Casa Nova Properties Immobilien Mallorca Webdesign Mallorca
 

Autor Thema: Wegerneuerungen in Santa Ponsa  (Gelesen 3062 mal)

Offline Paradiesvogel

  • Insel-Kenner
  • ****
  • Beiträge: 562
  • Ein Lied, ein Tanz, eine Freude
Antwort #15 am:
13, Juni, 2018, 23:48:18
Am Ende der fertiggestellten und sehr schönen Uferpromenade in Costa de la Calma (siehe weiter oben) Richtung Santa Ponsa gehend, öffnet sich eine Mini-Beach am Ausgang des großen Fergus-Hotels.
In den letzten Jahren hat das Hotel mit großem Aufwand zu Beginn jeder Saison viele Lastwagen voll Sand herankarren und verteilen lassen, um den Hauch eines Sandstrandes zu erzeugen.
Im Herbst und Winter haben die Sturmwellen dann jedes Sandkörnchen wieder weggespült, so dass zur nächsten Saison das Spiel wieder von vorne beginnen musste.
Dieses Jahr aber nicht! (Zum Glück haben die eine große Poolanlage)
Stattdessen fand ich heute diese Skulpturen von Europaletten vor (erstaunlich, was man damit alles machen kann) und habe keine Ahnung zu was die eine Vorbereitung (oder Endlösung?) sein könnten. Irgendjemand eine Idee?

http://up.picr.de/32967188gx.jpg[/img]]

http://up.picr.de/32967193ip.jpg[/img]]

Offline Str-Omi

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2431
Antwort #16 am:
14, Juni, 2018, 11:58:35
Aussehen tut es wie die Schneefangnetze in den Bergen im Winter. Das kann man ja aber mal definitiv ausschließen.
Sonnen- Windschutz ähnlich der Strohmatten am großen Santa Ponça-Strand kann man auch ausschließen.

Zur (vorläufigen) Stabilisierung, um Sand oder Steine aufzuschütten, taugen die sehr löchrigen Paletten doch aber auch nicht. Es sei denn, es soll mit großformatigem Gestein aufgefüllt werden. Wobei ich darin auch keinen Sinn sähe. Also ist deine Frage durchaus berechtigt: wozu dann? Das erschließt sich mir auch nicht.

Vielleicht ist es ganz einfach Kunst? In dieser Richtung hat man ja schon viel erlebt.
Schenke Jedem ein Lächeln. Ein Lächeln kostet nichts und schafft viel. Es bereichert die, die es empfangen ohne denen zu gehören, die es geben. Und Niemand hat ein Lächeln nötiger, als Derjenige, der selbst keines kennt.

Offline anonimo

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1759
Antwort #17 am:
14, Juni, 2018, 12:45:30
Wirkungsvolle Zugangssperre zur Bucht. Vielleicht hat es da einen Unfall gegeben und das Hotel wird in Regress genommen. Schön sieht es nicht aus, aber scheint zu wirken. Die Querbalken zur Fixierung der Paletten deuten ja auf ein gewisses Zeitfenster hin. Also eher nicht so, als ob es morgen schon damit vorbei wäre.

Was der Küstenschutz und die Touristikbehörde davon halten mag, ist eine andere Sache.

Offline Pringels

  • Insel-Kenner
  • ****
  • Beiträge: 568
Antwort #18 am:
14, Juni, 2018, 20:26:33
Fanganlage für aus dem Meer angespülten Plastik-Müll, der sonst hoch auf die Terrassen wehen würde?

Offline Paradiesvogel

  • Insel-Kenner
  • ****
  • Beiträge: 562
  • Ein Lied, ein Tanz, eine Freude
Antwort #19 am:
15, Juni, 2018, 19:55:56
Das Rätsel wegen der o.a. Europaletten-Konstruktion ist nun gelöst.
Es handelt sich um eine Komplettabsperrung wegen umfangreicher Bauarbeiten. Die Gemeinde Calvia reformiert den gesamten Bereich um die Minibucht, einschließlich einiger Sonnenterrassen. Erste Arbeiten haben bereits begonnen.
Wird bestimmt ganz schön und jedenfalls besser als vorher.

Offline Paradiesvogel

  • Insel-Kenner
  • ****
  • Beiträge: 562
  • Ein Lied, ein Tanz, eine Freude
Antwort #20 am:
16, Juni, 2018, 10:44:51
Am heutigen Samstag hat die 'Mallorca.Cat' als erstes großes Ausflugsschiff - und trotz fortbestehender Baustelle - den Schiffsbetrieb am Anleger in Santa Ponsa/Rotes Velles wieder aufgenommen. Dies scheint am Wochenende nun möglich zu sein, weil da die Bauarbeiten ruhen. Die Passagiere sind brav über die noch unfertige Promenade gekraxelt und dann an Bord gegangen.

http://up.picr.de/32983853qi.jpg[/img]]

Offline Paradiesvogel

  • Insel-Kenner
  • ****
  • Beiträge: 562
  • Ein Lied, ein Tanz, eine Freude
Antwort #21 am:
16, Juni, 2018, 11:50:05
P.S.: Auch die übrigen Schiffe laufen den Steg nun an.

http://up.picr.de/32984238gr.jpg[/img]]

Offline Pringels

  • Insel-Kenner
  • ****
  • Beiträge: 568
Antwort #22 am:
16, Juni, 2018, 13:29:04
Ähnlich wie Zahnschmerzen scheinen derlei Modernisierungsmaßnahmen stets zur Unzeit zu kommen:

Bauarbeiten nerven Urlauber in Santa Ponça / Mallorca-Magazin

Offline Paradiesvogel

  • Insel-Kenner
  • ****
  • Beiträge: 562
  • Ein Lied, ein Tanz, eine Freude
Antwort #23 am:
16, Juni, 2018, 13:49:46
Das mit der Unzeit ist sicherlich richtig, aber die Betroffenheit der Urlauber hält sich m.E. in sehr kleinen Grenzen.
Der Hauptstrand mit seiner schönen Promenade und dem Kieferwäldchen ist in keinster Weise betroffen, auch nicht die Hotels im Hintergrund des Fotos.
Im unmittelbaren Bereich der Baustelle Rotes Velles gibt es keine Hotels. Da sind in erster Linie die Bewohner der angrenzenden Wohnanlagen betroffen (und eventuell illegal angemietete FeWos daraus).
Hauptbetroffen waren bisher die Schiffstouristen, die nicht zum gesperrten Anleger kamen sowie zwei Restaurants direkt angrenzend an den Baubereich (Empatheia und Las Olas).
Alles andere ist trotz des schlechten Timings der Arbeiten im grünen Bereich  :)

http://up.picr.de/32985301lt.jpg[/img]]

Offline Paradiesvogel

  • Insel-Kenner
  • ****
  • Beiträge: 562
  • Ein Lied, ein Tanz, eine Freude
Antwort #24 am:
18, Juni, 2018, 20:44:45
Und hier noch etwas zum Baufortschritt an der Mini-Bucht am Rande von Costa de la Calma:

Die Struktur einiger solcher Sonnenterrassen wird erkennbar

http://up.picr.de/33009305kf.jpg[/img]]

Auf dem Meer im Hintergrund des Fotos sieht man ein Sandsauger-Schiff welches ein Wasser-Sand-Gemisch vom Meeresgrund über das am Rande der Bucht erkennbare HT-Rohr hoch zum Rande der Bucht pumpt.

http://up.picr.de/33009363ar.jpg[/img]]

Dort läuft ein HT-Rohr quer aus dessen großen Löchern dann der Wassersand herausfließt

http://up.picr.de/33009411vp.jpg[/img]]

und den Hang am kleinen Strand herunterläuft, wo ihn die gestuften Palettenzäune, die unten mit einer Art feinmaschigem Hühnerdraht verstärkt sind, weitgehend auffangen

http://up.picr.de/33009464ht.jpg[/img]]

Jetzt erschließt sich auch die anfänglich rätselhafte Palettenstruktur. Ob das Endstadium dieser Ecke sandig bleiben wird, oder ob der hochgepumpte Sand nur als Basis weiterer befestigter Terrassen dient, vermag ich noch nicht zu sagen.

Offline Pringels

  • Insel-Kenner
  • ****
  • Beiträge: 568
Antwort #25 am:
18, Juni, 2018, 20:55:29
Hätte nicht gedacht, dass eine Baustelle so spannend sein kann!

Danke für den Report!  :-bd

Offline Paradiesvogel

  • Insel-Kenner
  • ****
  • Beiträge: 562
  • Ein Lied, ein Tanz, eine Freude
Antwort #26 am:
25, Juni, 2018, 18:44:23
In Santa Ponsa/Rotes Velles entsteht gerade an der Verbindung des Schiffsanlegers zur Uferpromenade diese interessante Konstruktion aus massiven Holzbohlen. Am Rande wurde Erde aufgeschüttet für gärtnerische Bepflanzung. Man gibt sich wirklich Mühe hier etwas Schönes entstehen zu lassen  >:D<

http://up.picr.de/33075074ab.jpg[/img]]

http://up.picr.de/33075121of.jpg[/img]]

Offline Paradiesvogel

  • Insel-Kenner
  • ****
  • Beiträge: 562
  • Ein Lied, ein Tanz, eine Freude
Antwort #27 am:
27, Juni, 2018, 13:54:26
Momentan ist der Schiffsanleger in Santa Ponsa/Rotes Velles wieder komplett gesperrt. Es wird der Holzbohlen-Unterbau für den neuen Plankenweg installiert.

http://up.picr.de/33091996vr.jpg[/img]]

Offline philbehr

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 464
Antwort #28 am:
27, Juni, 2018, 14:09:12
Es wird der Holzbohlen-Unterbau für den neuen Plankenweg installiert.

Wie lange hät denn so eine Konstruktion ?
Bei der Feuchtigkeit direkt am Meer müsste das Holz doch innerhalb kürzester Zeit vergammeln (auch wenn es imprägniert ist). Oder liege ich da falsch ?

Offline anonimo

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1759
Antwort #29 am:
27, Juni, 2018, 14:46:24
In Colonia Sant Jordi gibt es seit Jahren eine Holzkonstruktion / Promenade am Meer.
Und das über mehrere Kilometer. Bisher offenbar beständig.





Unsere Sponsoren: