Casa Nova Properties Immobilien Mallorca Webdesign Mallorca
 

Autor Thema: Mallorca im Winter: Vergleich diverser Orte  (Gelesen 5849 mal)

Offline philbehr

  • Insel-Kenner
  • ****
  • Beiträge: 534
am:
12, Februar, 2017, 23:00:18
Lange geplant war mein Besuch im Winter auf unserer Lieblingsinsel, nachdem ich bisher 5 Mal im Sommer dort war. Mein Ziel war, zu erkunden, wo wieviel los ist. Ich habe mir dafür eine Woche Zeit genommen (vom 4. bis 11 Februar) und bin viel herumgefahren und gelaufen. Weil diese Fragestellung immer mal wieder diskutiert wurde, möchte ich hier allen meine Eindrücke zugänglich machen. Ich denke, bisher hat das im Forum noch keiner systematisch verglichen.
Primäre Region war die östliche Hälfte Mallorcas, also von Port de Pollensa über Cala Ratjada bis nach Colonia Sant Jordi. Natürlich ist das Erleben subjektiv und abhängig von der Tageszeit und dem Wochentag. Und ich habe auch nicht jeden Ort besucht, manche dafür zweimal. Generell sollte jedem klar sein: es ist viel weniger los als in der Hochsaison. Nicht jeder Ort ist dabei gleich. Auch ist Ruhe nicht gleich Ruhe. In einem Ort wirkt die leere Kulisse, wie in einer Geisterstadt, in einem anderen Ort wirkt es nicht so “bedrohlich“, wenn wenig los ist, sondern sehr entspannend.
Rausragend ist Alcudia / Port Alcudia. Hier ist deutlich mehr Betrieb als in allen anderen Orten. Da eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Orte zu ausführlich wäre, habe ich die besuchten Orte (ohne Alcudia / Port Alcudia) in 3 Gruppen eingeteilt (mit alphabetischer Auflistung):

Kulisse: Hier haben die “Plastikläden“ geschlossen. Es ist tot oder es sind nur ganz wenige Leute zu sehen.
Ruhig: Hier ist wenig Betrieb. Es ist ruhig, einige Fußgänger unterwegs. Gelegentlich bis öfters kommt ein Auto.
Belebt: Hier ist “normales“ Leben mit einigen offenen Restaurants und Geschäften.

KULISSE
Cala Angulla
Cala Bona
Cala Marcal
Cala Morlanda
Cala Murada
Cala Ratjada (Hotelzone)
Colonia de Sant Pere
Porto Cristo Novo
Port Verd
S’Illot
Son Serva de Marina

RUHIG
Alcanada
Cala d’Or
Can Picafort
Colonia Sant Jordi
Costa del Pinos
Font de sa Cala
Mal Pas Bonaire
Playa de Muro (relativ viel Durchgangsverkehr)
Porto Petro
Porto Colom

BELEBT
Cala Millor (Promenade)
Cala Ratjada (Hafen)
Porto Cristo
Port de Pollensa (Hafen und Promenade)

Anschließend war ich noch etwas im Südwesten der Insel unterwegs. Hier macht sich die Nähe zu Palma bemerkbar. In Palma selber pulsiert das Leben. Wer was erleben möchte, ist hier richtig. Wer Ruhe sucht, ist hier falsch. Eine Mischung aus Einheimischen und Touristen.
In Santa Ponsa ist es um die Hauptstraße sehr belebt, abseits davon sehr ruhig. In Peguera haben am Boulevard ca. 80% der “Plastikläden“ geschlossen, dennoch ist relativ viel Betrieb. Port Antratx und Camp de Mar sind etwas ruhiger.

Insgesamt ist Februar eine angenehme Reisezeit, wobei ich persönlich die Orte meiden würde, in denen weitgehend nur Kulisse ist.

Offline Str-Omi

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2597
Antwort #1 am:
12, Februar, 2017, 23:39:19
philbehr,
danke für deine Mühe, die sicherlich für viele hilfreich sein wird.

So wirklich kann man m.E. den diesjährigen Winter nicht mit "sonst" vergleichen. In diesem Jahr scheint alles anders zu sein.
Der Winter ist viel nasser als wir (und viele Mallorquiner) es je kannten, und der "Anfang" der Nebensaison zeitverzögert (wie die Mandelblüte auch).
Überall wird gebaut und Straßen aufgerissen - klar, dass das auf den Winter verlegt wird. Aber ich weiß nicht, wie oft wir in den letzten 24 Jahren schon erlebt haben, dass am Bulevar in Paguera gebaut und gebuddelt wird - mit allen Unannehmlichkeiten. Wäre schön, unsere Straßen hier würden so oft saniert.

Porto Colom fanden wir jetzt sehr 'angenehm ruhig'. Wer natürlich zum shoppen kommt, ist hier um diese Zeit falsch.
Can Picafort sind wir nur auf der Hauptstraße durchgefahren - total tote Hose, alle Hotels (bis auf eins) und Geschäfte zu, kein Mensch auf der Straße. Aber ich muss sagen, es war vielleicht eine ruhige Tageszeit: so gegen 13:30.
Port d'Alcudia kann ich nur von vor 5 Jahren sagen: so etwas von toter Hose, wir hatten größte Mühe, endlich eine einzige offene Bar zu finden, direkt am Hafen. Und dort gab'a auch nur was zu Trinken, essen -noch- nicht, weil sie den ersten Tag geöffnet hatten. Da war ich sehr erstaunt.
Paguera da hatten zum Ende letzter Woche aber schon die meisten Läden und Cafés wieder geöffnet. Es stimmt, dass auch hier 'das Leben erst wieder später einsetzte als gewohnt', aber ich würde nicht sagen, dass 80% noch geschlossen war. Noch nicht einmal Mitte Januar, sondern da vielleicht 60% und jetzt noch 30%.  Man muss immer bedenken, dass einige Läden -wenigstens um diese Jahreszeit- über Mittag für zwei bis drei Std. schließen. Oder auch mal nur vormittags geöffnet haben, wenn das Wetter unwirtlich ist, dann kommen näümlich auch keine Interessenten.
Camp de Mar war in unseren Augen seehr ruhig, soll diese Woche aber etwas besser gewesen sein.
Port d'Andratx normal belebt.

Soweit mein eigenes subjektives Empfinden.
Schenke Jedem ein Lächeln. Ein Lächeln kostet nichts und schafft viel. Es bereichert die, die es empfangen ohne denen zu gehören, die es geben. Und Niemand hat ein Lächeln nötiger, als Derjenige, der selbst keines kennt.

Offline herbycon

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2097
  • Montréal/Mallorca
Antwort #2 am:
13, Februar, 2017, 09:15:42
Danke, Philbehr und Str-Omi. Ich kann, soweit mir die von euch
genannten Orte bekannt sind, nur zustimmen. Ich verbringe den
Winter hier schon seit neun Jahren und war noch nie im Sommer hier.
Deshalb moechte ich vor allem unterstreichen, was Str-Omi schreibt:
In diesem Jahr ist wirklich alles anders als sonst. Die Kaelte, die
ungewoehnlich vielen Regentage, die spaete Mandelbluete - das alles
traegt natuerlich dazu bei, wie so ein Ort im Januar/Februar aussieht.
Ich war gestern in Paguera und habe mich gewundert, wie voll, ja fast
ueberfuellt, die Strandlokale dort waren. Andererseits war ich vor ein paar
Tagen in Port de Pollença und waehnte mich in einer Geisterstadt. Aber wie
Philbehr schreibt: Es ist das subjeketive Empfinden, das zaehlt. Und, egal
wo man ist: Schoen ist es auf Mallorca auch im Winter. - Passend dazu eben
im "stern" gefunden: WARUM SIE JETZT NACH MALLORCA REISEN SOLLTEN



« Letzte Änderung: 13, Februar, 2017, 09:27:23 von herbycon »

Offline MrBallermann

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 32
Antwort #3 am:
30, Juni, 2017, 11:52:34
kann mir denn einer von eucht sagen, was auf Mallorca so über Silvester geht? Habe dieses Jahr vor auch das erste mal im Winter nach Mallorca zu fliegen. Ich überlege gerade noch ob ich vor oder nach Silvester los ziehe  :-c

Offline Str-Omi

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2597
Antwort #4 am:
30, Juni, 2017, 16:40:49
Weihnachten/Silvester ist meist nochmals ein bisschen belebter - aber danach nochmals für 1 - 3 Wochen wieder vieles geschlossen, ehe es (zumindest im Südwesten) dann langsam anfängt, dass Hotels und Geschäfte wieder nacheinander öffnen. Denn generell sind in den letzten Jahren die allermeisten Hotels von Anfang November bis Ende Januar (oder auch länger) ganz geschlossen. Also auch kein Weihnachts- und Silvestergeschäft.

Ob das im Norden und Osten auch so ist, kann ich nicht sagen.

Palma ist natürlich immer eine Ausnahme und immer "offen".
Schenke Jedem ein Lächeln. Ein Lächeln kostet nichts und schafft viel. Es bereichert die, die es empfangen ohne denen zu gehören, die es geben. Und Niemand hat ein Lächeln nötiger, als Derjenige, der selbst keines kennt.

Offline MrBallermann

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 32
Antwort #5 am:
01, Juli, 2017, 18:33:23
Ich hatte auch am ehesten Palma im Sinne...will ja ordentlich einen Drauf machen ;)

Pinie2017

  • Gast
Antwort #6 am:
02, Juli, 2017, 07:48:20
So richtig einen Ballern nicht wahr Ballermann...begiessen mit Nervengift...rumzappeln wie ne Flunder.. :o :-t

Offline MrBallermann

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 32
Antwort #7 am:
02, Juli, 2017, 09:10:30
@Pinie das mache ich auch des öfteren einmal! Vielleicht läuft man sich ja auch mal über den Weg. Wa

Offline Hansheinrich

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1968
Antwort #8 am:
02, Juli, 2017, 09:18:34
"Can Picafort sind wir nur auf der Hauptstraße durchgefahren - total tote Hose, alle Hotels (bis auf eins) und Geschäfte zu, kein Mensch auf der Straße. Aber ich muss sagen, es war vielleicht eine ruhige Tageszeit: so gegen 13:30.
Port d'Alcudia kann ich nur von vor 5 Jahren sagen: so etwas von toter Hose, wir hatten größte Mühe, endlich eine einzige offene Bar zu finden, direkt am Hafen. Und dort gab'a auch nur was zu Trinken, essen -noch- nicht, weil sie den ersten Tag geöffnet hatten. Da war ich sehr erstaunt."


Diese beiden Beurteilungen sind aber wirklich sehr subjektiv.
In beiden Orten ist den ganzen Winter über relativer Betrieb, viele Geschäfte ( Zeitungen, LM-Märkte,  "Tante Emma", Baumarkt, Parfümerien etc ), Bars, Restaurants. Friseure etc. haben auf ( außer Betriebsurlaub).
Selbstverständlich nicht so viele wie im Sommer, aber es gibt genügend Anbieter, man bekommt alles was man braucht, benötigt und will.

Denn es gibt ja genügend Einheimische und zudem viele Winter-Touristen.

Allerdings haben fast alle Hotels geschlossen. 

Insgesamt betrachtet hat das nur Vorteile: Keine Menschenmassen, man kann - wenn man will - die Promenade am Meer entlang laufen, keine Parkprobleme, alles ruhiger und beschaulicher.
Daher: Die beste Reisezeit für Mallorca!!!!

Meine Erfahrung / Meinung.
Heinrich

Pinie2017

  • Gast
Antwort #9 am:
02, Juli, 2017, 10:34:14
@Pinie das mache ich auch des öfteren einmal! Vielleicht läuft man sich ja auch mal über den Weg. Wa
Glaube ich kaum..ne

Offline MrBallermann

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 32
Antwort #10 am:
03, Juli, 2017, 09:09:39
@Pinie wieso das denn nicht ? :D Ich bin immer offen für neues!

Pinie2017

  • Gast
Antwort #11 am:
03, Juli, 2017, 16:12:48
Kein Bock auf gesaufe.. 8)

Offline Bienchenontour

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 200
Antwort #12 am:
03, Juli, 2017, 17:40:54
Mr. Ballermann, wenn du richtig Wert legst auf Party, dann solltest du wirklich zu Silvester da sein. Vorher und nachher ist wenig los im Bierkönig. Alle anderen Partylocations haben eh geschlossen. Im Bierkönig kann man im Winter auch mal gepflegt ein bisschen feiern, aber es ist wirklich überhaupt nicht zu vergleichen mit den Sommermonaten. An Silvester direkt ist sicher etwas mehr los, aber dann wirds wieder sehr gediegen. An den Wochenenden sind zwar auch im Winter ein paar Leute mehr da, aber insgesamt ist es sehr ruhig. Es kommt also drauf an, was dir wichtig ist. Wenn du es im Juli/August richtig klasse findest am Ballermann, vom Rummel, den Leuten, der Party, wirst du im Winter sehr enttäuscht sein. 

Offline Diana oehl

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 2
Antwort #13 am:
04, Juli, 2017, 11:23:01
Ich War vom 10.2 -15.3 am Ballermann 10 tote Hose nur Rentner , ausser Karneval im deutscheneck





Unsere Sponsoren: