Casa Nova Properties Immobilien Mallorca Webdesign Mallorca
 

Autor Thema: RYANAIR - Streiks ?  (Gelesen 13657 mal)

Offline Shakatak

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 365
Antwort #60 am:
13, August, 2018, 12:18:50
Ein aktueller Bericht vom SWR1 spricht von einer Ryanair-Gehaltsbandbreite beim Co-Piloten von 40.000€ bis 67.000€

https://www.swr.de/swr1/rp/programm/gehaltscheck-was-ryanair-piloten-verdienen/-/id=446640/did=22227172/nid=446640/tk7heh/index.html
Viele Grüße
Shakatak

Offline marci1804

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 129
Antwort #61 am:
13, August, 2018, 13:59:28
Interessant aber auch hier fehlen jegliche Beweise, Quellen etc.
Zahlen raushauen ohne diese zu belegen aber zeitgleich behaupten das "Ryanair behauptet" ist natürlich auch fragwürdig.


julesrules

  • Gast
Antwort #62 am:
15, August, 2018, 10:06:42
Guten Morgen,
wie sieht es aktuell mit Streiks von RYANAIR von Deutschland nach Palma aus? Ist die Strecke aktuell auch betroffen? Was sind eure ERfahrungen zurzeit? Ich will im Oktober nach Mallorca  fliegen. -bin für alle Antworten dankbar. Liebe Grüße

Offline marci1804

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 129
Antwort #63 am:
15, August, 2018, 11:17:52
Guten Morgen,
aktuell scheint das die Ruhe vor dem Sturm zu sein.
Wirkliche Infos gibt es keine. Wie sich das entwickelt weiß auch niemand.
Also wenn Du wirklich sicher gehen willst dann guck ob du nicht eine alternative Airlines findest die vielleicht pro Flug 20€ mehr kostet aber Dir dafür keinen Ärger durch einen möglichen Streik machen könnte.

Offline anonimo

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1875
Antwort #64 am:
15, August, 2018, 11:34:21
Airline-Streiks waren diese Saison nicht wirklich das Thema. Es gab bei Ryanair 1 Streiktag. In der Regel werden Streiks kurz vor Durchführung bekanntgegeben. Aussagen für Oktober z.B. sind nie mit so viel Vorlauf möglich und sind max. Spekulationen.

Viel mehr Unregelmäßigkeiten gab es durch Streik der Fluglotsen in verschiedenen Ländern, Ausfall von Flügen wegen fehlender Maschinen und Personal und nicht zuletzt durch Wetterkapriolen. Da ist das Risiko bei jeder Airline gegeben. 

Offline Prensal Blanc

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2094
Antwort #65 am:
16, August, 2018, 15:10:20
(...)
Also wenn Du wirklich sicher gehen willst dann guck ob du nicht eine alternative Airlines findest die vielleicht pro Flug 20€ mehr kostet aber Dir dafür keinen Ärger durch einen möglichen Streik machen könnte.

Irgendeinen Tipp, welche Fluglinie derzeit (auch für 20 € mehr  :D) streikfrei bleiben wird?

Offline colau

  • Insel-Kenner
  • ****
  • Beiträge: 739
Antwort #66 am:
17, August, 2018, 07:57:05
aber klar doch prensal   :O)

alaskaair  :-bd

Offline Prensal Blanc

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2094
Antwort #67 am:
17, August, 2018, 08:05:52
aber klar doch prensal   :O)

alaskaair  :-bd

Hehe, die fliegen leider nicht nach Mallorca. Habe eben dort angerufen, weil ich natürlich auch den kleinen Umweg über Amerika in Kauf genommen hätte. Kann man nix machen. ::)

Offline colau

  • Insel-Kenner
  • ****
  • Beiträge: 739
Antwort #68 am:
17, August, 2018, 08:07:22
Neue Ausstände  zu erwarten

Für Ärger sorgte bei den Gewerkschaftern eine Mitteilung von Ryanair an seine Aktionäre,
nach der es finanziell derzeit günstiger sei, die Streiks hinzunehmen
 als auf die Forderungen der Streikenden einzugehen.


https://www.mallorcazeitung.es/unterwegs/2018/08/17/mallorca-sommer-ryanair-bleibt-heis/61927.html



Offline colau

  • Insel-Kenner
  • ****
  • Beiträge: 739
Antwort #69 am:
17, August, 2018, 08:10:15


Irgendeinen Tipp, welche Fluglinie derzeit (auch für 20 € mehr  :D) streikfrei bleiben wird?

prensal  :O)

von mallorca war in deiner frage nicht die rede  :-bd

Offline Prensal Blanc

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2094
Antwort #70 am:
17, August, 2018, 08:19:01


Irgendeinen Tipp, welche Fluglinie derzeit (auch für 20 € mehr  :D) streikfrei bleiben wird?

prensal  :O)

von mallorca war in deiner frage nicht die rede  :-bd

Nuja, Ausgangspunkt war die Frage von "julesrules", auf die "marci1804" geantwortet hat und die "Prensal Blanc" dann aufgegriffen hat.  :-?

Wie sind denn so die Arbeitsbedingungen bei Alaskaair? Alles ethisch tiptop?

Offline margit

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 5797
Antwort #71 am:
17, August, 2018, 08:34:38
Zumindest bei RA „ .... weitere Streiktage nicht ausgeschlossen .... „.
Falls RA nicht einlenkt,
So der Sprecher der Pilotenvertretung in MZ

Auch Kabinenpersonal beginnt nun ab September mit Verhandlungen

« Letzte Änderung: 17, August, 2018, 08:38:40 von margit »

Offline anonimo

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1875
Antwort #72 am:
17, August, 2018, 08:50:20
Nach einer ersten Verhandlungsrunde mit Ryanair (Kabinenpersonal) erwartet die deutsche Gewerkschaft verdi den Abschluß von Tarifverträgen bis zum Jahr 2022:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/ryanair-tarifstreit-ver-di-erwartet-keine-schnelle-loesung-a-1223482.html

Das Thema bleibt uns erhalten


Offline Prensal Blanc

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2094
Antwort #73 am:
17, August, 2018, 09:39:30
Danke, der Bericht der Flugbegleiterin ist auch interessant.

Ich stelle fest, dass junge Leute in dieser Sparte offenbar sehr blauäugig an die Sache herangehen. Man kann einfach nicht erwarten, dass einem nach einer Mini-Ausildung alle Türen offen stehen. Und alle ernsthaften Ausbildungen sind anstrengend, lang und kosten erstmal Geld. Und zwar das des Auszubildenden und zwar i.d.R. ohne feste Anstellungszusage. Das Ganze ist eine Investition in die eigene Zukunft. Je mehr man an dieser Stelle investiert, desto mehr kann man später erwarten. Statt also - z.B. in den erwähnten Leerzeiten - Fremdsprachenkenntnisse zu erwerben oder eine reguläre Berufsaufsbildung zu durchlaufen, werden entscheidende 5 Jahre mit einem "Job" vertan, dessen Konditionen von vornherein klar waren.

Und auch wenn die Darstellung schlechter Bedingungen nur beispielhaft sein sollte: In den meisten Beschäftigungsverhältnissen muss man seine Verpflegung mitbringen oder zahlen. Dort, wo ein gewisser Dresscode  herrscht, müssen Aufwendungen hierfür selbst getragen werden. Und natürlich führen Arbeitgeber eine Krankheitsstatistik. Das tun sie im eigenen Interesse, aber auch aus ihrer Fürsorgepflicht heraus. So wie es Arbeitnehmer gibt, die krank zu Arbeit erscheinen gibt es leider auch welche, die gesund daheim bleiben. Beides ist nicht richtig.  :-??

   

Offline marci1804

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 129
Antwort #74 am:
20, August, 2018, 14:44:36
@Prensal Blanc
Also wenn ich einigen Beiträgen hier glauben darf sind die teuren Airlines doch immer fehlerfrei und streiken auch nie ;-)

Anders sind die Aussagen, dass man selber schuld ist mit einer Low Budget Airline zu fliegen ja nicht zu erklären...

Da laut Insel Radio dieses Jahr aber bereits 4,7 Mio Passagiere mit diesen Airlines hier gelandet oder gestartet sind, kann es alles nicht so schlimm sein.

Und mit Deinem Beitrag zu den Rahmenbedingungen triffst Du es. Wie ich das schon mal schrieb, wer sich in der Schule anstrengt, etwas in seine Bildung investiert, der kommt weiter als welche die es nicht machen. Wer einen Trabbi kauft kann ja auch keinen Porsche erwarten. Die Erkenntnis zeigt nur immer mehr - genau das erwarten die Leute.





Unsere Sponsoren: