Casa Nova Properties Immobilien Mallorca Webdesign Mallorca
 

Autor Thema: Autoanmeldung auf Mallorca von deutscher GmbH?  (Gelesen 455 mal)

Offline Paradiesvogel

  • Insel-Kenner
  • ****
  • Beiträge: 622
  • Ein Lied, ein Tanz, eine Freude
am:
28, Oktober, 2018, 18:02:38
Hallo allerseits,
weiß jemand von Euch zufällig oder aus eigener Erfahrung ob eine deutsche GmbH ohne Zweigstelle oder Niederlassung in Spanien ein Auto auf Mallorca anmelden kann?
Garagenanschrift/Postadresse für die Gesellschaft wäre vorhanden. Mein Sohn, dem die GmbH gehört, möchte nicht unbedingt den ganzen Formularkram etc. mit einer Niederlassung auf sich nehmen.
Vielen Dank schon mal!
Wenn keiner was weiß, werde ich natürlich eine Gestoria kontaktieren.

Offline Spezies8472

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1231
Antwort #1 am:
28, Oktober, 2018, 18:30:05
Die Gestoria zu kontaktieren würde ich ohnehin machen. Unabhängig davon, gabs entweder Ende des letzten Jahres oder Anfang dieses Jahr dieses Thema schon. Da sollte das KFz, weils der Firmenwagen aber das deutsche Kennzeichen unbedingt behalten. Dh. das KFZ sollte dauerhaft auf Mallorca stehen, war auf der Firma in Deutschland angemeldet, durfte auch nicht umgemeldet werden, vom Chef aus. Auch dieser Forumianer hat zum Schluss ne Gestoria und nen Anwalt bemüht

Offline I+P

  • Insel-Kenner
  • ****
  • Beiträge: 961
Antwort #2 am:
29, Oktober, 2018, 10:02:58
Wenn Dein Sohn auf Mallorca einen Firmenwagen haben will, dann will er (das setze ich mal voraus) auch sein Geschäft auf Mallorca betreiben. Und wenn er das macht, dann ist er mit diesem Profit-Center auf Mallorca / in Spanien steuerpflichtig. Er muss dann in Deutschland alle spanischen Kosten und Erlöse gesondert buchen. Das gibt Durcheinander ohne Ende. Ich würde mir das gut überlegen. Einmal der Papierkram für die selbständige spanische Zweigstelle dürfte auf Dauer weniger Aufwand sein. Auf alle Fälle soll er sich zunächst mal von seinem deutschen Steuerberater beraten lassen.
:-h Peter

Offline Spezies8472

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1231
Antwort #3 am:
29, Oktober, 2018, 10:25:22
Der Forumianer hats auf jeden Fall damals irgendwie hinbekommen: Firma in DE, Gehalt aus DE bezogen, Versteuerung des Gehaltes in DE, FirmenKFZ deutsches Kennzeichen konnte bleiben. Hier hat er Homeoffice gemacht lebt das ganzjährig hier. Wie das geht, keine Ahnung. Durch seinen Anwalt konnte das so geklärt werden. Alles in DE. Mit Postanschrift der deutschen GMBH auf Mallorca, die dann hier, wenn ich das richtig verstehe, NICHT angemeldet ist, alles bleibt in Deutschland, kann ich mir nicht vorstellen, das das geht. Ich empfehle da dringend nen Anwalt, oder Gestoria aufzusuchen...

Offline Paradiesvogel

  • Insel-Kenner
  • ****
  • Beiträge: 622
  • Ein Lied, ein Tanz, eine Freude
Antwort #4 am:
29, Oktober, 2018, 12:10:25
Vielen Dank für die Antworten!
Nein, es soll kein Geschäft in Mallorca betrieben werden. Das Auto ist halt (derzeit privat) ganzjährig in Spanien, soll aber als Dienstwagen für Geschäfte in Portugal dienen, weil dort für diese Aktionen kein Auto gekauft werden soll.
Gebe zu, ist alles recht komplex und ich werde mal mit Anwalt/Gestoria reden. Vielleicht ist das Vorhaben auch zu kompliziert.

Offline Spezies8472

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1231
Antwort #5 am:
29, Oktober, 2018, 13:37:43
Ich denke, besser ist..so, wie du schreibst, zu Komplex.





Unsere Sponsoren: