Casa Nova Properties Immobilien Mallorca Webdesign Mallorca
 

Autor Thema: Flugüberbuchung  (Gelesen 11670 mal)

Offline HeikoS.

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 10
am:
07, Oktober, 2012, 11:42:39
Hallo,
Wir wollten gestern nach einer schönen Woche in einer Finca bei Soller wieder heimfliegen, mit Airberlin nach Paderborn. Früh zum Flughafen, wir waren zu 3. Der erste gab sein Gepäck auf, bekam die Bordkarte, meine Frau und ich sollten uns aber an einem anderen Schalter anstellen. Da wurde uns gesagt, der Flieger sei überbuchen, wir müssen am Gate warten, ob vielleicht jemand nicht mitfliegt. Da waren wir doch sehr überraschst, wir hätten ein Ticket und waren rechtzeitig da. Natürlich sind wir dann nicht mitgekommen, am Airberlinschalter standen dann mehrere Passagiere, auch nach Dortmund war überbucht. Man hat uns dann einen Flug nach Düsseldorf angeboten, mit Mietwagen, das haben wir dann auch genommen. War natürlich alles nicht so schön, waren dann statt um 11.00 in PB, sondern um 16.00, mit 2 Stunden Autofahrt extra.
Die Mitarbeiter von Airberlin waren schon recht nett und haben sich gekümmert, für uns war es dann aber doch kein schöner Abschluss vom Urlaub.
Mal sehen ob wir noch eine Ausgleichszahlung erhalten.
Heiko

Offline Verano

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2020
Antwort #1 am:
07, Oktober, 2012, 15:53:05
hallo,

na, da hatten wir wohl dieses mal noch glück im unglück: sind ebenfalls mit air berlin gereist, jedoch von hannover aus. beim rückflug am 2. oktober hatte die maschine allerdings eine gute stunde verspätung, was bei einer ursprünglichen abflugzeit von etwa 21 uhr schon anstrengend werden kann, wenn der tag schliesslich erst mitten in der nacht endet, bis wir wieder in der eigenen koje lagen...

gibt es erfahrungen, wie oft "späte maschinen/abendmaschinen" in der jüngsten vergangenheit mit verspätung die insel verlassen?

der kapitän hat sich aber immerhin bei uns fluggästen für diese verspätung entschuldigt. ein technischer defekt habe nicht vorgelegen, und sein kabinenpersonal hat er sehr nett in schutz genommen... ich habe es dann mit einem besuch beim arzt verglichen: hast du dort einen abendtermin, sind die termine zu nah beieinander gelegt, kommst du oftmals ja auch erst deutlich später an die reihe...

ich kann mich jedoch nicht erinnern, dass wir früher so lange verspätungen in kauf nehmen mussten, wenn wir abendflüge gebucht hatten...

wir hätten gerne einen nachmittagsflug "ergattert", aber die preise hierfür waren ca. 4 wochen vor reiseantritt "astronomisch" hoch, dass wir auf diesen abendflug zurück gegriffen haben. im grunde genommen ja auch ganz schön, wenn man noch einen ganzen tag mehr auf der insel verbringen kann. zumal unsere unterkunft erst tage später wieder neu gebucht war, und wir somit bis zur abfahrt auf der finca zeit verbringen konnten.

dennoch mit kleinkind: das nächste mal lieber wieder ein mittags- oder nachmittagsflug. ich muss mich dran gewöhnen, deutlich früher zu buchen, wie mir scheint. ist bisher nicht so mein ding gewesen...

seufz... zum glück liegt der flughafen nur wenige autominuten von unserem stadtteil entfernt. sonst wäre es noch eine tortour gewesen, den weg nach hause anzutreten mitten in der nacht.

allzeit allen guten flug, ullie  :)

Offline HeikoS

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 7
Antwort #2 am:
18, Oktober, 2012, 16:12:05
Mir wurde am Flughafen von Palma am Airberlin Schalter gesagt, ich solle meine Unkosten an den Kundenservice von Airberlin senden und auch eine Telefonnummer genannt.
Auf meine Emails habe ich innerhalb von 10 Tagen noch nicht mal eine Eingangsbestätigung erhalten, die Telefonnummer ist auch nach mind. 100 Versuchen nicht zu erreichen. Das verunsichert einen schon, sieht fast aus, als würde das das System des aussitzens angewendet.
Bin mal gespannt, wie das weiter geht, werde jetzt mit dem buchen fürs Frühjahr erst mal abwarten. [-(
Heiko

Offline superschwung

  • Insel-Kenner
  • ****
  • Beiträge: 753
Antwort #3 am:
18, Oktober, 2012, 16:21:51
Leider ist dies bei Air Berlin öfters der Fall, insbesondere seit dem Palma zum Drehkreuz für den spanischen Flugverkehr ernannt wurde. Wie oft ist es uns schon ergangen, dass wir auf den Flieger aus Barcelona/Malaga/Jerez oder sonst woher warten mussten oder dass geplante Flugzeiten wenige Tage vor Abflug einfach von morgens auf abends oder umgekehrt verlegt wurden. Mit ryanair ist uns dies noch nie passiert, da kann man sich immer die Uhr stellen - so pünktlich gehts da zu.

Offline I+P

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1025
Antwort #4 am:
18, Oktober, 2012, 16:29:11
Wir hatten in letzter Zeit wegen anderer Dinge öfter per Email Kontakt mit Airberlin. Telefonisch haben wir es vorher auch ein paar Mal versucht - aussichtslos. Und auch per Email dauert es ein paar Tage, bis man Antwort bekommt. Ärgerlich ist vor allem bei einer weiteren Rückfrage per Remail, dass die dann wieder von einem ganz anderen Mitarbeiter beantwortet wird. Das führt zu völlig unnötigen Mißverständnissen und Reibungsverlusten.
Nur, eine automatische Eingangsbestätigung habe ich bisher immer sofort nach meiner Email erhalten.

 :-h Peter
:-h Peter

Offline ksyrton

  • Insel-Freund
  • **
  • Beiträge: 77
Antwort #5 am:
18, Oktober, 2012, 16:31:43
oje, das ist ja nicht schön. ich fliege am Mittwoch mit meinem Hund nach Bremen, ich kann nicht woandershin und der Hund soll bitte auch nicht unnötig lange in der Kiste stecken, wird man da nicht vorher benachrichigt?
Gruß, Inga

Offline Annie

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 105
Antwort #6 am:
18, Oktober, 2012, 16:55:24
Hallo,

so ganz passt mein Beitrag hier nicht hin, aber ich möchte von einer guten Erfahrung mit Condor berichten.
Als wir vorgestern zurückflogen, konnten wir die vorab reservierten und bezahlten Sitzplätze nicht einnehmen, weil ein anderer Flieger zum Einsatz kam.

Eine kurze Mail mit der Bitte um Erstattung der Reservierungskosten genügte. Condor antwortete postwendend und wird uns das Geld zurücküberweisen.

Dass das so unkompliziert vonstatten geht, hatte ich nicht erwartet.

Grüße von Annie  :-h

Offline Sandmann

  • Insel-Kenner
  • ****
  • Beiträge: 688
  • A la cama no te irás sin saber una cosa más
Antwort #7 am:
19, Oktober, 2012, 09:00:19
Bei der Überbuchung gilt: Wer nicht bereit ist, gegen eine gesondert vereinbarte Entschädigung den Platz aufzugeben, der kann wählen zwischen der anderweitigen Beförderung zu seinem Ziel oder der Erstattung des Flugpreises mit ggf. Anspruch auf kostenlosen Rückflug zum Abflugort.

Zitat
Bei einer Flug-Überbuchung erhalten Passagiere, die zurückbleiben, für Langstreckenflüge 600 Euro Entschädigung. Bei bis zu 3500 Kilometern sind 400 Euro vorgesehen und bei einer Strecke von unter 1500 Kilometer 250 Euro. Die nicht beförderten Flugpassagiere können sich auf einen anderen Flug umbuchen oder sich ihr Ticket erstatten lassen.

Hinzu kommen der Anspruch auf ein Essen und ggf. eine Übernachtung im Hotel. Wird ein Ersatzflug angeboten, so halbiert sich der Betrag, wenn der Ersatzflug (abhängig von der Flugstrecke) zwei bis vier Stunden später erfolgt. Pech hat derjenige, der bei Überbuchung zu spät am Check-In erscheint. Dafür gibt es keine Ausgleichzahlung.

Mehr hierzu bei: http://www.finanztip.de/recht/reiserecht/flug-ueberbucht.htm#ixzz29j3ZPZer

Ärgerlich ist es natürlich immer wenn so etwas passiert.

Sandmann

Offline lenamar

  • MF-Team
  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 8245
Antwort #8 am:
21, Oktober, 2012, 14:57:53
Ich finde solche Hinweise ja schon immer interessant.
Nur: wie handhabt man das im Ernstfall, um diese Ansprüche dann einzufordern?
Bei den Airlines habe ich im Fall z.B. massiver Verspätungen meist vorwiegend Schulterzucken erlebt:
man soll halt warten auf neue Ansagen.
Einmal wurde uns vorgeschlagen, einen Flug zu einem anderen deutschen Airport zu nehmen.
Kam aber für uns da nicht in Frage, weil wir für die weitere Heimreise Bahnkarten für eine konkrete Strecke hatten, für eine andere Weiterreise hätten wir dann lässig für über 100 Euro neu lösen müssen, außerdem wären wir mitten in der Nacht in der Pampa gelandet.
Hat sich schließlich doch noch geklärt, weil der vorgesehen Flieger letztlich Stunden später doch noch startete.
Aber wie läuft das denn z.B. bei Anspruch auf Hotelunterbringung?
Vermutlich kann man ja nicht selbst auf die Suche gehen und dann die Rechnung an die Airline schicken?
Habt Ihr solche "Anspruchs-Forderungs-Kataloge" immer im Handgepäck oder im Kopf?
Mit wem klärt man das dann, wenn man vermutlich schon ohne Mietwagen und evtl. ohne Gepäck im Flughafen steht?

lg lenamar
Je suis Charlie.

Offline HeikoS

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 7
Antwort #9 am:
22, November, 2012, 11:30:19
Mal ein kurzes Update:
ich hatte ja direkt am 8.10.2012 meine Forderung über die Benzinkosten und die Ausgleichszahlung geltend gemacht.
Am 23.10.2012 habe ich immerhin eine Eingangsbestätigung meiner Email erhalten, mit der bitte um Geduld, da hohes Arbeitsaufkommen.
Habe dann immer wieder versucht jemanden telefonisch zu erreichen, das klappt auch nach 100 X nicht.
4 Wochen später habe ich ein Formular vom Luftfahrtbundesamt ausgefüllt und versendet, eine Kopie auch an Airberlin. Hier die Seite: http://www.lba.de/SharedDocs/Downloads/Formulare/Z5/Formulare/Einheitsformular_261_pdf.html?nn=20280
Mal sehen ob das was bringt. Ich finde es schon unverschämt, dass man sich so lange Zeit lässt, ist sicher ein System dahinter, damit der Kunde aufgibt.
Uns ist mal ein Koffer bei Tuifly abhanden gekommen, das hat super geklappt mit der Regulierung.
Heiko

Offline anonimo

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1849
Antwort #10 am:
22, November, 2012, 13:41:20
@lenamar

Für unterwegs die Rechte als App:

http://ec.europa.eu/transport/passenger-rights/de/mobile.html

Offline chico

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2634
Antwort #11 am:
22, November, 2012, 14:41:31
Wir warten auf die Ausgleichszahlung von Airberlin jetzt schon seit Februar. Zuerst anerkannt und jetzt wollen sie auf einmal nichts mehr wissen davon.
Für Wunder muß man beten, für Veränderungen arbeiten.

Offline anonimo

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1849
Antwort #12 am:
22, November, 2012, 15:28:00
Aus welchem Grund?

Offline chico

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2634
Antwort #13 am:
22, November, 2012, 15:51:58
Wir hatten Flughafen Karlsruhe gebucht und wurden auf Stuttgart umgebucht. Karlsruhe ist bei uns vor der Haustür, kann dich schnell mal jemand hinfahren. Für Stuttgart muß man (Baustellen ohne Ende) schon 1 1/2 Stunden einrechnen. Es war mit Airberlin geklärt, dass wir die Benzinkosten selbst tragen und sie die Parkhauskosten. Die beliefen sich immerhin bei zwei Aufenthalten auf fast 300 Euro. Wir bekamen die Bestätigung per Mail, dass es so in Ordnung geht, aber wir die Kosten so niedrig wie möglich halten sollten. Wir parkten das Auto in einem günstigen Parkhaus auf dem Flughafen. Als ich die Rechnungen einreichte, wollte sie nichts mehr davon wissen. Jetzt geht die ganze Angelegenheit zu einem Rechtsanwalt.
LG
Chico
Für Wunder muß man beten, für Veränderungen arbeiten.

Offline anonimo

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1849
Antwort #14 am:
22, November, 2012, 16:46:34
Natürlich ist so eine Flughafenänderung immer mit Ärger verbunden. Kenne zwar nicht die Reisezeit, aber beispielsweise im nächsten August gibt es im Flughafen-Umfeld mit Shuttleservice die Woche für 55 Euro Parkgebühr. Könnte mir vorstellen, dass sich airberlin so etwas bei der Kostenübernahme gedacht hat und natürlich Kosten in etwa dieser Höhe auch benennen wird. Bei kurzfristigen Parkplatzbuchungen sieht es da natürlich schon anders aus. Die steigen wie die Flugpreise kurz vor dem Termin.

Wenn es vor Gericht zu einem Vergleich kommt - und das könnte gut darauf hinauslaufen - gehen die eigenen Anwaltskosten oft zu Lasten des Klägers und unterm Strich wird es dann ein Nullsummenspiel.

Hoffe für Euch, dass die Kosten letztlich übernommen werden. Gruß anonimo

PS: Wenn die Flughafenänderung innerhalb 14 Tage vor Abflug erfolgte, käme ggf. noch die Ausgleichszahlung
wegen Flugannullierung des ursprünglichen Fluges mit 250 Euro pro Person hinzu.
« Letzte Änderung: 22, November, 2012, 16:50:39 von anonimo »





Unsere Sponsoren: