Casa Nova Properties Immobilien Mallorca Webdesign Mallorca
 

Autor Thema: Flugüberbuchung  (Gelesen 11151 mal)

Offline chico

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2573
Antwort #15 am:
22, November, 2012, 18:28:13
Wir haben ein Zugticket von Airberlin bekommen. Ging erstens nicht, da wir einen Hund plus großer Box plus zwei Koffer und Handgepäck hatten. Zweitens sind wir erst um 23 Uhr in Stuttgart gelandet, da geht kein Zug mehr in unsere Ecke.
Für Wunder muß man beten, für Veränderungen arbeiten.

Offline anonimo

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1829
Antwort #16 am:
22, November, 2012, 18:48:51
Versucht doch vielleicht noch einen Kompromiss und fragt alternativ nach einem airberlin Fluggutschein in Höhe der strittigen Summe. Kostet die Airline weniger und ihr wollt doch bestimmt nochmal auf die Insel. Notgedrungen dann mit airberlin  #:-S

Gordon Gekko

  • Gast
Antwort #17 am:
22, November, 2012, 19:03:41
Mal ein kurzes Update:
ich hatte ja direkt am 8.10.2012 meine Forderung über die Benzinkosten und die Ausgleichszahlung geltend gemacht.
Am 23.10.2012 habe ich immerhin eine Eingangsbestätigung meiner Email erhalten, mit der bitte um Geduld, da hohes Arbeitsaufkommen.
Habe dann immer wieder versucht jemanden telefonisch zu erreichen, das klappt auch nach 100 X nicht.
4 Wochen später habe ich ein Formular vom Luftfahrtbundesamt ausgefüllt und versendet, eine Kopie auch an Airberlin. Hier die Seite: http://www.lba.de/SharedDocs/Downloads/Formulare/Z5/Formulare/Einheitsformular_261_pdf.html?nn=20280
Mal sehen ob das was bringt. Ich finde es schon unverschämt, dass man sich so lange Zeit lässt, ist sicher ein System dahinter, damit der Kunde aufgibt.
Uns ist mal ein Koffer bei Tuifly abhanden gekommen, das hat super geklappt mit der Regulierung.
Heiko

Hallo Heiko,
das LBA ist ja unter anderem auch sowas wie ein das Verbraucherschutzamt unseres Landes
im Flugverkehr. Dabei soll sichergestellt werden das das EU Recht national auch angewendet und umgesetzt wird.

Es wäre prima wenn Du hier berichten könntest wie Deine Sache weitergeht mit dem LBA ?
Wird dauern, habe mit denen Mal beruflich zu tun gehabt, sind Beamte(sorry wenn hier welche sind  :))

Nur Schall und Rauch oder wirkliche Hilfe ???

Gruss

Offline anonimo

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1829
Antwort #18 am:
22, November, 2012, 19:11:31
 
Nur Schall und Rauch oder wirkliche Hilfe ???


Das Problem ist, dass das LBA (theoretisch) aufgrund solcher Vorkommnisse Bußgelder gegenüber den Airlines aussprechen kann, was in überschaubaren Einzelfällen auch passiert. Gegenüber den Fluggästen hat das LBA jedoch keinerlei Hilfsmöglichkeiten und ist auch nicht berechtigt, Auskünfte über den Stand der Angelegenheit (zwischen LBA und Airline) zu geben.

Von daher ist die Meldung einerseits zwar gut, um solchen Vorkommnissen von "Staats wegen" nachzugehen,
bringt aber keine Hilfe in Sachen Ausgleichszahlungen.

Gruß anonimo

Offline HeikoS.

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 10
Antwort #19 am:
22, November, 2012, 19:44:13
Versucht doch vielleicht noch einen Kompromiss und fragt alternativ nach einem airberlin Fluggutschein in Höhe der strittigen Summe. Kostet die Airline weniger und ihr wollt doch bestimmt nochmal auf die Insel. Notgedrungen dann mit airberlin  #:-S

Dafür müsste es aber erstmal einen Kontakt  geben, würde einen Gutschein auch annehmen. Die Übernahme der Benzinkosten wurden mit ja mündlich am Schalter zugesagt, solen sie hält einfach Zahlen.
Heiko

Offline anonimo

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1829
Antwort #20 am:
22, November, 2012, 19:56:24
Nutzt ihr die günstigere Nummer vom Kundenservice?

030-3434-1919 von 8-18 Uhr besetzt

Offline HeikoS.

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 10
Antwort #21 am:
22, November, 2012, 20:06:22
Schon ca 100 mal, immer nur ein Band dran.  >:(
Heiko

Offline anonimo

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1829
Antwort #22 am:
22, November, 2012, 20:20:53
Die Airline macht sich da nicht viele Freunde. Ist ja kein Einzelfall.

Man sagt, wer sich auf Facebook beschwert, kommt schneller voran.
Bin aber selbst nicht dort  :-X und daher nur aus 2. Hand.

Was Du noch machen kannst?
Rechnung ausstellen und als Einschreiben/Rückschein versenden.
Und nach 30 Tagen Mahnbescheid beim zuständigen Mahngericht erwirken.
Gebühren sind überschaubar, geht mittlerweile fast überall auch online.
Wenn sie da Widerspruch einlegen, kommt man um eine Klage nicht herum.

Ich weiß, ist sehr mühsam und man überlegt, es einfach sein zu lassen.
Wenn Du nur eine mündliche Zusage hast, ist das mit dem Benzin schwierig.
Andererseits gibt es natürlich Belege wegen der Umbuchung.

Bei der Ausgleichszahlung gibt es "Inkassobüros", die den Schriftverkehr
mit den Airlines regeln und die Klage gegen die Airline nach Prüfung durchführen.
Kostet je nach Geschäftsmodell ca 1/3 bis die Hälfte (Sofortzahlung)
des Betrages der Ausgleichszahlung, hier 250 Euro pro Person.

Selbst Klage wegen der Ausgleichszahlung / Überbuchung einreichen ist natürlich auch möglich.
Sicherheitshalber ist aber eine Rechtsschutzversicherung nicht schlecht.

Viel Erfolg, Gruß anonimo
« Letzte Änderung: 22, November, 2012, 20:24:30 von anonimo »

gummibär

  • Gast
Antwort #23 am:
22, November, 2012, 21:05:02
Hi!

Es gibt mittlerweile für die Durchsetzung von Fluggastrechten für Passagiere mehrere der folgenden Unternehmen:

www.euclaim.de
www.fairplane.net
www.flightright.de
usw.

Diese kümmern sich mit Anwälten darum, den jeweiligen Fall bei der Airline geltend zu machen. Am Ende bekommen Sie von der Ausgleichszahlung eine Provision, die sich je nach Anbieter unterscheidet.

Bevor am Ende gar nichts mehr dabei rauskommt, würde ich lieber auf eins dieser Unternehmen zurückgreifen.

gummibär
« Letzte Änderung: 22, November, 2012, 21:08:53 von gummibär »

Offline HeikoS.

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 10
Antwort #24 am:
17, Dezember, 2012, 14:14:21
Mal ein kurzes Update, der Tipp mit Facebook war gut, einen negativen Eintrag gemacht, 1/2 Tag später kam die Bitte mit Übersendung der Bordkarte, nach einer Woche das Angebot die Benzinkosten zu überweisen. Die Ausgleichszahlung von 2X250 wollen sie uns als Gutscheine leisten, ist für uns OK, nur müssen wir regulär buchen, bezahlen und dann die Unterlagen an Airberlin senden, damit die uns das Geld zurück überweisen. 
Ich warte erst mal ab, wie lange die Auszahlung der Benzinkosten dauert.
Heiko

Offline lenamar

  • MF-Team
  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 8245
Antwort #25 am:
17, Dezember, 2012, 15:39:55
Mal ein kurzes Update, der Tipp mit Facebook war gut, einen negativen Eintrag gemacht, 1/2 Tag später kam die Bitte mit Übersendung der Bordkarte, nach einer Woche das Angebot die Benzinkosten zu überweisen.

Da macht man einfach einen negativen Kommentar auf der Facebookseite von Airberlin oder wie muß man sich das vorstellen?

lg lenamar
Je suis Charlie.

Offline seven

  • Superior-Moderator
  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 5905
Antwort #26 am:
17, Dezember, 2012, 15:50:18
Eine kleine Schilderung reicht normalerweise. Da sind die wirklich recht schnell mit dem Antworten

Übrigens, mal was positives. Ich hatte den nächsten Flug nicht mit Angabe der Servicecardnummer gebucht und wollte die nachtragen lassen, damit ich die Sitzplatzreservierung kostenlos machen konnte. Nach 4 Wochen dann immer noch keine Reaktion, Freitag morgen noch ne BÖSE mail hin, nachmittags war das Thema erledigt. Es geht also doch  :)
Liebe Grüße Petra

katzeninnot-sessalines.jimdo.com

Offline martinodabero

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 1
Antwort #27 am:
29, Juli, 2013, 16:12:20
Hi,

wie ist es ausgegangen?
Ich habe jetzt neulich gelesen, dass endlich edit by Mod eingerichtet werden, um die Rechte für Passagiere durch zusetzen. Ich finde das nicht schön von Fluggesellschaften einfach zu überbuchen...
« Letzte Änderung: 29, Juli, 2013, 16:34:06 von seven »

Offline seven

  • Superior-Moderator
  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 5905
Antwort #28 am:
29, Juli, 2013, 16:32:51
Hierbei handelt es sich, wie bei vielen anderen Angeboten auch, um private Schlichtungsstellen, die mit absoluter Sicherheit ihre Leistungen mit barer Münze vergolden lassen, in diesem Fall € 250!!!
Daher Link gelöscht, die kann hier wirklich jeder selbst googeln, wenn er sie braucht
Liebe Grüße Petra

katzeninnot-sessalines.jimdo.com

Offline anonimo

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1829
Antwort #29 am:
29, Juli, 2013, 17:55:37
Der offizielle Status der gesetzlichen Schlichtungsstelle, einberufen vom BMVBS, Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, ist auf deren Seite hier nachlesbar:

http://www.bmvbs.de/SharedDocs/DE/Artikel/LR/schlichtung-im-luftverkehr.html

Interessant am Rande: Ryanair ist der SöP - Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr - bereits im März 2013 beigetreten. Damit können sich Fluggäste von Ryanair bereits jetzt an die Schlichtungsstelle wenden.





Unsere Sponsoren: