Casa Nova Properties Immobilien Mallorca Webdesign Mallorca
 

Autor Thema: LAUDAmotion  (Gelesen 26224 mal)

Offline Bolero

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2549
Antwort #180 am:
07, Mai, 2019, 11:36:54
Ich gehöre zu den "älteren Menschen" und finde diese Regelung, wie es nun ist, völlig in Ordnung. Meinen ersten Flug nach Mallorca habe ich im Reisebüro gebucht, für damals 99 DM, das Ticket galt für 3 Monate, und ich durfte/musste mein Köfferchen selbst aus dem Flieger in den damals kleinen Flughafen tragen.
Aber die Zeiten ändern sich, zum Glück habe ich micht rechtzeitig für's Internet interessiert, und alleine schon die Suche nach günstigen Angeboten schon monatelang vorher gehört für mich zur Vorfreude auf die Insel und den Urlaub.
Meiner Erfahrung nach nutzen Menschen, die noch älter sind als ich, heute immer noch das Reisebüro, um in Urlaub zu fahren/zu fliegen.

Offline marci1804

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 111
Antwort #181 am:
08, Mai, 2019, 08:58:15
Vollkommen richtig!
In irgendein erweise ist das unfair und diskriminierend.

Aber böse gesagt hat sich ja zu früher wenig geändert. Also ich will damit sagen, dass ich Flüge z.B. für 15€ buchen kann wenn ich online buche und dazu noch alles einhalte (Online Check-In, auf das richtige Gepäck achten usw. usw.). Tue ich das nicht kommen kosten dazu und ich lande für den Flug vermutlich bei 80-100€.

Das sind dann in etwa die Preise wie Sie früher, als noch alles im Reisebüro gebucht wurde und man herkömmlich am Schalter den Check-In gemacht hat.

So gesehen hat sich dann also für die Personen die sich damit nicht auskennen oder auseinander setzen wollen wenig geändert.

Kenne das von zu Hause auch. Meine Eltern kennen auch noch die alte Zeit. Setzen sich aber mit der neuen Thematik auseinander bzw. bitten um Hilfe wenn es um solche Themen geht. Auch im Reisebüro wird einem sicherlich weitergeholfen und meistens als Service sogar kostenlos der Check-In durchgeführt. Habe ich bei meinen Schwiegereltern erlebt.



Offline Prensal Blanc

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2018
Antwort #182 am:
08, Mai, 2019, 09:14:14
Die "15-Euro-Flüge" sind auch nicht die Norm, zumindest wenn man an bestimmte Zeitfenster gebunden ist. Ich bin relativ flexibel, aber auch dann ist mindestens ein Flug deutlich teurer. Das ist auch in Ordnung so.

Internetlose Menschen zahlen daher auf einen Normalpreis die "Strafgebühren" oben drauf oder entscheiden sich schon bei der Buchung für einen Tarif mit mehr Service. Das ist meist dann doch billiger als die "Gebühren".

Offline anonimo

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1840
Antwort #183 am:
08, Mai, 2019, 13:01:01
So wie bei der Auswahl der Sitzplätze: Wer zusammen sitzen will, muß extra zahlen.
Jetzt nicht nur bei der Mutter Ryanair, sondern auch bei Laudamotion.

http://www.austrianaviation.net/detail/lauda-wer-zusammensitzen-will-muss-extra-zahlen/

Offline Bolero

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2549
Antwort #184 am:
08, Mai, 2019, 13:24:43
Apropos Sitzplätze. . . wusstet ihr, dass Invalide/Mindervalide immer am Fenster sitzen müssen??? Und auch nicht an den Notausgängen???
Die Begründung: damit diese Menschen im Notfall/bei einer Evakuierung die anderen, gesunden Fluggäste nicht beim Aussteigen behindern!!!
Und das nicht nur bei Ryanair, Laudamotion, sondern bei allen Fluglinien!
Ist das keine Diskrimination?
Es ist erst wenige Tage her, da sind in Moskau 13 Menschen elendig verbrannt, weil einige Passagiere ihr Handgepäck "retten" wollten. :-(
« Letzte Änderung: 08, Mai, 2019, 13:26:38 von Bolero »

Offline Prensal Blanc

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2018
Antwort #185 am:
08, Mai, 2019, 14:18:44
Es kommt auch ein wenig auf den Grad der Einschränkung an. Ich hatte einmal einen Herren , der hatte Reihe 1, Gangplatz und eine Behinderung an einem Arm. Es gab eine unschöne Auseinandersetzung mit dem Kabinenpersonal, wonach er auf einen Mittelplatz verwiesen wurde. Er hatte allerdings die Behinderung  bei der Buchung vermerkt und bekam exakt den Platz zugewiesen, den er nun räumen sollte.

Begründung war, dass Passagiere der Notausgangplätze (= als solche gelten auch die ersten Reihen, bzw. offenbar die Gangplätze) fähig sein müssen, bei der Öffnung der Türen behilflich zu sein.

Offline chico

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2598
Antwort #186 am:
08, Mai, 2019, 15:30:00
Meine Freundin und ich hatten mal bei einem Inlandsflug in USA die Plätze am Notausgang, die Stewardess erklärte uns in einem breiten us englisch irgend etwas das wir nicht gleich verstanden, schwups würden wir auf normale Sitze versetzt.
Für Wunder muß man beten, für Veränderungen arbeiten.

Offline margit

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 5621
Antwort #187 am:
08, Mai, 2019, 15:31:15
Aus den Presseberichten:
..... LAUDA setzt Familien /Gruppen angeblich absichtlich auseinander, um für nebeneinander liegende Sitze die Gebühr verrechnen zu können ....    Das grenzt doch schon fast an Nötigung  >:(

Was würde wohl passieren, wenn Eltern nun den  :'( Nachwuchs :'( an seinen Platz setzen, anschnallen und sich dann auf die ihnen zugewiesenen Plätze ans andere Ende der Maschine begeben ?  :D

« Letzte Änderung: 08, Mai, 2019, 15:34:09 von margit »

Offline marci1804

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 111
Antwort #188 am:
08, Mai, 2019, 15:33:12
Das erschließt sich mir auch immer nicht so wirklich.
Glaube manchmal wissen die auch nicht was Sie da mit den Sitzplätzen veranstalten.

Letztes Jahr auf dem Rückflug mit Laudamotion habe ich einen Sitzplatz reserviert. Check-In durchgeführt und am Gate wurde meine Boardkarte abgelehnt vom System. Der Platz wäre belegt. Auf meinen Hinweis das ich dafür gezahlt habe habe ich nur die Info bekommen, dass mir ein anderer Platz zugewiesen wurde und das nicht zu ändern wäre. Vermutlich hätte ein anderer Gast Vorrang. Beschwerde könnte ich nachträglich einreichen.

Sitze im Flieger in der letzten Reihe, meine Lebensgefährtin vorne auf dem gebuchten Sitz. Als die Türen zu gehen war der Platz leer. Auf meine Frage wieso mir am Gate ein anderer Platz zugewiesen wurde hatten Sie keine Antwort. Durfte mich dann auf den bezahlten Platz setzen.

Offline margit

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 5621
Antwort #189 am:
08, Mai, 2019, 15:40:47
Kürzlich auf einem Flug mit EW auf die Kanaren
Bei den Fluggästen, welche in den Reihen der Notausgänge sitzen, wurde ausdrücklich nachgefragt, ob diese sich in der Lage fühlen und auch bereit sind, im Notfall die Türen zu öffnen und beim Notausstieg behilflich zu sein. Dies mußte nochmals ausdrücklich bejaht werden , Andernfalls müssten sich diese umsetzen !

« Letzte Änderung: 08, Mai, 2019, 15:42:26 von margit »

Offline Prensal Blanc

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2018
Antwort #190 am:
08, Mai, 2019, 15:55:29
Was würde wohl passieren, wenn Eltern nun den  :'( Nachwuchs :'( an seinen Platz setzen, anschnallen und sich dann auf die ihnen zugewiesenen Plätze ans andere Ende der Maschine begeben ?  :D

Die Eltern hätten einen ruhigen Flug. Besonders, wenn es eine große Maschine ist. 8->

Offline seven

  • Superior-Moderator
  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 5911
Antwort #191 am:
08, Mai, 2019, 16:05:49
Das Spiel mit den Sitzplätzen hatten wir gerade im März. Reihe 1 A - C zu dritt gebucht und natürlich auch bezahlt. Beim Boarding in Köln wurde einer Freundin auf 1 B die Reihe 7 zugewiesen. Ohne jegliche Begründung. Sie total flugunerfahren stand hilflos am Gate. Als ich wieder zurückging, um zu fragen, was los sei, wurde der junge Mann grob unhöflich, wir sollen das Boarden nicht aufhalten. Darauf bin ich dann in der Maschine zur Chefstewardess, habe ich den Vorfall geschildert. Sie holte den Ramp Agent dazu, der verdrehte schon nur die Augen und meinte "nicht schon wieder". Nach abgeschlossenem Boarding kamen dann direkt beide Herren vom Gate und wurden ziemlich ausfallend, es ginge uns nichts an, wieso diese Umsetzung notwendig sei. Vorne am Einstieg stand noch ein junger Mann, der auf unsere Reihe eingebucht war. Seine Frau/Freundin saß übrigens in Reihe 7, neben ihr 1 Platz frei. Wir haben dann solange Theater gemacht, bis er in Reihe 7 und unsere Freundin in Reihe 1 wie gebucht saß.
Den Vorfall habe ich dann auch sowohl dem CGN Airport aus auch der Fluggesellschaft geschildert, bisher keine Antwort.
Und nein, es waren nicht Laudamotion und Ryanair, sondern Eurowings
Liebe Grüße Petra

katzeninnot-sessalines.jimdo.com

Offline anonimo

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1840
Antwort #192 am:
08, Mai, 2019, 20:50:19
Ab 13.06.19 startet Laudamotion in diesem Sommer 4x wöchentlich auch von Friedrichshafen nach Palma
« Letzte Änderung: 08, Mai, 2019, 20:58:57 von anonimo »

Offline marci1804

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 111
Antwort #193 am:
09, Mai, 2019, 15:00:43
Kürzlich auf einem Flug mit EW auf die Kanaren
Bei den Fluggästen, welche in den Reihen der Notausgänge sitzen, wurde ausdrücklich nachgefragt, ob diese sich in der Lage fühlen und auch bereit sind, im Notfall die Türen zu öffnen und beim Notausstieg behilflich zu sein. Dies mußte nochmals ausdrücklich bejaht werden , Andernfalls müssten sich diese umsetzen !

Gefragt wurden wir auch danach.

Ehrlich gesagt halte ich das auch für Sinnvoll. Die Türen gehen wohl etwas schwerer auf. Wenn dort jemand sitzt der das nicht hinbekommt bzw. erst Hilfe notwendig ist von anderen kann im Notfall wertvolle Zeit vergehen.

Da sollte man dann wirklich das persönliche Ego nach hinten stellen und an alle denken falls es zum Notfall kommen würde.





Unsere Sponsoren: