Casa Nova Properties Immobilien Mallorca Webdesign Mallorca
 

Autor Thema: Spanisches Konto unbedingt erforderlich ?  (Gelesen 8592 mal)

ravensteyn

  • Gast
am:
07, Mai, 2014, 20:46:50
Hallo Mallorca-Gemeinde,

ich werde eine Wohnung anmieten, in der ich mich regelmäßig aufhalten werde, aber eben nicht ausschließlich. Also ich pendele zwischen D und ES hin und her.
Die Miete kann ich ja von meinem deutschen Konto überweisen, wie sieht es nun mit den Nebenkosten der Versorgungsunternehmen aus? Wasser, Strom, Internet?
Ist das an ein Lastschriftverfahren gebunden und geht das nun mit BIC/IBAN auch problemlos über ein deutsches Konto, oder muss ich unbedingt ein Konto bei einer spanischen Bank haben?

Nicht, dass es ein Problem wäre, aber ich möchte sowenig wie möglich an Bürokratie und Papierkram haben.

Habe zwar schon die Suchfunktion benutzt, aber bin nicht so richtig dahinter gekommen, daher freue ich mich über aktuelle Infos.
Lieben Dank

Gaby

Offline Formentor

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 188
Antwort #1 am:
07, Mai, 2014, 20:51:41
Hallo,

ich pendle ebenso zwischen D und ES, halte mich auf Mallorca ca. 180 Tage auf und habe bei der Santander ein Konto, dass ich eigentlich nur für die Telefonica / Movistar Abbuchung benötige. Das geht leider nicht über ein deutsches Konto.

Strom, Wasser etc. zahle ich über den Vermieter.


Offline Joachim

  • Insel-Freund
  • **
  • Beiträge: 66
Antwort #2 am:
07, Mai, 2014, 21:17:57
Hallo ravensteyn,

keine Chance, Du brauchst ein spanische Konto.

Joachim 8)
Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen.
Mark Twain

Adultus

  • Gast
Antwort #3 am:
07, Mai, 2014, 21:19:57
Eigentlich ist ein spanisches Konto unabdingbar. Es gibt viele Dinge, die über das Konto abgewickelt werden. Telefon/Internetkosten, Versicherungen und so weiter. So ein Konto ist keine Bürokratie, denn das geht sehr problemlos, jedenfalls mit/bei der richtigen Bank. Ich habe das, durch einige meiner Mitarbeiter schon oft bemerkt, ohne N.I.E und ohne spanisches Bankkonto ist man sehr oft (eigentlich immer) aufgeschmißen. Ich pendele auch... aber muss/will für jede Situation gewappnet sein.

Gruss Micha
« Letzte Änderung: 07, Mai, 2014, 21:22:00 von Adultus »

Moliner

  • Gast
Antwort #4 am:
07, Mai, 2014, 21:25:04
Konto bei der Ba...Pop.... heute 15 min.

LG
Karl

ravensteyn

  • Gast
Antwort #5 am:
07, Mai, 2014, 21:29:12
Hallo Ihr Lieben,

danke an euch, die ihr so schnell geantwortet habt.
Ich hatte gehofft, dass es mit dem neuen SEPA-Verfahren zu vereinfachen wäre, da ich keine Geldeingänge in Spanien habe, muss ich halt das Konto immer selbst "aufladen" , einfacher wäre es wirklich es, ginge alles über ein Konto, allerdings sehe ich ein, dass ich mir damit selbst im Wege stehen werde und werde dann eben ein neues Konto einrichten.


Offline Formentor

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 188
Antwort #6 am:
07, Mai, 2014, 22:07:53
Habe mein Konto bei der Santander, kostet mich übrigens 0€ Kontoführungsgebühren auch ohne Gehaltseingänge, wenn ich mich nicht täusche. Bin mir aber gerade nicht sicher, möglicherweise auch um die 15€, ich meine aber das war der Preis der EC-Karte die ich nicht genommen habe.  ???

Soll hier keine Werbung für meine Bank sein, nur auf jeden Fall keinen Bären von überteuerten Kontoführungsgebühren aufbinden lassen.

Auch wenn es hier eine andere Meinung gab, behaupte ich, dass Du keine NIE benötigst. Dein Fall scheint ja ähnlich wie meiner zu sein und ich wüsste nicht, dass ich die jemals vermisst hätte.

Moliner

  • Gast
Antwort #7 am:
07, Mai, 2014, 22:13:47
Für das "EURO-Residendes" Konto benötigt man keine NIE.
Und der Vermieter will die Miete eh in bar. $-)

ravensteyn

  • Gast
Antwort #8 am:
07, Mai, 2014, 22:15:22
@Formentor

danke, dass du es ansprichst.
ich hab mich echt nicht getraut das Thema NIE auch noch anzuschneiden, wird es doch ständig rauf und runtergebetet, was allerdings, zumindest bei mir, nicht unbedingt zur Klarheit geführt hat.

Also Bankkonto ohne NIE geht ( Ausländerkonto ) richtig?
Mietnebenkosten inkl. Internet geht auch?
Mobilfunkvertrag ohne NIE geht nicht ?

Habe ich das so in etwa richtig mitgeschnitten ?

Offline Formentor

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 188
Antwort #9 am:
07, Mai, 2014, 22:17:58
Das mit der NIE war generell germeint, nicht auf das Konto bezogen. Ich behaupte Gaby benötigt grundsätzlich keine, gehe jetzt aber einfach mal von mir aus, da sich das bei ihr wohl ähnlich darstellt.

Meine aktuelle Vermieter will die Miete nicht in bar. War in meiner alten Wohnung der Fall, aber da wohnte der auch nur gegenüber.

Moliner

  • Gast
Antwort #10 am:
07, Mai, 2014, 22:22:01
Es geht alles auf der Insel.

[gelöscht durch Administrator]

Offline Formentor

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 188
Antwort #11 am:
07, Mai, 2014, 22:22:47
Also Bankkonto ohne NIE geht ( Ausländerkonto ) richtig?
Mietnebenkosten inkl. Internet geht auch?
Mobilfunkvertrag ohne NIE geht nicht ?

Habe ich das so in etwa richtig mitgeschnitten ?

Man hatte mir erklärt als Europäer bekomme ich das gleiche Konto wie ein Spanier. Bei mir reichte dafür der deutsche Ausweis.
Internet geht mit Telefonica / Movistar, bei Vodafone würde glaube ich NIE benötigt.
Mobilfunkvertrag wollte ich nicht. Ich habe eine Prepaidkarte und komme super günstig damit weg.

ravensteyn

  • Gast
Antwort #12 am:
07, Mai, 2014, 22:25:46
@Formentor

ist bei mir auch so, Mobilfunkvertrag wäre verzichtbar. Internet nicht.

Offline Formentor

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 188
Antwort #13 am:
07, Mai, 2014, 22:31:21
Also wenn das bei Dir passt, mit Movistar funktioniert das.
Mobilfunk habe ich Prepaidkarte bei Eroski Movil, das ist megagünstig. Lade dort immer nur 20 Euro auf wenn das Guthaben sonst wegen 6-monatigem Nichtaufladen verfallen würde. Telefoniere zwar recht selten, aber surfe dafür sogar im Internet und schreibe fleissig Whatsapp Nachrichten. Ist zwar nur GPRS aber für mich absolut ausreichend und wenn ich mich nicht täusche kostet das 3cent / MB.

Moliner

  • Gast
Antwort #14 am:
07, Mai, 2014, 22:41:56
Also bei den beiden mallorqinischen Banken March und Popular normales Konto nur mit NIE.
Die unterschiedlichen Sichtweisen "NIE oder nicht NIE" gehen wohl quer durch den Bankensektor?





Unsere Sponsoren: