Casa Nova Properties Immobilien Mallorca Webdesign Mallorca
 

Autor Thema: Fauna und Flora erkunden trotz Saufurlaub?  (Gelesen 2102 mal)

Offline South72

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 8
am:
08, Juni, 2018, 12:15:49
Guten Tag zusammen,

habe mich extra hier angemeldet um eine Frage loszuwerden.

Ich werde Ende diesen Monats nach Mallorca reisen um da mit meiner Fussballmannschaft zu feiern.
Wir sind 5 Tage da und da 4 Tage Kopfschmerzen vollkommen ausreichen, dachte ich man könnte einen Tag was anderes machen. Vorallem interessiere ich mich für die Faune und Flora auf dieser schönen Insel.

Also die Frage an die erfahrenen Mallorca-Urlauber/Bewohner:

Was liegt am nächsten zum Ballermann bzgl. Parks, Gebirgen, etc? Kann man sich enifach da irgendwo ein Auto oder ein Quad oder ähnliches mieten um einen Teil der vorderen Insel zu erkunden? Oder schöne Städte in der Nähe vom Ballermann??

Also bitte alles an Vorschlägen hier posten, ich bin kompletter Mallorca-Laie und somit auf euch angewiesen. :-)

Es sollte halt nicht zuuuu weit von der Partyküste entfernt sein, so dass ich relativ schnell zurück kann (max 1 Stunde Entfernung)

Vielen lieben Dank!! :-)
South

Offline Paolo DD

  • Insel-Freund
  • **
  • Beiträge: 56
Antwort #1 am:
08, Juni, 2018, 12:35:55
Hallo South,

deine Einstellung gefällt mir.  Mir geht's ähnlich, nach 2 Tagen Ballermann mit den Jungs muss ich dringend da weg und wenigstens Mal in die Stadt nach Palma.
Dies ist schon meine erste Empfehlung für dich. Palma ist gut zu erreichen. Entweder per Bus oder auch mit dem Fahrrad, entlang am Meer direkt bis vor die Kathedrale.

Ansonsten eignet sich die Playa gut als Startpunkt für Mietwagenausflüge über die ganze Insel. Innerhalb einer Stunde erreichst du das Tramuntanagebirge im Westen , Buchten und Strände im Südosten und auch den ein oder anderen ruhigen Ort im Inselinneren.

Pringels

  • Gast
Antwort #2 am:
08, Juni, 2018, 12:36:30
Ich empfehle den Kauf eines Reiseführers in Buchform, kostet im Fachhandel (Buchladen) um die 15,- €.

Autos und sonstige Fortbewegungsmittel lassen sich direkt am "Ballermann" für wenig Geld anmieten, bitte ohne Restalkohol (im Blut) fahren.  ;)

Offline South72

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 8
Antwort #3 am:
08, Juni, 2018, 12:42:41
Hey! Vielen Dank für eure Antworten Pringels und Paolo.

Ja, mir ist es schon wichtig, wenn ich schon im Ausland bin, da auch was anderes mitzunehmen als eine Alkoholvergiftung. ;-) und das wäre in dem Fall Einblicke in die Natur einer Insel wie Mallorca.

Das klingt ja alles mega interessant. Die Stadt wird dann wohl mein erstes Ziel an diesen Tag sein, ich denke von da bekommt man auch einige Informationen über die Insel und Anmietungen von Autos etc..

Vorallem fände ich es interessant in kleinere Dörfer zu fahren um da kleine "Tante Emma"-Läden zu finden. Man findet da doch sicherlich interessante und einmalige Dinge zu kaufen - und nicht nur Magnete für den Kühlschrank oder Postkarten. Und vlt auch das ein oder andere gute Restaurant. Ich bin echt schon mega aufgeregt!

Zur Info: bis dato war ich 3 Jahre lang hintereinander am Goldstrand in Bulgarien und ich muss sagen, Mallorca hat einiges vor um das toppen zu können.

Bzgl. dem Buch halte ich mal die Augen auf. Es ist halt nur immer sehr schwierig das richtige Buch zu finden. Ich habe schon einmal ein Buch bzgl. LA (USA) gekauft und im Endeffekt war die Stadt KOMPLETT anders als im Reiseleiter beschrieben. Sehr merkwürdig.

Danke euch für die Antworten - über weitere würde ich mich natürlich freuen. Vlt hat ja hier der ein oder andere einen Geheimtipp :-)

Offline Str-Omi

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2597
Antwort #4 am:
08, Juni, 2018, 12:55:56
Meine Antwort ist schon wieder einmal verschwunden?!

Meine Empfehlung: gleich bei Urlaubsbeginn in die in der Hotelhalle ausgelegte Mappe eures Reiseveranstalters schauen. Dort sind sehr interessante Tipps drin, u.a. auch für viele fertige und interessante Ausflüge, die der Reiseveranstalter selbst ausführt. Davon würde ich mir einen ausgucken und den gleich am Anfang für den 5. Tag buchen. Das Ganze kostet zwar schon so zwischen 45,00 und 60,00 Euro/Pers. Aber das würdet ihr für einen 5. 'Tag mit Kopfschmerzen' auch ausgeben. Und es hat den Vorteil, dass ihr (speziell auch, wenn das Blut noch nicht so ganz clean sein sollte) euch entspannt zurücklehnen und einfach nur genießen könnt. Ihr werdet an schöne Plätze gekarrt und viele weitergehende Erklärungen und Informationen sind gratis dazu erhaltet.
So habt ihr keinen Stress mit Planung, Autoanmieten, Fahren und Strecke raussuchen.
Für Inselneulinge sind diese Fahrten mit Reiseleitung immer sehr informativ und führen zu interessanten Punkten.

Oder sich zunächst wirklich nur auf die Inselhauptstadt Palma beschränken, wie PaoloDD empfiehlt. Immer schön auf euren Geldbeutel aufpassen, es wird fast überall und speziell in den Bussen von der Playa nach Palma viel geklaut.
« Letzte Änderung: 08, Juni, 2018, 12:59:51 von Str-Omi »
Schenke Jedem ein Lächeln. Ein Lächeln kostet nichts und schafft viel. Es bereichert die, die es empfangen ohne denen zu gehören, die es geben. Und Niemand hat ein Lächeln nötiger, als Derjenige, der selbst keines kennt.

Offline South72

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 8
Antwort #5 am:
08, Juni, 2018, 13:10:12
Hallo Str-Omi,

das klingt ja echt gut und vorallem sehr praktisch und bequem. Mit Restalkohol sowie so um einiges besser.
Was mich daran wahrscheinlich stören würde ist, dass man so eingeschränkt ist. Man ist auf die Stationen angewiesen zu denen man fährt. Man kann nicht mal selber mit dem Auto in irgendwelche Gegenden fahren und erkunden auf eigene Faust. Das ist ja vorallem der Reiz dabei. So sieht man wahrscheinlich Touripunkte die jeder schon kennt. Aber na klar: es ist oberpraktisch und als Neuling wahrscheinlich mit das Beste.

Bzgl. dem klauen: danke für den Hinweis. Als alter Bulgarienbesucher bin ich das aber gewöhnt. Dadrüben geht echt die Post ab - aus eigener Erfahrung kann ich auch berichten dass es Bulgaren gibt, die Gewalt anwenden um dich zu bestehlen.. Hoffen wir mal dass das in Spanien nicht so krass ist.

Danke für die Antwort!! :-)

Pringels

  • Gast
Antwort #6 am:
08, Juni, 2018, 13:15:03
Ich frage mich übrigens gerade, ob South72 sich unter "Flora und Fauna erkunden" tatsächlich einen Streifzug durch Mallorcas Pflanzen- u. Tierwelt vorstellt. Oder ob er einfach mal nur etwas anderes als den "Ballermann" sehen/erleben möchte. / ?@South72




Offline South72

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 8
Antwort #7 am:
08, Juni, 2018, 13:29:45
Mhm. So n Mischung aus beidem. Auf der einen Seite bin ich seit Jahren "Tierschützer" (ohne mich jetzt als etwas besonderes vorheben zu wollen) und andererseits finde ich die Insel halt sehr interessant. Jedoch finde ich lässt sich beides sicher super verbinden oder? Durch das kennenlernen von Fauna und Flora erkunde ich ja gleichzeitig die Insel. :-)

Ich hoffe so viel wie möglich an einem Tag reinpacken zu können und werde mich dann in zwei Wochen mit Bildern hier in diesem Post melden.  8)

Offline philbehr

  • Insel-Kenner
  • ****
  • Beiträge: 534
Antwort #8 am:
08, Juni, 2018, 14:49:56
Palma liegt zwar nah am Ballermann, aber Flora und Fauna ist da weniger zu sehen. Falls Ihr nach 4 Tagen Party und Trubel etwas Ruhe und Natur sucht, ist Palma nicht der richtige Ort (und bei hohen Temperaturen ist eine Besichtigung einer Stadt auch nicht so prickelnd). Da Palma sehr interessant ist und die Insel neben Stränden und Bergen noch viel mehr zu bieten hat, werdet Ihr bestimmt noch mal wiederkommen.

Den Vorschlag von Str-Omi halte ich in Eurer Situation für den Besten. Viellei gibt gibt es eine Tour, die nach Fornlutx führt - es wurde schon mehrfach als das schönste Dorf Spaniens prämiert.

Offline isastar

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 370
Antwort #9 am:
08, Juni, 2018, 15:16:13
Wenn Du wirklich Flora und Fauna erkunden willst, dann schau Dich doch mal hier auf der Seite um:

http://www.mallorca-erleben.info/home.html

Prinzipiell hilft bei sowas Tante Google schon recht gut weiter. Selbst der Wikipedia-Eintrag über Mallorca hat schon einiges zu bieten.

Online seven

  • Superior-Moderator
  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 5896
Antwort #10 am:
08, Juni, 2018, 15:17:41
Wenn Du selbst fahren willst, nimm Dir einen Leihwagen … gibt's an der Playa reichlich (achte aber auf Vollkasko) … fahr über Palma Richtung Andratx und von dort aus bis Valldemossa auf der Küstenstraße. Kleine Örtchen gibt's dort und auch Valldemossa ist für einen Mallorcaneuling sehenswert. Flora und Fauna siehst Du ebenfalls genug. Von Valldemossa auch zur Playa geht's dann auch recht schnell und Du bekommst zumindest einen kleinen eindruck von der Insel abseits des Ballermanns
Liebe Grüße Petra

katzeninnot-sessalines.jimdo.com

Offline Str-Omi

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2597
Antwort #11 am:
08, Juni, 2018, 15:31:37
Meines Wissens gibt es vom Reiseveranstalter (aber auch von anderen Anbietern vor Ort oder das Hotel kann was empfehlen) auch individuelle Touren, wo ihr in Kleingruppen unterwegs seid.

Und ja, "Fornalutx" ist sehr reizvoll und schön, aber viele andere Dörfchen auf der Insel ebenso.

Im übrigen: Flora und Fauna seht ihr am besten beim Wandern - und dafür dürfte es jetzt schon fast wieder zu warm sein (und ihr nach den "Kopfschmerztagen"?). Zum Wandern eignet sich Winter/Frühjahr und Spätherbst besser.

Verschafft euch doch jetzt erst einmal durch eine (geführte?) Tour einen groben Überblick überhaupt. Dabei bietet sich eine Bergtour durch das Tramuntana-Gebirge als sehr eindrucksvoll an und führt zu schönen Ortschaften und Punkten.
Bei späteren Besuchen (die bei wirklichem Interesse unweigerlich kommen werden) nehmt ihr dann weniger den Ballermann als dafür gezieltere Ausflüge per Auto, Rad oder zu Fuß in Angriff und wählt den Ausgangspunkt vorher gleich entsprechend.

Und glaubt nicht, dass ihr in einem Tag die Insel kennenlernen könnt, dafür reichen oft Jahre nicht. Durchschnittliche Reisegeschwindigkeit kommt man kaum auf über 15 km/Std, weil es dauern etwas zum Anhalten und Schauen gibt (außer vielleicht in "La Pla", der Ebene).

Vor allem: Ein/der empfohlene Reiseführer bzw. dessen Studium sollte mal die erste Voraussetzung überhaupt sein.
Schenke Jedem ein Lächeln. Ein Lächeln kostet nichts und schafft viel. Es bereichert die, die es empfangen ohne denen zu gehören, die es geben. Und Niemand hat ein Lächeln nötiger, als Derjenige, der selbst keines kennt.

Offline herbstzeit

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 5231
Antwort #12 am:
08, Juni, 2018, 15:37:02
Es irritiert etwas, wenn sich der Entdeckungsabstand zum "Balermann" auf 1 Stunde (Autofahrt?) beschränkt.

Ein Auto für 24 Std. zu mieten, kostet nicht die Welt. Deshalb würde ich vorschlagen, am Abend vor der "Tour" die Miete für den Mietwagen am Alkoholkonsum einzusparen und dann frühmorgens über die Schnellstraße nach Soller (durch den Tunnel) fahren. Kurz das Zentrum anschauen, vllt. ne Tasse Café trinken und dann über Deia, Banyalbufar die Westküste herunter fahren. Von dort über Esporlas wieder nach Palma, Playa de Palma.

Auf dieser, nicht all zu langen Tour bekommst Du das "andere" Mallorca, also die Steilküsten mit herrlichen Ausblicken zu sehen.  In den zu durchfahrenden Ortschaften, oder Aussichtspunkten könnt Ihr anhalten und mit etwas Glück bekommt Ihr wilde Bergziegen zu sehen, die einen großen Part der "Fauna" ausmachen.

Ein Kurztrip, der sich m.E. auf alle Fälle lohnt. 
Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab.

(Marc Aurel)

Pinie2017

  • Gast
Antwort #13 am:
08, Juni, 2018, 16:58:45
Das allerbeste währe mal garnichts zu Saufen und die Tage voll ausnutzen….



Mfg.Pinie2017 :-bd

Offline Prensal Blanc

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1960
Antwort #14 am:
08, Juni, 2018, 18:25:28
Das allerbeste währe mal garnichts zu Saufen und die Tage voll ausnutzen….

Mfg.Pinie2017 :-bd

Du hast aber auch immer verrückte Ideen!  :D





Unsere Sponsoren: