Casa Nova Properties Immobilien Mallorca Mallorca Trend Magazin
 

Autor Thema: Neues zur Katalonien-Krise  (Gelesen 7535 mal)

Offline Pringels

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 452
Antwort #90 am:
01, Juni, 2018, 21:13:29
In Anlehnung an Asterix & Obelix, deren Comics ich in meiner Jugend verschlungen habe:

"Wir befinden uns im Jahre 2018 n.Chr. Ganz Spanien ist von den Spaniern besetzt... Ganz Spanien? Nein! Ein von unbeugsamen Katalanen bevölkertes Katalonien hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten. Und das Leben ist nicht leicht für die spanischen Legionäre, die als Besatzung in den befestigten Lagern Barcelona, Tarragona, Lleida und Girona liegen..."

Mag sein, dass ich die "katalanische Idee" genau deshalb so überaus sympathisch finde...  \m/
.

Offline herbstzeit

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 5053
Antwort #91 am:
01, Juni, 2018, 22:16:16
@mmueller52 , ich möchte Dir zu Deinem Beitrag in vollem Umfang beipflichten.

Etwas bitter ist halt, dass vor 2 Jahren die Sozialisten nicht gewählt wurden. Trotzdem fand ich sein "No es No" zu Rajoy beachtenswerter, als das Einknicken unserer deutschen SPD.
Aber er wird es sehr schwer haben und ich drücke ihm beide Daumen!
Leben ist das, was passiert, während Du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.

(John Lennon)

Offline mmueller52

  • Insel-Kenner
  • ****
  • Beiträge: 502
Antwort #92 am:
01, Juni, 2018, 22:52:51
Pringels, damit wir uns nicht missverstehen: natürlich sollen die Katalanen ihre Kultur und Sprache pflegen. Ich stamme aus Baden-Württemberg und halte unser Schwäbisch für ein erhaltenswertes Kulturgut. Ich habe mit meiner Theatergruppe schwäbische Stücke inszeniert. Aber sowohl Schwäbisch als auch Katalan als Amtssprache und alleinige Unterrichtssprache ist indiskutabel. Erst kürzlich war zu lesen, dass balearische Abiturienten über eine unterdurchschnittliche Beherrschung des Castellano verfügen. Vor einigen Jahren bin ich mal bei einer Demo gegen Katalan als Amtssprache in Palma mit marschiert. Und da war ich beileibe nicht allein, wir waren etwa 2.000!!!



Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Offline Pringels

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 452
Antwort #93 am:
01, Juni, 2018, 23:42:59
mmueller52, nein, ich glaube nicht, dass wir uns missverstehen. Alles okay, zu dem Begehren der Katalanen kann und soll jeder seine eigene Meinung haben. Ich werde sicherlich nie darüber streiten. Stelle aber fest, dass ich die Sache (s.o.) eher aus der "romantisch-verklärten" Sicht betrachte: Wenn so viele Menschen schon so lange Zeit ihre Freiheit und Unabhängigkeit fordern, dann sollen sie sie auch bekommen!

Die ganzen sonstigen (wirtschaflichen) Aspekte und Angstmachereien vor einer Loslösung von Spanien lasse ich jetzt mal außen vor, die interessieren mich eher nicht und ich kann etwaige weitere Auswirkungen auch nicht wirklich be-urteilen oder vorhersehen. Egal, was die Mainstream-Medien mir darüber einzureden versuchen...
.

Offline Ratze

  • MF-Team
  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1823
Antwort #94 am:
02, Juni, 2018, 04:50:43


Die ganzen sonstigen (wirtschaflichen) Aspekte und Angstmachereien vor einer Loslösung von Spanien lasse ich jetzt mal außen vor, die interessieren mich eher nicht

Aber darum geht es doch!!! Katalonien nicht mehr in der EU, deswegen wandern die Unternehmen ab! Und, wie die Oppositionelle damals sagte: KEINE GRENZKONTROLLEN IN SPANIEN! Romanitsch-verklärt ist ein recht merkwürdiger Aspekt! Wie der Neubau des Berliner Stadtschlosses oder die Gründung eines Bundeslandes Preußen!

Grüße
Rainer
Wenn du das Paradies ertragen kannst, komm nach Mallorca
Gertrude Stein

Offline Pringels

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 452
Antwort #95 am:
02, Juni, 2018, 13:53:48
Ratze, ich weiß es ja (eigentlich auch). Manchmal finde ich es aber durchaus "ernüchternd", sein gesamtes Verhalten im Leben rein wirtschaftlich orientierten Interessen unterordnen zu "müssen". Viel zu oft bleibt da "das Herz" auf der Strecke.

Übrigens: Die Generalstaatsanwaltschaft in Schleswig-Holstein hat gestern die erneute Verhaftung und anschließende Auslieferung Puigdemonts an Spanien beantragt.
.

Offline Paradiesvogel

  • Insel-Kenner
  • ****
  • Beiträge: 536
  • Ein Lied, ein Tanz, eine Freude
Antwort #96 am:
02, Juni, 2018, 19:38:09
Kurz nach der heutigen Vereidigung von Pedro Sanchez als neuem spanischen Premierminister ist auch die neue Regionalregierung in Katalonien unter Präsident Torra offiziell eingesetzt worden.
Damit endeten 219 Tage der Zwangsverwaltung durch Madrid.
Bald sollen Gespräche zwischen den Regierungen in Spanien und Katalonien über das weitere Vorgehen stattfinden.

Wenngleich es unwahrscheinlich ist, dass PM Sanchez den Unabhängigkeitsbestrebungen Kataloniens nachgeben wird, kann man sich dennoch vorstellen, dass es zu passablen Kompromisslösungen kommen kann, insbesondere im Hinblick auf die verhafteten Ex-Minister Kataloniens.

Regionalpräsident Torra machte auch einige Bemerkungen an das Publikum. "Wir gehen von der Verpflichtung aus, auf den Aufbau einer unabhängigen Republik hinzuarbeiten", sagte er. Torra bestätigte auch, dass sein Kabinett den Weg zur Unabhängigkeit, den Dialog mit Spanien, die Wiedereinsetzung der vom spanischen Verfassungsgericht suspendierten Gesetze und den sozialen und wirtschaftlichen Fortschritt priorisieren werde.
(Quelle: Catalan News vom heutigen Tage)





Unsere Sponsoren: