Casa Nova Properties Immobilien Mallorca Webdesign Mallorca
 

Autor Thema: Bitte um Hilfe: Urlaub im September :)  (Gelesen 774 mal)

Offline koala92

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 1
am:
29, August, 2019, 14:27:38
Hallo liebe Mallorca-Kenner !  :)

Wir würden gerne zu dritt (24-27 Jahre alt) ab Mitte September 10 Tage Urlaub auf Mallorca machen.
Wir möchten uns tagsüber gerne entspannen an einem schönen Strand, und ab und zu abends mal das Nachtleben erkunden. Es soll aber keinesfalls ein reiner Party Urlaub mit Massentourismus werden!
Schön wäre auch, wenn es ein paar Orte in der Nähe gäbe, die man tagsüber mal erkunden oder wo man abends mal entspannt was trinken gehen kann. Auch gegenüber Sportangeboten wären wir nicht abgeneigt.

Welche Orte wären hierzu empfehlenswert? Ich hatte bisher einiges über Cala d`Or, Cala Millor, Alcudia und Can Picafort gelesen..

Ich bin sehr dankbar über jeglichen Tipp, auch was Hotels angeht  :)
« Letzte Änderung: 29, August, 2019, 14:34:13 von koala92 »

Offline Walter

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 416
Antwort #1 am:
29, August, 2019, 19:47:30
Guten Abend und willkommen hier im Forum!
Alle von Dir angedachten Orte befinden sich an der Ostküste der Insel. Dies ist der ruhigere Bereich der Insel. Meine Empfehlung geht nach Sa Coma, ein herrlich langer und sauberer flach abfallender Sandstrand! Als Hotel könnte ich das Hotel Mediterranea empfehlen, raus aus dem Hotel und schon am Strand. Zur Nachtunterhaltung empfehle ich Cala Millor, fußläufig von Sa Coma aus erreichbar.
Für Erkundungen empfehle ich die Römerausgrabung in Alcudia, ebenso den dortigen sehr langen Sandstrand in Port Alcudia!! Dann Port Pollenca und das das Cap Formentor, allerdings,so meine ich, muß man im September noch mit dem Shuttlebus da hochfahren, da über Sommer die Pkw-Zufahrt gesperrt ist!
Weiter dann in Richtung Westen wenn ihr ein Fahrzeug habt zur Besichtigung des Kloster Lluc in der Serra Tramuntana und wenn es vom fahrerischen Können her reizvoll erscheint in der Folge von Lluc hinab über die Serpentinen nach Sa Calobra an`s Meer!, sehr anspruchsvoll zu fahrende Strecke mit herrlichem Panoramablick
Die Orte Can Picafort und Cala d Or sind ruhigere Orte zu eurer Reisezeit! Ganz im Südosten, noch hinter Cala d Or empfehle ich den wunderschönen Ort Cala Figuera mit romantischem Naturhafen, allerdings mit teilweiser Steilküste!Für weitere Fragen stehe ich auch gern per PM (private Mitteilung), siehe Button links zur Verfügung!
« Letzte Änderung: 29, August, 2019, 19:50:49 von Walter »

Online seven

  • Superior-Moderator
  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 5951
Antwort #2 am:
29, August, 2019, 20:26:29
Die folgenden Touren habe ich mal für ein befreundetes Paar ausgearbeitet. Vielleicht gefällt Dir das eine oder andere. Den Start- und Zielort dann anpassen

Von Cala Bona nach Arta auf den Markt, ggf. hoch zur Kirche, weiter nach Colonia Sant Pere an den kleinen Hafen und die Promenade entlang, weiter nach Son Serra an den Strand, nach Petra, dort rauf zur Ermita de Bonany, super Aussicht, sehr schöne Kirche, über Manacor und Sant Llorenc de Cardassar zurück nach Cala Bona
https://goo.gl/maps/AjX01

Von Cala Bona über Porto Cristo zur Cala Romantica, von dort weiter nach Portocolom, zum Castell de Santueri, zum Santueri de San Salvador, über Manacor und Son Carrio zurück nach Cala Bona
https://goo.gl/maps/HVRtZ

Von Cala Bona nach Santanyi, zur Cala Figuera, zur Cala Santanyi und weiter zur Cala Llombards, weiter über Es Llombards und Campos nach Felanitx (Kirche ist sehenswert), über Son Macia zurück nach Cala Bona
https://goo.gl/maps/zyMj5

Von Cala Bona nach Inca, Ölmühle Caimari, bis zum Santuari Lluc, das wichtigste Heiligtum der Insel, weiter nach Sa Calobra, ggf Abstecher nach Cala Tuent, an den Stauseen vorbei bis zum Mirador de Ses Barques, runter nach Port de Soller (Parkhaus ist ausgeschildert und preiswert), durch den Tunnel zurück über Sencelles nach Cala Bona
https://goo.gl/maps/zyMj5

Von Cala Bona über den Pass nach Soller, dort unbedingt in der Fabrica de Gelats das Orangeneis probieren, weiter bis Son Marroig, das Herrenhaus des Erzherzogs Louis Salvator, gehört heute Michael Douglas und bietet eine Traumsicht, weiter nach Valldemossa und zum Port de Valldemossa. Von dort aus zurück nach Cala Bona
https://goo.gl/maps/AaRdF

Von Cala Bona über Esporles nach Banyalbufar, weiter zum Restaurant Es Grau (unbedingt Kaffepause wegen der Aussicht), weiter nach Andratx und Port Andratx, weiter über Paguera nach Genova, dort Pause im Restaurant Can Meson Pedro, zurück nach Cala Bona
https://goo.gl/maps/8hUyS



Liebe Grüße Petra

katzeninnot-sessalines.jimdo.com

Offline Str-Omi

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2779
Antwort #3 am:
29, August, 2019, 23:19:13
@seven
Danke für die schönen Anregungen - die auch Inselkennern vielleicht noch das eine oder andere Neue bieten.

Zu Deinem letzten Vorschlag wüsste ich noch nette "Erweiterungen", soweit dazu überhaupt die Zeit reicht:
- in PAGUERA Fahrt hoch nach Cala Fornells und die (untere = Cta. de Cala Fornells) Straße einmal entlang schlendern = herrliche Aussichten, schöne Gegend. Falls Zeit und Muße auch noch die obere Straße (= C./Espiga) entlang.
Natürlich gäbe es dort dann auch noch die Möglichkeit bis zur kleinen Bucht hinter. Und von dort halbstd. Wanderung zur verwunschenen "Calo es Monjo", der Schmugglerbucht.
- Und wenn dann schon in GÉNOVA, ist es fast ein Muss -allerdings auch eine fahrerische Herausforderung- die kleine, enge Serpentinen-Straße hoch zur Statue mit der grandiosen Aussicht (m.E. fast die schönste der Insel, die mit dem Auto zu erreichen ist) zu fahren. Früher war der Weg mit "Restaurant Na Burguesa" beschrieben. Heute heißt das Restaurant "Kaskai". Ob die Beschilderung entsprechend geändert ist, kann ich nicht sagen.
Ferner gäbe es in Génova noch die kleinen, aber sehr schönen Höhlen.

Ihr werdet sehen, die Tage sind jeweils viel zu kurz, um alles Schöne links und rechts auch einer relativ kurzen Strecke anzuschauen. Ich rechne immer mit einer durchschnittlichen Reise"geschwindigkeit" von    15 km/h!! Man bleibt zwangsläufig oft stehen, zum Schauen, zum Fotografieren, um durch die Gassen zu strielzen.

Schönes Erkunden wünscht, seven hat euch schöne Vorschläge gemacht.
Str-Omi
« Letzte Änderung: 29, August, 2019, 23:21:58 von Str-Omi »
Schenke Jedem ein Lächeln. Ein Lächeln kostet nichts und schafft viel. Es bereichert die, die es empfangen ohne denen zu gehören, die es geben. Und Niemand hat ein Lächeln nötiger, als Derjenige, der selbst keines kennt.

Offline Fotoice

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 11
Antwort #4 am:
30, August, 2019, 18:13:37
Die folgenden Touren habe ich mal für ein befreundetes Paar ausgearbeitet. Vielleicht gefällt Dir das eine oder andere. Den Start- und Zielort dann anpassen

Danke sehr. Wir werden sicher auch etwas davon verwenden können. Unser Startort Porreres ist ja nicht weit vom hier gewählten Ausgangspunkt entfernt. Top!  ^:)^

Offline Fotoice

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 11
Antwort #5 am:
30, August, 2019, 20:59:32
Von Cala Bona nach Inca, Ölmühle Caimari, bis zum Santuari Lluc, das wichtigste Heiligtum der Insel, weiter nach Sa Calobra, ggf Abstecher nach Cala Tuent, an den Stauseen vorbei bis zum Mirador de Ses Barques, runter nach Port de Soller (Parkhaus ist ausgeschildert und preiswert), durch den Tunnel zurück über Sencelles nach Cala Bona
https://goo.gl/maps/zyMj5

Dieser Link passt leider nicht zur beschriebenen Tour. Hättest du noch den korrekten?

Online seven

  • Superior-Moderator
  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 5951
Antwort #6 am:
31, August, 2019, 08:49:23
Sehr eigenartig, weil richtig abgespeichert.

Hier ist der richtige, neu geplant ab Porerres

https://goo.gl/maps/poXCzu4ffHZF9Sin9
Liebe Grüße Petra

katzeninnot-sessalines.jimdo.com

Offline Fotoice

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 11
Antwort #7 am:
02, September, 2019, 22:36:42
Danke fürs Aktualisieren, seven!  :)





Unsere Sponsoren: