Casa Nova Properties Immobilien Mallorca Webdesign Mallorca
 

Autor Thema: Reisebericht Mallorca, 3 Wochen Paguera 2017  (Gelesen 5961 mal)

Offline Verano

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1993
Antwort #15 am:
02, April, 2017, 08:54:25
Hallo,

gestern am Abend vollendet, grins.

Keine Sorge, hat niemand gemeckert.
Jeder hatte seine Freizeitbeschäftigung und ging dieser nach.
Wenn nicht am Wochenende, wann dann?

Mateo ist bereits vormittags auf seine Kosten gekommen:
Wir waren gemeinsam im Kinderwald zum Start in den Frühling. Dort haben wir eine Wasserbahn aus alten Gummimatten/Förderbändern repariert, befestigt, Gras gesät, Pflanzen beschnitten, um Zelte aus Weiden wieder zum Vorschein zu bringen und zugänglich zu machen.

Wir hoffen, das Projekt startet mit der neuen Kindergruppe gut durch.
In Zeiten von Internet und Co. sind solche Angebote, die zudem so gar nicht leistungsorientiert sind, leider eher nicht so die Renner.
Sehr schade!
Denn Stadtkinder sind beim Thema "Garten und Grün" sowieso leicht benachteiligt...

Und ich kann nun auch eine Harke von einem Rechen unterscheiden bzw. habe die unterschiedlichsten Gartenscheren kennengelernt.

Tolles Engagement von vielen ehrenamtlichen Helfern bei allerbestem Wetter!

Zudem Gute Kopf-mach-frei-Aktion!
Danach ging das Freilufttheater daheim weiter: Angrillen auf Balkonia! Das Gewitter folgte erst abends.

Du liest, alles gut hier.

Was mir an deinem Bericht so besonders gefällt:

Du pflegst über Jahre viele Kontakte, und es ist spürbar, wie ihr euch über ein Wiedersehen freut!

Schade, dass wir nicht zeitgleich vor Ort sind, sonst wäre ich gerne mal mit dir ein Stück gewandert. Du kennst dich so toll auf der Insel aus.
Magst du nicht mal im Juli auf die Insel reisen?

Einen wunderschönen guten Morgen zu dir.
Heute früh ist es kalt und regnet leise vor sich hin.
Es wird wohl unseren Rasensamen von gestern weggespült haben...

Ullie





« Letzte Änderung: 02, April, 2017, 08:59:00 von Verano »

Offline Str-Omi

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2597
Antwort #16 am:
02, April, 2017, 12:36:18
Schönen Sonntag-Vormittag miteinander und danke nochmals allen.

@seven: ich fühlte mich nicht angegriffen, alles ist gut. Trotzdem habe ich immer ein schlechtes Gewissen, wenn ich sehe, wie weit ich herunterscrollen muss, um ans Ende meines Berichts zu gelangen.

@Herby: Alles bestens, wir verstehen uns.

@Prensal: Freut mich, wenn ich dir etwas die Zeit vertreiben konnte.

@Bienchentour: Danke ebenfalls aus dem Schwabenländle. Und es freut mich, dass wir in Bezug auf Schreiben 'ähnlich gestrickt' sind. Ebenso gerne, wie ich schreibe, lese ich aber auch.

@Veranao: Ich finde es toll, wenn ihr euch etwas um die Natur kümmert und das auch dem Kind nahebringt. Wenn auch die heutige Gesellschaft mehr auf elektonsiche "Unterhaltung" in jeglicher Form getrimmt ist, sollte man unsere Natur nicht vergessen und dass man auch etwas ganz Praktisches mit seinen beiden Händen anfangen kann.

Kontakte und Kommunikation sind mir sehr wichtig und werden gepflegt, das hast du richtig erkannt.
 
Aber ich kann es mir so überhaupt nicht vorstellen, im Juli/Sommer nach Mallorca zu reisen. Uns wäre die Wärme viel zu viel (sind nicht die Leute, die stundenlang am Strand braten mögen). Wir lieben eine "grüne" Insel. Den Mordstrubel mögen wir schon gar nicht. Und wir möchten uns unsere herrlichen Mallorca-Eindrücke vom Winter nicht verderben lassen. Sicherlich wären wir unheimlich enttäuscht - das wäre immens schade.

Bei uns scheint noch die Sonne, ist aber nicht mehr ganz so sommerlich warm wie am Freitag mit 25°. Aber die Natur ist wunderschön, etliche Obstbäume blühen jetzt auch schon (und die ist nicht weniger schön als die Mandelblüte auf Mallorca).
Schenke Jedem ein Lächeln. Ein Lächeln kostet nichts und schafft viel. Es bereichert die, die es empfangen ohne denen zu gehören, die es geben. Und Niemand hat ein Lächeln nötiger, als Derjenige, der selbst keines kennt.

Offline Prensal Blanc

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1960
Antwort #17 am:
02, April, 2017, 15:39:21
Zur Reisezeit lässt sich sagen, dass mir eigentlich fast alle Monate gefallen. Außerhalb des Winters hat man mehr vom Tag, kann am Abend schön am Meer oder auf dem Dorfplatz oder auf dem Balkon sitzen, alle Lokale haben auf, man braucht nicht immer alle Türen schließen, damit die Wärme nicht aus der Wohnung entweicht etc. .

Und wenn man nicht stundenlang am Strand bleiben möchte, braucht man es nicht zu tun.  ;) Ich gehe z.B. am späten Nachmittag für ein halbes Stündchen runter zum Meer schwimmen, das reicht. Die meisten Pauschaltouristen sind dann schon längst wieder in ihren Zimmern und machen sich "essensfein". 

Richtig enttäuschend ist es bestimmt nicht.  ;)

Offline Enigma

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1786
Antwort #18 am:
02, April, 2017, 16:12:30
Danke für den tollen Bericht. Leider noch keine Muße gefunden ihn komplett zu lesen, aber das wird bald nachgeholt werden.

Der Beginn liest sich schon mal schön. Bis auf das Wetter :) Aber da kann man ja nur das Beste draus machen.


Offline herbstzeit

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 5232
Antwort #19 am:
02, April, 2017, 19:31:28
Wieder ein ausführlicher, aber kurzweiliger Reisebericht, Str-Omi! Danke!

Zur Reisezeit lässt sich sagen, dass mir eigentlich fast alle Monate gefallen.

Mir nicht!! Meinethalben dürften Juli und August ersatzlos gestrichen werden... :O) Deshalb machen wir uns auch dieses Jahr wieder davon... :D 
Als wir vergangenen November, nach 3 1/2 Monaten "Abstinenz" morgens um 7 Uhr von der Fähre und  - nach Café con leche y Croissant im Hafenbereich -  nach Calvià fuhren, man fährt über den Berg und hat nach einer bestimmten Kurve einen zauberhaften Blick auf den Es Clop und den Galatzó , die Sonne war bereits aufgegangen...., hach ja...., dann geht uns schon das Herz auf  :x

Dann wird hier alles wieder grün und die Temperaturen sind normalerweise angenehm (es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung  ;) ). Der letzte Winter war in der Tat außergewöhnlich verregnet, aber, es war doch auch wirklich bitter nötig.

Ich war heute mit den Fellnasen wieder bei Capdella im Wald, das ist so schön dort! Aber wer will da schon im Sommer laufen?

Es kommt ja bei Urlaubsaufenthalten vor allem darauf an, wie dieser gestaltet werden soll. Physische Anstrengungen in Form von Wanderungen sind fast Selbstmord, aber für "Strandler", "Pooler" und Schwimmer natürlich ideal. Und die Felder der Insel sehen aus wie vertrocknete, vergilbte Bettlaken.

Auch ist es ein Unterschied, ob man die gebuchte Urlaubszeit auf einem Hotelzimmer verbringen muss, oder eine eigene Wohnung hat, finde ich. Finca-Mieter haben immerhin meistens noch die Möglichkeit, im hauseigenen Garten und/oder hauseigenem Pool zu "chillen", Hotelurlauber tun mir in diesen widerlich heißen Monaten eigentlich leid.

Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab.

(Marc Aurel)

Offline Prensal Blanc

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1960
Antwort #20 am:
02, April, 2017, 19:46:04
@herbstzeit: Du bist halt übers Jahr hindurch sonnenverwöhnt!  :D
 

Offline Str-Omi

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2597
Antwort #21 am:
02, April, 2017, 23:51:26
Ja es stimmt vermutlich. Es wird ein Unterschied sein, ob man im Sommer auf die Insel in sein "eigenes Nest" kommt oder im Hotel ist. Und ich freue mich für dich, wenn du, @Prensal Blanc, zu jeder Zeit gerne auf der Insel bist. Ist doch wunderbar, wenn jeder "Seins" findet.

Aber ich halte es doch eher mit Herbstzeit. Deshalb haben wir auch unserem Sohn von einem ersten Mallorca-Urlaub im September abgeraten - wenn die Insel einen braunen, verdörrten Eindruck macht.

Auch euch @ Herbstzeit und @Enigma recht vielen Dank für die Anerkennung.
Schenke Jedem ein Lächeln. Ein Lächeln kostet nichts und schafft viel. Es bereichert die, die es empfangen ohne denen zu gehören, die es geben. Und Niemand hat ein Lächeln nötiger, als Derjenige, der selbst keines kennt.

Offline Sigrid

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 313
Antwort #22 am:
03, April, 2017, 07:13:14
Liebe Str- Omi, genau so war es. Wir waren vom 17.1 bis zum 16.2. da. Ab 17,2. begann das gute Wetter. Für mich war es nicht ganz so schlimm, denn ich bin sehr krank nach Mallorca geflogen. Ich konnte nur bis zum Auto gehen und musste mich dann schon ausruhen. Für meine Erholung war das Wetter also Prima. Schön viel schlafen, unter der Porche ein paar Schritte gehen und dann vom Mann verwöhnt werden. Jetzt geht es schon viel besser. Die Spaziergänge reichen vom Parkplatz entlang der Promenade zum Club Nautico. Dort wird sich bei Cafe con leche + Kuchen erholt und dann geht es wieder nach Hause. Ich habe aber jedes Wort gelesen und mir die Wege oder Fahrten vorgestellt. Prima, wir werden ab 11.4 wieder 5 Wochen auf Mallorca sein, hoffentlich bei schönerem Wetter.Allen ein schönes und trockenes Osterfest wünscht Euch Sigrid

Offline Prensal Blanc

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1960
Antwort #23 am:
03, April, 2017, 08:59:20
Und ich freue mich für dich, wenn du, @Prensal Blanc, zu jeder Zeit gerne auf der Insel bist. Ist doch wunderbar, wenn jeder "Seins" findet.

Aber ich halte es doch eher mit Herbstzeit. Deshalb haben wir auch unserem Sohn von einem ersten Mallorca-Urlaub im September abgeraten - wenn die Insel einen braunen, verdörrten Eindruck macht

Liebe Str-Omi,

um "Seins" zu finden, kann man ruhig mal etwas vergleichen.  ;)

Ich würde es vielleicht einmal im Frühjahr versuchen. Schon ab März hat man 2 Stunden mehr Licht am Tag, es ist weniger klamm und noch nix ist braun und verdorrt.

Offline lenamar

  • MF-Team
  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 8245
Antwort #24 am:
03, April, 2017, 09:54:10
wenn die Insel einen braunen, verdörrten Eindruck macht.

Wir fahren ja gerne Ende September/Anfang Oktober - meist hat es dann schon ein paar Mal wieder geregnet, manchmal bekommen wir auch noch den ein oder anderen grauen bis feuchten Tag ab.
"Braun und verdörrt" ist dann aber m.E. nicht die angemessene Bezeichnung für die Vegetation, irgendwie frischt alles Grün nochmal auf (Gräser etc.).
Natürlich blüht nicht so viel, dafür hat man oft noch "strandtaugliche" Zeiten und vor allem ist das Meer noch gut warm.
Der Oktober hat keine Saisonpreise mehr und ist für uns optimal, um Strand, Outdooraktivitäten und auch Besichtigungen zu verbinden.

lg lenamar
Je suis Charlie.

Offline Str-Omi

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2597
Antwort #25 am:
03, April, 2017, 21:42:04
@Sigrid
Danke dir auch, und wünsche dir vor allem gute und schnelle Besserung.

@Prensal Blanc
Ja, Frühjahrsmonate, so bis max. April / Mai könnte ich mir absolut vorstellen. Ich möchte es auch gerne einmal ausprobieren. Aber dieses Jahr wird's aus anderen Gründen nichts mehr damit.
Das mit den längeren Sommertagen ist ein stichhaltiges Argument. Deshalb fahren wir auch so gerne Ende Juni, Anfang Juli in den Urlaub - aber dann bitteschön in den NORDEN! Uns reichen 20°C bis 25°C absolut aus. Alles was drüber liegt, wird unangenehm.

@Lenamar
Gegen Ende Oktober mag es in manchen Jahren von den Temperaturen her vielleicht wieder gehen. Aber die letzten Jahre las ich hier bis in den November hinein von fast Hochsommer-Temperaturen.



Schenke Jedem ein Lächeln. Ein Lächeln kostet nichts und schafft viel. Es bereichert die, die es empfangen ohne denen zu gehören, die es geben. Und Niemand hat ein Lächeln nötiger, als Derjenige, der selbst keines kennt.

Offline lenamar

  • MF-Team
  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 8245
Antwort #26 am:
03, April, 2017, 23:56:14
Gegen Ende Oktober mag es in manchen Jahren von den Temperaturen her vielleicht wieder gehen. Aber die letzten Jahre las ich hier bis in den November hinein von fast Hochsommer-Temperaturen.

Also, wir waren jetzt in den Jahren 12,13,14,15 und 16 im Okotober auf den Balearen (im letzten Jahr mehr Tage auf Menorca als auf Mallorca). Und für unsere Zwecke war es (fast) optimal. 14 sind wir einmal so richtig klatschnaß bis auf die Knochen geworden, was unangenehm, weil sehr zivilisationsfern war. Und im letzten Oktober hatten wir in einer Woche bestimmt 3 Tage, wo es mal stundenweise etwas naß von oben kam.
Ansonsten immer schönes Strand- und Laufwetter zwischen ca. 25 und knapp 30° (auf Küstenhöhe, oben ist es eh etwas frischer).
Ich finde Oktober super und z.B. in Sóller, wo ja viele Wanderer absteigen, ist es da auch immer ziemlich gut gebucht.
Außerdem fahren wir ungefähr die ersten beiden Dekaden, also vor der Zeitumstellung, so daß man auch im Gelände bis fast 20 Uhr unterwegs sein kann (dann allerdings schon eher wieder auf dem Weg zum Auto auf Pisten/Karrenwegen.)

lg lenamar
« Letzte Änderung: 04, April, 2017, 00:01:39 von lenamar »
Je suis Charlie.





Unsere Sponsoren: