Casa Nova Properties Immobilien Mallorca Webdesign Mallorca
 

Autor Thema: Stierkampfarena in Palma  (Gelesen 1850 mal)

Offline cooke

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 254
  • Mach etwas. Jetzt!
am:
19, Mai, 2018, 10:23:33
Hallo,

bei unserem Besuch in Palma über Pfingsten möchten wir gerne die Stierkampfarena in Palma anschauen. Zu Öffnungszeiten und Zugangsmöglichkeiten haben wir im Netz unterschiedliche Informationen gefunden.

Ist jemand von Euch in letzter Zeit dort gewesen und kann aus eigener Erfahrung berichten, wie man hineinkommt und ob es sich lohnt?

Danke und Gruß
Michael

Offline margit

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 5813
Antwort #1 am:
07, August, 2019, 17:27:26
Dieses Wochenende sollen nach längerer Zeit wieder Stierkämpfe in Der Arena in Palma stattfinden,
16 Kampfstiere wurden bereits vom Festland auf die Insel gebracht
entsprechende  ;----( Demos sind angekündigt


« Letzte Änderung: 07, August, 2019, 17:32:21 von margit »

Offline chico

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2646
Antwort #2 am:
07, August, 2019, 17:50:29
Sehr traurig, dass es Menschen gibt, die gerne dabei zuschauen wie Tiere gequält werden.  [-( :-q
Für Wunder muß man beten, für Veränderungen arbeiten.

Offline Spezies8472

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1784
Antwort #3 am:
07, August, 2019, 19:08:16
Ich denke, Michael möchste sich "nur" die Arena anschauen, ohne den Stierkampf. Ich denke, das ist legitiem. Die Arena wurde ja nun auch für andere Veranstaltungen genutzt und ist ein historisches Gebäude..

Martin Dexter

  • Gast
Antwort #4 am:
07, August, 2019, 19:45:01
@ Spezies: Ich denke, "Michael" war (von "chico") auch gar nicht gemeint. 

- Bevor es zu weiteren Missverständnissen kommt...   ;)

« Letzte Änderung: 07, August, 2019, 19:52:41 von Martin Dexter »

Offline cooke

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 254
  • Mach etwas. Jetzt!
Antwort #5 am:
07, August, 2019, 20:02:32
Ja, ich wollte nur das Gebäude besichtigen. Allerdings ist die Anfrage jetzt aber auch schon über ein Jahr her.

Offline Spezies8472

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1784
Antwort #6 am:
07, August, 2019, 20:06:53
ups...des hab ich net gesehen, das der Treat von 2018 ist...ok

Offline chico

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2646
Antwort #7 am:
08, August, 2019, 08:21:32
ich hatte nicht Michael gemeint. Es ging ein Bild durch die Medien, auf denen man die lange Schlange am Kassenhäuschen sah, für Karten zum Stierkampf.
Für Wunder muß man beten, für Veränderungen arbeiten.

Offline Spezies8472

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1784
Antwort #8 am:
08, August, 2019, 11:28:36
Chico: ich hatte das Datum des ersten Post nicht gesehen...alles gut. Vielleicht befindet ja das Rathaus Palma die Arena ja für technisch nicht akzeptabel und umgeht so den Stress mit noch mehr Demos...etc. Alles dann unter dem Deckmatel "technisch nicht einwandfrei". Einfacher wäre es offen den Käse zu verbieten, das geht wohl offensichtlich nicht.

Offline Spezies8472

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1784
Antwort #9 am:
08, August, 2019, 12:06:42
Nachtrag: aber ich lese grad im MM: keine technischen Mängel, Corrida findet statt.

Offline Paradiesvogel

  • Insel-Kenner
  • ****
  • Beiträge: 805
  • Ein Lied, ein Tanz, eine Freude
Antwort #10 am:
10, August, 2019, 11:21:06
Das spanische Verfassungsgericht hat entschieden, dass der Stierkampf in Spanien ein  kulturelles Gut seiund daher besonders zu schützen ist. Keine Region könne den Stierkampf bei sich verbieten (wie vor zwei Jahren auf Mallorca durch die neue Inselregierung geschehen).
Nachdem auch die Versuche der Inselregierung scheiterten, die Stierkampfarena in Palma mittels bautechnischer und veterinärer Gutachten geschlossen zu halten, geht nun das blutige Spektakel weiter.
Auch die Inselbevölkerung scheint in dieser Frage gespalten. Das zeigt sich an den Demonstrationen für und gegen den Stierkampf.

Nicolai1

  • Gast
Antwort #11 am:
10, August, 2019, 17:02:33
Es ist mir unerklärlich, dass sich die EU nicht schon längst eingeschaltet hat und dieses entsetzliche Spektakel verboten hat.
Sonst wird ja jede Lächerlichkeit reglementiert. (Krümmungsgrad von Salatgurken)
Ich hoffe sehr, dass sich die Stiere künftig an den Matadoren rächen werden und sich eine geeignete Körperstelle für ihre Hörner aussuchen.[size=14pt #:->>][/size]

Offline Prensal Blanc

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2096
Antwort #12 am:
10, August, 2019, 18:41:31
Und mir ist unerklärlich, dass Verbraucher immer noch Fleisch aus unmenschlicher "Produktion" kaufen. Wenn keiner mehr Stier-Abschlachtbelustigungen besuchen und/oder sein Recht auf tägliches Schnitzel einfordern würde, hätte das ganze Elend ein Ende.

Ganz ohne "die EU", nur durch selbsverantwortliches Handeln.

Martin Dexter

  • Gast
Antwort #13 am:
10, August, 2019, 18:52:05
@ Prensal Blanc: Danke!

Offline Spezies8472

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1784
Antwort #14 am:
10, August, 2019, 19:36:33
Prensal:
von diesem "selbstverantwortlichem Handeln " ist das Agrot der Menscheit ( in reichen  Ländern ) noch sehr weit weg. Es wird eher nach dem Motto gelebt : für mich das meiste. So lange so gedacht wird, kommt auch noch jeden Tag "Billigfleisch" auf den Tisch. Im Moment würde der "Fleischkonsum" nur durch den Staat eingeschränkt werden können, da, wie gesagt, der Normalbürger nimmt, was er so bekommt. Da der Staat aber kein Interesse an sowas hat, weil die Lebensmittelindustrielobby mit in der Poltik verflochten ist, wird sich das, zumindest nicht in den Jahren/Jahrzenten, ändern....leider.
"Jeder ist sich selbst der Nächste", der Satz ist absolut richtig. Jeder ist sich selbst der Nächste: zB vernüftig mit Ressourcen umzugehen, oder auf seine Gesundheit zu achten, etc....am wichtichsten: vieleicht mal mit dem Zufrieden geben was man hat und nicht die Gier nach mehr...mehr..





Unsere Sponsoren: