt am FTTH-Netz der Telefónica betreiben. Sie sind dazu nicht homologiert. Du musst somit den ONT in den Bridge-Mode versetzen. Dann kannste dort anhängen, was immer Du möchtest. Näheres, wie schon eine Kollege schrieb, z.B. bei Herrn Fleischmann.

CU,
G33k

Offline red-snapper

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 223
  • Vorsicht! Bissig!
Antwort #9 am:
19, September, 2018, 10:29:24
Naja Glasfaser wäre dann Vodafone. Analoges Kabel gibt es nicht mehr. Dann hast Du übers Telefonnetz die Telekom, 1 und1 und noch ein paar Kleinere die Dir die Zugänge so anbieten.

weder 1&1 noch die telekom bieten in spanien internetzugänge an und natürlich gibt es noch analoge zugänge via dsl. keine ahnung woher du diese fehlinformationen hast!?


Offline Manolo

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 35
Antwort #10 am:
19, September, 2018, 12:31:18
Hallo Redsnapper,

Du hast da was falsch gelesen - das war die Antwort auf die Frage von Spezies was es in Deutschland so gibt, und nicht wie es auf der Insel ist.  [-X
Saludos
Hans

Offline Spezies8472

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1288
Antwort #11 am:
19, September, 2018, 14:05:43
Moinsen Manolo,
und genau so hatte ich das auch verstanden. Manchmal muss man ein paar Posts lesen um den Zusammenhang zu haben.
Gruss
die Spezies





Unsere Sponsoren: