Casa Nova Properties Immobilien Mallorca Webdesign Mallorca
 

Autor Thema: Bußgeldbescheid von Centauro  (Gelesen 2166 mal)

Offline xscout77

  • Insel-Freund
  • **
  • Beiträge: 89
am:
20, November, 2018, 14:54:41
Hallo,

ich brauche mal Eure Hilfe.
Komme schon seit vielen Jahren auf die Insel und miete immer bei Centauro.

Heute habe ich erstmalig einen Infomail von Centauro über einen Bußgeld bekommen.
Dank Google Streetview weiss ich jetzt, dass ich im September in einer Strasse gefahren bin, die in einer Richtung nur für Busse, Taxen und Polizei zulässig war.
Wir sind erst ordnungsgemäss gefahren, haben aber zwecks Parkplatzsuche in der Strasse gedreht und schwupps war ich unerlaubt unterwegs.
Nun verlangt Centauro 40.-Euro Servicepauschale und hat mir einen Teilscreenshot des Bußgeldbescheids geschickt.
Wie komme ich jetzt schnellstmöglich an den Beischeid?
Mir ist bewusst, dass man bei schneller Bezahlung 50% des Bußgelds sparen kann und das würde ich natürlich gerne nutzen.
Hat hier schon jemand Erfahrung mit einem Bußgeld in Verbindung mit Centauro?

Viele Grüße

Christian

P.S. Den angehängten Ausschnitt hat Centauro in der Mail mitgeschickt.

Offline Mallorca1998

  • Insel-Kenner
  • ****
  • Beiträge: 527
Antwort #1 am:
20, November, 2018, 15:19:43
Wir wurden auf Mallorca auch schon geblitzt  Der Bescheid kam dann mit der Post direkt aus Mallorca. Der Vermieter des Leihwagens hat anscheinend die Daten weitergegeben.  Waren  € 100.00 aber da wir sehr oft auf Mallorca sind haben wir innerhalb der Frist bei der Santander die Hälfte, also € 50.00 überwiesen.
Bei dir hört sich das nach einer Bearbeitungsgebühr von Centauro an. Der Strafzettel müsste die eigentlich direkt zugeschickt werden

Offline xscout77

  • Insel-Freund
  • **
  • Beiträge: 89
Antwort #2 am:
20, November, 2018, 15:51:34
Centauro erhebt 40.-Euro Gebühren für die Bearbeitung, die zahle ich extra.
Der Bußgeldbescheid beläuft sich dem Screenshot nach auf 90.-Euro, die ich gerne durch schnelle Zahlung halbieren würde.
Dann hoffe ich mal, dass Centauro meine Daten schnell weiter gibt, der Bescheid per Post kommt kommt und ich das Thema schnell abschliessen kann.

Offline Frieder

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 119
Antwort #3 am:
20, November, 2018, 17:44:34
Den Strafzettel kannst du auch Online mit der Kreditkarte zahlen.  Wenn dies der Originalbeleg ist, stehen auf diesem Formular, eventuell auch auf der Rückseite, die Zahlungsmodalitäten incl. der Homepage, die du dafür aufrufen mußt. Der "halbierte" Betrag erscheint etwas später. Die Seite ist ganz einfach aufgebaut und auch ohne besondere Sprachkenntnisse kann man die geforderten Daten ergänzen.
Du kannst dich auch mit Centaura in Verbindung setzten, daß diese die Zahlung in deinem Auftrag veranlassen oder dir den "Strafzettel" mit den ganzen Infos zukommen lassen.

Offline xscout77

  • Insel-Freund
  • **
  • Beiträge: 89
Antwort #4 am:
20, November, 2018, 19:48:24
Ich habe leider nur den gezeigten Ausschnitt von Centauro erhalten.
Auf ihrer Homepage geben sie an, dass man den Bußgeldbescheid von der ausstellenden Behörde zugeschickt bekommt.
Habe Centauro eine Mail geschickt und warte nun auf die Antwort.

Online per Kreditkarte wäre natürlich sehr praktisch und vor allem schnell.

Offline xscout77

  • Insel-Freund
  • **
  • Beiträge: 89
Antwort #5 am:
07, Mai, 2019, 20:02:11
Hallo,

ich muss das Thema nochmal hoch holen.

Wie lange kann das eigentlich dauern, bis man den Bußgeldbescheid bekommt?

Die Strafgebühr an Centauro habe ich letztes Jahr im November gezahlt, als Centauro mich dazu angeschrieben hat, aber bisher keinen Bußgeldbescheid von den spanischen Behörden bekommen.
Ich habe Anfang Januar nochmal bei Centauro nachgefragt, wann der Bescheid kommen soll und bekam nur die Auskunft das es Monate dauern kann.

Aber so lange? Ist das normal?

Viele Grüße

Christian


Offline PM

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 298
Antwort #6 am:
08, Mai, 2019, 06:27:53
Ich warte auch schon 5 Monate auf einen angeblichen Strafzettel. Grüße Peter

Offline Prensal Blanc

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2018
Antwort #7 am:
08, Mai, 2019, 09:05:53
Bei Geschwindigkeitsüberschreitungen (stationärer Kasten) geht es eigentlich ganz flott.

Offline chico

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2598
Antwort #8 am:
08, Mai, 2019, 15:35:40
Bei den meisten Strafzettel bekommt man doch bei Zahlung innerhalb von 10 Tagen 50%. Wie sieht es dann aus, wenn der Strafbefehl erst Monate später zum Kunden kommt. Santanyi ist da ganz happig, falsch parken ohne Besonderheiten 200 Euro oder an Markttagen gleich mit Abschleppen.
Für Wunder muß man beten, für Veränderungen arbeiten.

Offline xscout77

  • Insel-Freund
  • **
  • Beiträge: 89
Antwort #9 am:
08, Mai, 2019, 19:46:51
Bei den meisten Strafzettel bekommt man doch bei Zahlung innerhalb von 10 Tagen 50%. Wie sieht es dann aus, wenn der Strafbefehl erst Monate später zum Kunden kommt. Santanyi ist da ganz happig, falsch parken ohne Besonderheiten 200 Euro oder an Markttagen gleich mit Abschleppen.

Das hat mir Centauro auch geschrieben.
Aber die Frist beginnt wohl erst, wenn man den Bescheid erhalten hat.

Offline Spezies8472

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1537
Antwort #10 am:
08, Mai, 2019, 20:01:12
hallo xscout77
kann es sein, das der Autoverleiher den Strafbescheit bekommen hat. Sonst hätte die Verleihfirma dir ja nicht ne Summe nennen können. Oder verstehe ich da nun irgendwas verkehrt. Oder wartest du aufn Beleg, das es bezahlt ist??
Gruss
die Spezies

Offline Prensal Blanc

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2018
Antwort #11 am:
08, Mai, 2019, 20:55:11
hallo xscout77
kann es sein, das der Autoverleiher den Strafbescheit bekommen hat. Sonst hätte die Verleihfirma dir ja nicht ne Summe nennen können. Oder verstehe ich da nun irgendwas verkehrt. Oder wartest du aufn Beleg, das es bezahlt ist??
Gruss
die Spezies

Normalerweise bekommt die Autovermietung das Knöllchen und kann sich "entlasten", indem sie den Mieter nennt.
Daher kennt die Vermietung den "Preis" und warnt den Mieter quasi vor, verbunden mit dem Einzug einer Gebühr (via Kreditkarte  :D). Die Behörde wendet sich dann an den Mieter, der im Zweifel auch Fahrer war.

Offline xscout77

  • Insel-Freund
  • **
  • Beiträge: 89
Antwort #12 am:
08, Mai, 2019, 21:16:03
hallo xscout77
kann es sein, das der Autoverleiher den Strafbescheit bekommen hat. Sonst hätte die Verleihfirma dir ja nicht ne Summe nennen können. Oder verstehe ich da nun irgendwas verkehrt. Oder wartest du aufn Beleg, das es bezahlt ist??
Gruss
die Spezies

Normalerweise bekommt die Autovermietung das Knöllchen und kann sich "entlasten", indem sie den Mieter nennt.
Daher kennt die Vermietung den "Preis" und warnt den Mieter quasi vor, verbunden mit dem Einzug einer Gebühr (via Kreditkarte  :D). Die Behörde wendet sich dann an den Mieter, der im Zweifel auch Fahrer war.

Genauso hat es mir Centauro auch geschildert, daher warte ich auf den Bescheid von den Behörden.

Offline Spezies8472

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1537
Antwort #13 am:
09, Mai, 2019, 07:21:22
Xscout77:
ah verstehe, dann hast du an Centauro nur die Bearbeitungsgebühr bezahlt und nicht auch + 50% des Knöllchens, auf das du noch wartest. Da dürfte es sich mittlerweile um 100% plus Säumnisszuschlag handeln. Wenn auf dem Bescheit steht, wo das war, würde ich schauen, das du das jeweilige Rathaus/ Zahlungsstelle kontaktierst um Infos zu bekommen. 

Offline Prensal Blanc

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2018
Antwort #14 am:
09, Mai, 2019, 09:05:24
Da dürfte es sich mittlerweile um 100% plus Säumnisszuschlag handeln. Wenn auf dem Bescheit steht, wo das war, würde ich schauen, das du das jeweilige Rathaus/ Zahlungsstelle kontaktierst um Infos zu bekommen.

Nehme mal an, dass die Frist ab Zugang beim "Verursacher" läuft.  ;)





Unsere Sponsoren: