Casa Nova Properties Immobilien Mallorca Webdesign Mallorca
 

Autor Thema: Cami de Morella: Durch Mandelblüten ans Meer  (Gelesen 8746 mal)

Offline herbycon

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2119
  • Montréal/Mallorca
am:
21, Februar, 2017, 21:08:50
Wer um diese Jahreszeit auf dem Cami de Morella von Andratx nach Port Andratx wandert,
erlebt eine Sinnesorgie, die ihresgleichen sucht. Die Mandelbäume stehen jetzt in voller Blüte
und sorgen so für eine Traumkulisse. - Die Idee für diesen ausgedehnten Spaziergang hatte
uns netterweise „STR-Omi“ gegeben. In den heutigen BLOGHAUSGESCHICHTEN gibt's jede
Menge Text und Fotos.


Offline Prensal Blanc

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2026
Antwort #1 am:
21, Februar, 2017, 21:24:20
*seufz*

Das werde ich sicher auch bald einmal machen.  8->



Offline herbstzeit

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 5320
Antwort #2 am:
22, Februar, 2017, 01:06:00
Danke Herby, für diese zauberhafte Liebeserklärung...

Aber wie willst Du Mallorquinern Mallorca verbieten?? Sie selbst haben aus, weltweit bekannter und exerzierter Habgier, ihre emblematischsten Landschaften zerstört.

Die wenigsten, die in diesem südwestlichen, einstmals verträumten Fischerdorf, wo Königs, lange vor "Nobel" Puerto Portals, gerne zu speisen pflegten, millionenschwere Objekte erworben, oder haben bauen lassen, leben noch dort. Wirklich gelebt hat dort doch kaum ein Villen- oder Wohnungsbesitzer.
Aber ist es in Cannes oder Nizza viel anders?

Oder Camp de Mar? War vor 25 Jahren eine bezaubernde, fast "uninteressante" kleine Enklave.... Dort, wo heute der Golfplatz und das Hotel Dorint steht, gab es nichts als Mandelfelder...

"dat jrößte Leid is dat, wat de Mensch sisch selfs andeit".........  :-??
"Und wenn wir die ganze Welt durchreisen, um das Schöne zu entdecken: Wir mögen es in uns tragen, sonst finden wir es nicht."

(Ralph Waldo Emerson)

Offline Prensal Blanc

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2026
Antwort #3 am:
22, Februar, 2017, 09:16:02
Danke Herby, für diese zauberhafte Liebeserklärung...

Aber wie willst Du Mallorquinern Mallorca verbieten?? Sie selbst haben aus, weltweit bekannter und exerzierter Habgier, ihre emblematischsten Landschaften zerstört.

"dat jrößte Leid is dat, wat de Mensch sisch selfs andeit".........  :-??

So ist es wohl. Aber wenn man wirtschaftlich nicht so viele Standbeine hat, läuft es eben auf Tourismus hinaus. Und Hotelanlagen/Golfclubs schaffen vermutlich mehr Arbeitsplätze als Mandelbaumfelder.

Und wir sind sicher nicht gerade prädestiniert, den Zeigefinger zu heben.  :-??

Unabhängig davon kann ich den Protzbauten auf dem Hügel natürlich auch nix abgewinnen. Wenn man mal so richtig eine Vorstellung von "Lost Places" haben möchte, sollte man in der Nebensaison einmal den LKW-Spuren hoch in die Berge um Port Andratx folgen. Egal ob Richtung Cala Llamp oder St. Elm. Ich frage mich immer, wer so was kauft? Die Hälfte war noch nie bezogen, die andere Hälfte wird höchstens 3 Wochen im Jahr genutzt. Atmosphäre hat das nicht und wird es nie haben. Im schlimmsten Fall rottet es vor sich hin und verfällt, bevor es jemals in Betrieb genommen wurde. Auf der anderen Seite offenbar schwachsinnige Bauvorgaben (z.B. beim Müller-Gebäude in Andratx), durch die ständig Abriss droht.

 

Offline herbycon

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2119
  • Montréal/Mallorca
Antwort #4 am:
22, Februar, 2017, 09:48:53
@ herbstzeit: und Prensal: Genau so ist es. Kaum einer dieser
Protzvillen-Besitzer scheint dort länger als ein paar Wochen gelebt
zu haben. Somit bekommt er sein Umfeld ja auch nur bruchstückhaft
mit. Ich kenne das von einem befreundeten Besitzer eines Luxusanwesens
im Landesinneren. Dass die Jäger über sein Grundstück mA****ieren, um
auf alles zu zielen, was sich bewegt, hatte er einmal von Nachbarn gehört
und mit einem Schulterzucken quittiert: "Bin ja eh nicht da". Ich frage mich:
Wie kann jemand, der seiner neuen Umgebung gegenüber mit so wenig
Empathie begegnet, diese Insel überhaupt schätzen und - im Wortsinne -
"er-leben"? - Aber abgesehen davon: Diese Kurz-Wanderung gestern von
Andratx nach Port Andratx war schlicht der Hammer. Selten so viel
geballte Schönheit auf so kleinem Raum gesehen. Teilweise war die Strecke
noch überschwemmt von den Wassermassen der letzten Tage und Wochen.
Auf einem der Fotos sieht man den stolzen Wanderer nach einer geglückten
Fluss-Überquerung.  ;)

Offline lenamar

  • MF-Team
  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 8245
Antwort #5 am:
22, Februar, 2017, 12:01:19

Aber ist es in Cannes oder Nizza viel anders?


Das waren aber immerhin schon vor dem Tourismus richtige Städte, der Kern von Nizza z.B. ist nach wie vor schön (insgesamt eher mit Palma zu vergleichen).
Die Franzosen machen das ein bißchen anders, sie haben ja nun auch "etwas" mehr Küste als gerade eine (vergleichsweise) kleine Insel.
Die ärmere Bevölkerung muß in Wohnsilos (ist schon mal wer duch die nördlichen Cités von Marseille gefahren?) in die Vorstadt.
Hier und da setzt man enorme Retortensiedlungen als "Ferienindustrie" in die Landschaft (am bekanntesten Grande Motte u.ä.).

Aber ja: wenn man die Trumps dieser Welt machen lassen muß, sieht es am Ende aus wie in China (oder worst case, wie in Syrien).

lg lenamar
« Letzte Änderung: 22, Februar, 2017, 12:05:08 von lenamar »
Je suis Charlie.

Offline Str-Omi

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2685
Antwort #6 am:
22, Februar, 2017, 13:01:40
Da habt ihr diesen Weg aber wirklich im besten Festtags-Staat erlebt. Freut mich sehr für euch.
Das sagt uns aber auch, dass die Mandelblüte in diesem Jahr einen vollen Monat später ist als im letzten Jahr ist.
Die Bilder sind toll - und ersetzen mir vollauf den dieses Jahr nicht gegangenen Weg! Dabei sind die vielen farblich leuchtenden Zitronen- und Orangenbäume nicht einmal zum Zug gekommen, weil die Linse genügend andere Motive hatte. Danke!

Schenke Jedem ein Lächeln. Ein Lächeln kostet nichts und schafft viel. Es bereichert die, die es empfangen ohne denen zu gehören, die es geben. Und Niemand hat ein Lächeln nötiger, als Derjenige, der selbst keines kennt.

Offline Ratita

  • Moderator
  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2238
Antwort #7 am:
22, Februar, 2017, 13:04:38
Danke, Herby. Hach, sooo schöne Bilder. Dann bekomme ich doch noch die Mandelblüte mit, ab Freitag und alles andere, bunt blühende, ebenso.


Hasta muy pronto
P.

Offline krummi

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1460
Antwort #8 am:
22, Februar, 2017, 14:10:31
Ja Herbert, auch ich habe heute früh die Insel dank Deiner Bilder noch mal in voller Pracht erleben dürfen!
Das war aber auch extrem schön gerstern... diie Sonne hat alles gegeben, oder? Selbst auf den Bildern kam alles so außergewöhnlich hell "rüber".

Grüße
Krummi

Offline philbehr

  • Insel-Kenner
  • ****
  • Beiträge: 552
Antwort #9 am:
22, Februar, 2017, 17:05:54
Die Bilder (und das Wetter): zu schön, um wahr zu sein !!
Warum bin ich vor 11 Tagen zurück nach Deutschland geflogen ?
Deine Besucher sind vermutlich auch schon längst wieder abgereist.
Hoffe, Ihr hattet eine schöne Zeit und konntet ausgiebig feiern.

Offline mobbydick

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 33
Antwort #10 am:
22, Februar, 2017, 17:39:20
Da ich nächste Woche in Santa Ponsa bin,
möchte ich auch mal gerne diese Strecke gehen.
Kann ich bitte eine Wegbeschreibung bekommen.

Danke Norbert

Offline herbycon

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2119
  • Montréal/Mallorca
Antwort #11 am:
22, Februar, 2017, 17:45:02
I'm ersten post mit dem Link zu den BLOGHAUSGESCHICHTEN ist der Weg doch ganz gut beschrieben. Wenn nicht: Str-Omi hilft dir vielleicht auch.


Sent from my iPhone using Tapatalk

Offline herbycon

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2119
  • Montréal/Mallorca
Antwort #12 am:
22, Februar, 2017, 17:47:17
Schon wieder neue Besucher. Langeweile kommt hier nicht auf ;)



Sent from my iPhone using Tapatalk

Offline seven

  • Superior-Moderator
  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 5917
Antwort #13 am:
22, Februar, 2017, 19:27:40
La Grande Motte war in den 70er Jahren das Vorzeigeobjekt für den Tourismus in Frankreich. Wir waren 1977 im Nachbarort Le Grau du Roi im Urlaub und schon damals fand ich diese Ansammlung monströser Hochhäuser entsetzlich.

Diese Bausünden empfinde ich allerdings als noch schlimmer als die zugekleisterten Hügel rund um Port Andratx. Auch wenn man dort stellenweise dem Nachbarn direkt auf Frühstück schauen kann, weil jeder cm Platz zugebaut wurde, sind aber zumindest viele Häuser architektonisch ansprechend.
Aber gefallen würde es uns dort nicht.

Ganz im Gegensatz zu Deinen Bildern, Herbert. Ich freue mich schon, die Mandelblüte dieses Jahr doch noch erleben zu können. Vergangenes Jahr war sie um diese Zeit schon vorbei.
 
Liebe Grüße Petra

katzeninnot-sessalines.jimdo.com

Offline walter100

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 186
Antwort #14 am:
22, Februar, 2017, 20:09:41
Schöner geht's nimmer, du hast wieder fantastische Fotos in den Blog gestellt, lieber herbycon.. >:D< >:D<
.
Glaubt die community, dass wir ab Mitte März noch etwas davon abbekommen könnten, da im threat gemeint wurde, dass die Blüte heuer 1 Monat später eingetreten ist?
LG
Walter





Unsere Sponsoren: