Casa Nova Properties Immobilien Mallorca Webdesign Mallorca
 

Autor Thema: Unternehmungen Pollenca/Paguera  (Gelesen 8818 mal)

Offline Verano

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1988
Antwort #15 am:
07, Juli, 2017, 21:20:14
So, morgen früh geht es nun endlich auf die Insel.

Wir freuen uns sehr.

Hab mir eben nochmal Eure Tipps in Erinnerung gerufen.

Danke nochmals.

Dürft auch gerne weiter posten, wir haben einen Rechner dabei.

Bis bald, Ullie

Offline Str-Omi

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2548
Antwort #16 am:
07, Juli, 2017, 22:59:09
Schönen Urlaub, gute Reise und gesundes Wieder-Nachhausekommen.

lg Str-Omi :-h
Schenke Jedem ein Lächeln. Ein Lächeln kostet nichts und schafft viel. Es bereichert die, die es empfangen ohne denen zu gehören, die es geben. Und Niemand hat ein Lächeln nötiger, als Derjenige, der selbst keines kennt.

Offline Verano

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1988
Antwort #17 am:
13, Juli, 2017, 08:18:36
Guten Morgen aus Pollenca,

so, heute wollen wir uns auf den Weg zu besagten Höhlen in der CSV machen bzw. zu beiden Höhlenbereichen.

Sind gespannt!

Gestern haben wir die Cala Murta am Kap Formentor besucht, super schön dort. Auch der Weg durch den Steineichenwald - schattenreich - war angenehm zu gehen.

Sommerurlaubsgrüße
Ullie mit Familie

Offline Str-Omi

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2548
Antwort #18 am:
13, Juli, 2017, 08:46:27
Habe gerade mal viele Bilder von der Cala Murta angeschaut: sieht wirklich sehr schön aus!
Weiterhin viel freude im Urlaub. :-h
Schenke Jedem ein Lächeln. Ein Lächeln kostet nichts und schafft viel. Es bereichert die, die es empfangen ohne denen zu gehören, die es geben. Und Niemand hat ein Lächeln nötiger, als Derjenige, der selbst keines kennt.

Offline Verano

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1988
Antwort #19 am:
14, Juli, 2017, 07:51:37
Guten Morgen,

dieses Jahr haben wir dank der guten Wegbeschreibung der netten Dame aus der Bodega Mortitx die Nekropolen in CSV gleich gefunden.

Im Anschluss haben wir die Cuevas Blanques besucht.
Danke Lenamar und Heinrich nochmals für diesen Tipp.
Zu Beginn hatten wir etwas Schwierigkeiten, den richtigen Abzweig zu erwischen.
Trauten uns nicht recht weiter gerade aus zu gehen, weil es hiess coto privada de la caza.
und gingen dann irrtümlich links weiter. Da führte der Weg aber nach 10 Minuten nicht mehr wirklich weiter.
So mussten wir noch einmal umkehren, um dann doch nach guten 45 Minuten oben bei den Höhlen anzukommen.

Uns begegneten gerade mal 8 Gleichgesinnte, während wir unterwegs waren.

Genial die Ausblicke auf die unterhalb liegenden Buchten von CSV, aufs Meer, die Bergwelt.
Wir haben es trotz der Hitze genossen!
Selbst unser Sohn hat Freude am Weg, vor allem aber an dem Höhlensystem nach anfänglicher Skepsis allerdings, gehabt.
Er traute sich nicht recht weit hinein, weil die Augen sich zunächst umstellen mussten auf die relative Dunkelheit.
Dann war er aber ganz bei der Sache und jeder Stein, der am Boden lag, war ihm eine Geschichte wert.

Nachdem wir uns in der Höhle etwas runter gekühlt hatten, puh, traten wir den Rückweg an. Da die Strecke dann leicht abschüssig war, waren wir fix wieder am Auto.

Ein wirklich sehr, sehr schöner etwas längerer Spaziergang!

Aktuell überlegen wir, ob wir die Tage erneut wandern:

Banyalbufar - Port des Canonge

2,20 h sagt der Rother Wanderführer durch lichten Kiefernwald Küstenwanderung

Schauen wir mal.

Heute werden die Füße geschont, wir fahren nach Paguera, um Freunde zu besuchen.

Grüße aus Pollenca
Ullie

Offline Hansheinrich

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1961
Antwort #20 am:
14, Juli, 2017, 08:51:42
"Banyalbufar - Port des Canonge"

Korrekt ab  Parkplatz Volta des General an der MA 10 oberhalb von Banyalbufar
Ab B. ist es viel zu weit und zu kompliziert / schwierig  ( würde bedeuten vorab bis Parkplatz auf der Straße entlang oder runter ans Meer und dann später  einen sehr steilen Abhang hinauf !))
Rechtzeitig da sein, Parkplatz ist sehr klein und vor allem vorausschauend parken mit Blick auf spätere ungehinderte Abfahrt ( es besteht sonst die Gefahr daß man von ----- Leuten zugeparkt wird)

Ansonsten schöne leichte einfache Wanderung, wenig Steigung, für Kinder gut geeignet. Sollte man unbedingt zumindest einmal gemacht haben. 

Es lohnt sich im Restaurant am Port eine Kleinigkeit zu essen.

Viel Spaß

Heinrich

Offline Verano

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1988
Antwort #21 am:
14, Juli, 2017, 22:32:21
Guten Abend zusammen,

danke für die Hinweise und Tipps.
Werde mal vergleichen, wo genau der Wanderführer den Einstieg vorsieht.

Heute hatten wir einen total entspannten Nachmittag an einem der Strände in Paguera.
Zur Cala Monjo mochten unsere Freunde leider nicht laufen. Ihr zweites Kind ist erst 2,5 Jahre alt...

Bis dann,
Ullie

Offline Verano

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1988
Antwort #22 am:
17, Juli, 2017, 08:28:25
Hola,

gestern haben wir es gewagt - und sind trotz inzwischen etwas gemäßigter Hitze - von Banyalbufar zum Port des Canonge gelaufen.

Heinrich und stromi: Wir haben den Einstieg relativ gut gefunden. Der Parkplatz war gegen 11 Uhr fast halb belegt.

Die Wanderung selbst einfach nur wow und gut zu machen - auch mit Kindern ab 5 Jahren, würde ich mal sagen.

Heute haben wir uns Entspannung am Pool + Strand verdient. Und das Erlebte darf dabei voll in unseren Herzen ankommen...

Mallorca gestern - wirklich von seiner allerfeinsten Seite!

Sonnige Grüße und einen schönen guten Tag aus Pollenca,
Ullie


Offline Verano

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1988
Antwort #23 am:
17, Juli, 2017, 08:31:26
@Heinrich: Wir sind im Can Toni Moreno oder so ähnlich mittags eingekehrt. Alle Tapas waren sehr lecker und wir saßen herrlich im Schatten...

Offline Prensal Blanc

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1942
Antwort #24 am:
17, Juli, 2017, 13:38:44
Ich bin beeindruckt, dass Ihr so viel schafft.  >:D<
Gerade gestern war es ziemlich heiß (lt. Digitalanzeige der Apotheke 38 Grad!).

Offline Enigma

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1786
Antwort #25 am:
17, Juli, 2017, 13:41:39
@Heinrich: Wir sind im Can Toni Moreno oder so ähnlich mittags eingekehrt. Alle Tapas waren sehr lecker und wir saßen herrlich im Schatten...

Darf ich fragen was ihr bezahlt habt? Bei google sind die Bewertungen teilweise mies, weil für 2 Stück Kuchen und 2 Kaffe 22 Euro verlangt wurden.

Offline Verano

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1988
Antwort #26 am:
17, Juli, 2017, 14:32:00
@Enigma:
Wir hatten zweimal Tapas und dazu Aioli mit Brot sowie einen halben Liter Wasser, eine Cola und zwei Fanta Limon für rund

35 Euronen


Offline Enigma

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1786
Antwort #27 am:
17, Juli, 2017, 15:20:17
Stolzer Preis.

Offline Verano

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1988
Antwort #28 am:
17, Juli, 2017, 16:51:04
...@Enigma: Oliven noch unterschlagen... grins...

Bei diesem Ort sollte man vielleicht ein wenig die Abgeschiedenheit mit berücksichtigen.
Möglicherweise macht sich das auch beim Preis zumindest relativ bemerkbar.

Übrigens:
Apropos Preisgestaltung - Ein Taxi, das uns zum Wanderparkplatz zurück gebracht hätte, ist mit 30 Euro veranschlagt. Vielleicht für alle interessant, die den Weg nur in die Richtung zum Port des Canonge aber nicht zurück laufen wollen. Eine Busverbindung gibt es angeblich nicht. Ist die Aussage zutreffend? Wäre dann ja noch die Frage nach der Taktung.

Wir sind dann aber doch lieber wieder zu Fuß zurück.
Und erst dann war das Licht so nett, dass sich gute Aufnahmen machen ließen.

Wie heiß es während der Wanderung war, keine Ahnung. Bei der Abfahrt waren es morgens um 9.30 Uhr
30 Grad Celsius in Pollenca.

Abends um 23 Uhr hatte ich nach einem Bad im Pool eine Gänsehaut.
Wie schnell man sich an die Temperaturen doch gewöhnt.
Und es gab einen wunderbar strahlenden Sternenhimmel noch gratis dazu.
Soviel zu Wetter und Empfindlichkeiten der einen oder anderen Art.

Zudem: Da der Weg ja größtenteils durch lichten Kiefernwald führt und außerdem da oben die gesamte Zeit ein leichter Wind blies, war es fast durchgehend angenehm zu laufen. Auch kaum bemerkenswerte Anstiege, was ja andernfalls schweißtreibend sein könnte.

Und heute machen wir dafür ja einen ruhigen Tag...

Die bunte Mischung aus allem machts für uns.
So lieben wir die Insel und lernen sie noch besser auch fernab des eigentlichen Urlaubsortes näher kennen.

Sonnige Grüße am Nachmittag aus dem wunderschönen Valle de Colonya
Ullie

« Letzte Änderung: 17, Juli, 2017, 16:53:39 von Verano »

Offline Enigma

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1786
Antwort #29 am:
17, Juli, 2017, 17:03:08
Klingt total gut! :)

Vielleicht wenn unsere etwas größer ist.





Unsere Sponsoren: