Casa Nova Properties Immobilien Mallorca Webdesign Mallorca
 

Autor Thema: Kennt jemand diese Blume?  (Gelesen 564 mal)

Offline Kai*

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 336
am:
11, Februar, 2020, 13:30:39
Als ich im Oktober den Tomir hinauf geklettert bin sah ich vielerorts die angehängte Blume. Für die Beschriftung in meinem Urlaubsalbum wüsste ich gern wie sie heißt. Es gibt sicher Hobbygärtner und Botaniker unter euch, die es mir verraten können.

Grüße, Kai

Offline colau

  • Insel-Kenner
  • ****
  • Beiträge: 756
Antwort #1 am:
11, Februar, 2020, 14:02:09

Offline Bolero

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2570
Antwort #2 am:
11, Februar, 2020, 14:13:13
Wir haben sie vor Jahren ebenfalls im Oktober im Wald hinter S'Arenal gesehen, sie kamen nur mit Stiel, ohne Blätter aus der Erde und ich habe sie für eine Krokus-Art gehalten. Leider kenne ich ihren Namen nicht.

Offline herbstzeit

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 5454
Antwort #3 am:
11, Februar, 2020, 15:38:24
Das sind Azafranes silvestres, wilde Krokusse  :) (Azafrán silvestre)
"Und wenn wir die ganze Welt durchreisen, um das Schöne zu entdecken: Wir mögen es in uns tragen, sonst finden wir es nicht."

(Ralph Waldo Emerson)

Offline Kai*

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 336
Antwort #4 am:
11, Februar, 2020, 15:47:03
Super, vielen Dank. Ich vermute "Azafrán silvestre" ist catalan.

Ich habe nach dem Tipp von Bolero mal nach Krokusse gegoogelt und das hier gefunden:
https://www.mallorcamagazin.com/nachrichten/tourismus/2014/11/22/40977/kostbare-krokusfaden-aus-der-inselmitte.html

Die sehen schon sehr ähnlich aus, bis auf den Unterschied der Fäden. Kommen diese erst später? "Azafrán" lasst das vermuten.

Offline herbstzeit

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 5454
Antwort #5 am:
11, Februar, 2020, 17:25:07
Nein Kai, das ist nicht katalan. Azafrán ist kastilisch und heißt auf deutsch Safran. Silvestre ist ebenso kastilisch und heißt auf deutsch wild (im Sinne von wildwachsend)
Auf Catalá würde er Safrà silvestre heißen....
« Letzte Änderung: 11, Februar, 2020, 17:28:34 von herbstzeit »
"Und wenn wir die ganze Welt durchreisen, um das Schöne zu entdecken: Wir mögen es in uns tragen, sonst finden wir es nicht."

(Ralph Waldo Emerson)

Offline Kai*

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 336
Antwort #6 am:
12, Februar, 2020, 08:59:12
Super, danke dir.

Offline Bolero

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2570
Antwort #7 am:
12, Februar, 2020, 14:11:00
Da lag ich doch nicht ganz schief mit meiner Vermutung. Ich war mir nur nicht ganz sicher, denn Herbstzeitlosen sehen ähnlich aus.

Offline herbstzeit

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 5454
Antwort #8 am:
12, Februar, 2020, 18:07:13
Du hast recht Bolero, vielleicht sind es auch Herbstzeitlose..... Die sehen sich tatsächlich sehr ähnlich. Ich habe vor etlichen Jahren oben auf Randa große Beete mit Herbstzeitlosen gesehen, dachte, dass die doch etwas anders aussahen.  :)
"Und wenn wir die ganze Welt durchreisen, um das Schöne zu entdecken: Wir mögen es in uns tragen, sonst finden wir es nicht."

(Ralph Waldo Emerson)

Offline chico

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2663
Antwort #9 am:
12, Februar, 2020, 21:29:21
Ich würde auch auf Herbstzeitlose tippen. Die wachsen hier bei uns zwischen Cala Santanyí und Cala Figuera an den Klippen entlang, wie Unkraut.
Für Wunder muß man beten, für Veränderungen arbeiten.

Offline Vigoleis

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 19
Antwort #10 am:
12, Februar, 2020, 21:49:03
Du hast recht Bolero, vielleicht sind es auch Herbstzeitlose...

Frechheit, so etwas! "Herbstzeitlose"! Gäbe es Vigoleislose, wäre ich jedenfalls sauer ^^

Vigoleis  :D
« Letzte Änderung: 12, Februar, 2020, 21:55:04 von Vigoleis »

Offline herbstzeit

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 5454
Antwort #11 am:
12, Februar, 2020, 22:49:12
Wenn sich Dein Nick "Vigoleis" an den Albert Vigoleis Thelen, den Schriftsteller des u.a. "Insel des zweiten Gesichts" anlehnt, könnte ich das nachvollziehen...

Mit dem Nick 'Herbstzeit' bin ich seit 20 Jahren in unterschiedlicher Abwandlung "online", mein Lieblingsnick, weil ich die Herbstzeit meines Lebens genieße, wie keinen anderen Lebensabschnitt meines Lebens.... (meine Kindheit ausgeschlossen  ;;) )
"Und wenn wir die ganze Welt durchreisen, um das Schöne zu entdecken: Wir mögen es in uns tragen, sonst finden wir es nicht."

(Ralph Waldo Emerson)

Offline Kai*

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 336
Antwort #12 am:
14, Februar, 2020, 15:43:16
Die sehen, zumindest für mich, fast gleich aus und so habe ich mal auf die Schnelle etwas gegoogelt.
Nicht, dass ich jetzt wirklich weiß wovon ich schreibe, jedoch ich neige dazu an Krokusse zu glauben (nicht im spirituellen Sinne  :D).
Dafür spricht die Aussage, dass die Herbstzeitlose auf feuchten Wiesen und Böschungen wachsen, an denen sie nicht dem Wind ausgesetzt sind. Unter anderem die auf dem geposteten Bild wuchsen an der kaum bewachsenen Nordflanke des Tomirs, zwischen Steinen und einzelnen Grashalmen – kein bisschen windgeschützt.
Krokusse haben kein Problem mit trockenen Sommern und kalten, feuchten Wintern.
Der Safran Krokus ist wohl nur eine von über 200 verschiedener Arten, keine Ahnung um welche Art es sich hierbei handelt.
Ich glaube ich werden einfach nur Krokus in mein Album schreiben, aber bis ich soweit bin hat es sicher noch ein paar Wochen.





Unsere Sponsoren: