Casa Nova Properties Immobilien Mallorca Webdesign Mallorca
 

Autor Thema: Cala Ratjada vs Colinia de Sant Jordi?  (Gelesen 715 mal)

Offline Headi

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 13
am:
14, Juni, 2019, 13:22:54
Hallo Mallorca Experten,

wir haben uns überlegt, kurzfristig den diesjährigen Sommerurlaub auf Malle zu planen.

2 Erwachsene und 2 Kinder im Alter von 6 und 11 sind wir.

Haupttätigkeit: Faul am Strand liegen. Ausflüge haben wir nicht geplant.

Sehr viel Auswahl gibt es jetzt nicht mehr.

Günstige Angebote hätten wir im Süden der Insel in Colonia de Sant Jordi. Für kleines Geld bekommt man hier sehr schöne Ferienwohnungen.
Auch der Strand ist Wunderschön, aber wie sieht es mit Unterhaltung, Bespaßung der Kinder und Restaurants aus!
Kann man dort auch schön an der Promenade sitzen, Cocktails schlürfen und gelegentlich was essen?

Viele Erfahrungsberichte sagen aus, dass nicht viel Deutsch dort unten gesprochen wird. (Ja, eines der Ziele ist es in der Zukunft Spanisch zu lernen! Macht Sinn, wenn man schon so oft auf Malle war.)

Ein anderes Objekt, dafür aber um einige hundert Euro teuer gäbe es in Cala Ratjada.
Cala Ratjda ist uns bekannt. Dafür spricht, dass es viel Auswahl an Restaurants und auch gute Einkaufmöglichkeiten für Selbstverpflegung gibt. Dazu kommt noch, dass wir auch schon mehrfach dort im Urlaub waren.

Aber es geht auch um das Geld. Wir möchten uns vor Ort ja auch was gönnen.

Jetzt mal zum Vergleich: Die letzten beiden Jahre waren wir in Can Picafort, davor in Cala Ratjada. Dort hatte man wie gesagt alles was man braucht. Großen Rummel benötigen wir jetzt nicht wirklich.
Es geht halt hauptsächlich um die Bespaßung der Kiddies.

Wie sieht es in Sant Jordi aus? Wir werden definitiv kein Auto für den Zeitraum haben. (Bisher wurde dieses immer über "Sunnycars" bezogen, gibt aber keine Abgabemöglichkeit für das KFZ in Sant Jordi. Zudem haben wir auch keine Kreditkarte, geschweigedenn ne Kaution)

Die letzten Jahre hatten wir das Auto auch nur einen Tag, um nen Großeinkauf zu Beginn machen zu können.

Ich wäre sehr dankbar, wenn es Leute gibt, die mal ihr Erfahrungen kund tun könnten.

Gruß

Marcel






Offline chico

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2640
Antwort #1 am:
14, Juni, 2019, 16:29:52
Zu Cala Ratjada kann ich dir nichts berichten, aber wir leben in der Nähe zu Colonia St.Jordi. Für mich wäre es eine sehr schöne Urlaubsdestination, da nicht nur deutsch gesprochen wird, wie in vielen Orten auf Mallorca. Sehr viele Mallorquiner haben ihren Zweitwohnsitz in Colonia, daher spricht man hier spanisch bzw mallorquin. Es gibt auch sehr viele gute Restaurants, also in vierzehn Tagen könnt ihr jeden Tag in einem anderen guten Restaurant Speisen. Strand natürlich traumhaft, da Es Trenc vor der Tür. Zu Kinderbespassung fällt mir jetzt nichts ein, da unseren Kindern der Strand, andere Kinder dort und wir als gelegentliche Animateure gereicht hat. Was erwartet man heutzutage für Kinder?
Es gibt im Ort ein schönes Aquarium und ein Bootsausflug nach Caprera bietet sich auch an.

Nur ohne Auto, egal an welchem Ferienort auf Mallorca, sehe ich kritisch. Einkauf für vier Personen, besonders Wasser und Getränke schleppen?
Für Wunder muß man beten, für Veränderungen arbeiten.

Offline Headi

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 13
Antwort #2 am:
14, Juni, 2019, 18:34:54
Das mit dem Einkaufen war nie das Problem. Gerade Wasser und andere Getränke haben wir im Überfluss zu Beginn des Urlaubs gekauft.
Wenn dann mal was auf dem Supermarkt benötigt wurde, dann hat man es eben zu Fuß geholt. Hatten in Can Picafort vor 2 Jahren nen Faltbaren Bollerwagen dabei, und da musste ich auch gut laufen.

Letztes Jahr war nen Mercadona keine 200 Meter weg.

Es kommt halt drauf an, wieviele Supermärkte es gibt. Wir haben in der Vergangenheit auch oftmals in den Mini-Supermärkten eingekauft.

Am Auto arbeitet ich noch. Aber wie gesagt, das brauchen wir nicht für den ganzen Urlaub.

Kinderbespaßung soll heißen, es sollte der ein oder andere Spielplatz vorhanden sein. Man fährt hier und da mit der Bimmelbahn und geht spazieren. Ausflüge muss man jetzt nicht machen.

Offline seven

  • Superior-Moderator
  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 5950
Antwort #3 am:
14, Juni, 2019, 19:14:05
Wir wohnen auf der Insel im Nachbarort.
CSJ bietet den Es Trenc, einen Stadtstrand neben dem Hafen und, etwas weiter zum Laufen noch mehrere Strände.
Wie Chico schon schrieb, gibt es am Hafen und an der Hauptstraße diverse Bars und Restaurants.

Einkaufen geht lediglich im Spar. Die großen Ketten wie Mercadona, Hiper, Lidl, Aldi, Eroski sind in Campos, ca 10 km entfernt.

Wenn es euch lediglich um Badeurlaub geht und ihr weniger Trubel sucht, würde ich CSJ definitiv bevorzugen. Klar ist es dort auch touristisch, es gibt den üblichen Touri  Nippes, aber es ist eine andere Klientel als in CR, da eben vile Spanier dort sind
Liebe Grüße Petra

katzeninnot-sessalines.jimdo.com

Offline chico

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2640
Antwort #4 am:
14, Juni, 2019, 20:18:47
Es gibt auch einen mittelgroßen Eroski und der Spar ist sehr gut sortiert. Die Metzgereiabteilung eine der Besten im Südosten.
Für Wunder muß man beten, für Veränderungen arbeiten.

Offline seven

  • Superior-Moderator
  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 5950
Antwort #5 am:
15, Juni, 2019, 06:09:31
stimmt, den Eroski vergesse ich gerne
Liebe Grüße Petra

katzeninnot-sessalines.jimdo.com

Offline Wwwolfgang

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 497
Antwort #6 am:
15, Juni, 2019, 12:58:49
Urlaub mit Kindern in Colonia de Sant Jordi, auf  Mallorca:

Es gibt die Bimmelbahn, die in 50 Minuten vom Hafen zum anderen Ende am Hotel Marques  und zurück fährt.
Und es gibt einen gepflasterten (Halb-) Rundweg, mit "Kunst am Bau", vom Hafen(Hafenstrand) rechts rum, um den halben Ort, bis ebenfalls zum Strand am Hotel Marques.
Strände gibt es reichlich: Naturstrand Es Trenc, in westlicher Richtung und vom Hafenstrand aus,  Richtung Osten die Strände Platja des Dolc und Platja des Carbo Richtung Ses Salines.
Wenn man vom Hafenstrand etwa 15 Minuten, immer am Wasser entlang geht,  kommt man auch an leerere Strandabschnitte.
An der Hafenpromenade sind viele Lokale.
Wie hier schon berichtet, gibt es dort das Unterwasser-Aquarium und die Möglichkeit, mit dem Boot  nach Cabrera zu fahren.
Mittwochs Nachmittags ist Wochenmarkt.
Es gibt die Salinen am Es Trenc:
http://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/kann-man-mit-kindern-auf-mallorca-unternehmen/#Strand_Es_Trenc_und_die_Salinen_von_Es_Trenc

Und mehrere Spielplätze:
http://www.mallorcafuerkinder.de/sehenswuerdigkeiten-colonia-de-sant-jordi/

Offline mamac

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 22
Antwort #7 am:
15, Juni, 2019, 17:26:47
Es gibt einen öffentlichen Bus nach Campos (Richtung Palma), da kannst du zu Beginn deinen Grosseinkauf machen und mit dem Taxi (Natalie, Fa. Vicens in CSJ, spricht deutsch) wieder zurückkommen.

Dann hat CSJ auch eine sehr gute und günstige Fruteria am Hafen für Gemüse/Obst/Eier und 2 Top-Bäckereien und sehr guten Eissalon Colonial.

Zur Unterhaltung der Kinder gibt es unter anderem diverse Spielplätze, jede Menge aufblasbare Tiere/Surfboards/Spielzeug in Läden, der Marques-Strand hat Treetboote mit Rutsche, Surfboards mit Unterricht, Segelboote zu vermieten etc.. Am Hafenstrand kann man bei Excursionboats Motorboote ohne Lizenz mieten (halb- und ganztags) - sie sprechen gut Englisch und mancher deutsch. Würde euch empfehlen Fahrräder zu mieten auf der Primavera, zumindest den Kindern, da die bestimmt weniger gern zum Strand laufen!

Warum CSJ? Weil du ohne ein Auto jede Menge unterschiedliches Strandvergnügen geniessen kannst. Marques bis Es Trenc, E Port, Es Dolc, Es Carbo etc.. und weil hier  selbst die Mallorquiner Urlaub machen.

Offline Headi

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 13
Antwort #8 am:
20, Juni, 2019, 10:53:09
Ok, danke für die ganzen Antworten. Wir haben das Glück gehabt, dass wir jetzt noch ein günstiges Häuschen in CR bekommen haben.

Ich werde wohl mal schauen, ob wir nächstes Jahr 3 Wochen am Stück auf Mallorca bleiben und dann mal in CSJ eine Unterkunft nehmen werden!





Unsere Sponsoren: