Casa Nova Properties Immobilien Mallorca Webdesign Mallorca
 

Autor Thema: Internetanschluss ohne Cedula de Habitabilidad  (Gelesen 4154 mal)

Offline Spezies8472

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1784
Antwort #15 am:
28, April, 2019, 10:25:47
viele stellen sich hinter dem Dokument "antigüedad" und meinen, damit ist alles erledigt und vor allen " ich hab es ja nun legal. Das ist ein Trugschluss, grad im Naturschutzgebiet. Wir haben Glück, das wir NICHT in so einer Zone sind. Ein illegales Haus, auch wenn es sowas wie "antigüedad" hat, im Naturschutzgebiet zu kaufen, ist, für meinen dafürhalten, REIFLICH zu überlegen. Auch wenn der Preis dementsprechend niedrig ist. Zudem, ich wiederhole es gern nochmal, wenn man dann ein illegales Haus kauft und dann schon beim Kauf Umbaumaßnahmen einplant, auch wenn sie nur innen sind, ( zB. eine Garga/ Schuppen innen umbauen als Schlafzimmer ) ist das ein Gang auf dünnes Eis. Auch wenn die allgemeine Mentalität ist " mir passiert schon nichts, es ist ja nicht aussen....Leute Leute, wenn die ADT einmal aufmerksam geworden ist....Nutzungsänderungen können ZB. bewirken, das das Haus auf ein Schlag frisch illegal wird, selbst, wenn man ein Teil legal gebaut hat....vorher fachlichen Rat einholen, und nicht nur auf die Nachbarn hören...die helfen einen nicht, wenn der Fall X eintritt.....

Offline K+U-WIT

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 31
Antwort #16 am:
28, April, 2019, 10:33:51
Der reine Menschenverstand sagt mir, daß ich Nie und Nimmer ein illegales oder teil-illegales Haus und schon gar nicht in einem Naturschutzgebiet kaufen würde.  Hier ist juristischer Ärger mit den Behörden vorprogramiert.

Verstehen wir als Ausländer wirklich alles aus dem Spanischen Gesetzten und können wir uns auf Bestandschutz verlassen?  Ne, ich würde mir diesen Streß nicht antun, zumal wie hier berichtet die Behörden gegen illegal oder Teil-illegal errichtete Häuser vorgehen.

Auch würde ich mich Fragen:  Warum wird dieses Haus gerade jetzt verkauft?  Ahnt der Besitzer etwas, oder hat er schon eine Kontrolle hinter sich, oder von einem guten Freund/Verwandten aus der Behörde einen Tipp bekommen? 

Ich würde davon Abstand nehmen und lieber nach etwas legalem Suchen was alle Behördlichen Anforderungen entspricht. Sicher ist Sicher!

Ich sehe es vielleicht auch zu schwarz, aber ich habe nicht soviel Geld um es ggf. an einem solchen Projekt zu verlieren. 

Der Liebe Gott weis alles,...... der Nachbar noch viel mehr.

Offline Spezies8472

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1784
Antwort #17 am:
28, April, 2019, 11:51:33
Richtig K+U-Witt,
was absolut dagegen spricht, ist die Lage: Naturschutzzone. Mag sein das es dort schön ist. Aber, wie Colau schon richtig schrieb:
" Liegen diese Bauten im Naturschutzgebiet kann die Behörde
jederzeit einschreiten und gegebenenfalls den Abriss verfügen"
das heist im Klartext: Nix mit Bestandschutz. Ich kann nur empfehlen, mal auf die Seite der ADT zu gehen. Dort werden Abrissverfügungen aufgelistet. Im speziellen im Naturschutzgebiet. Wenn die Behörden mal mit den selben Intusiasmus mal gehen die illegale Ferienvermietung vorgehen würde, dann wäre man auch da ein großes Stück weiter. Neulich wurde wieder ein Gebäude platt gemacht, wo ein Anbau drangesetzt worden ist. Natürlich alles illegal...mal eben über 200 m2 schönster Landhausstil weggefegt. Vieles davon in der Naturschutzzone.
Mich würde bei dem Bau interessieren: Wieviel m2 Grund, wieviel m2 bebauter Fläche, was für ein Preis?

Offline slowbro

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 13
Antwort #18 am:
28, April, 2019, 13:23:21
evtl. ist zu erwähnen dass das Gebiet erst zu einem Naturschutzgebiet erklärt wurde nachdem die legalen Häuser schon standen, wie auch das eine welches ich kaufen möchte. Hat die cedula de carencia also sehr wenig zu bedeuten im generellen? Ich war übrigens schon bei einem Architekten der meinte wenn ich das eine zimmer wieder weg mache würde das Haus wieder 100% legal werden.

Es sind ca. 15000qm Grund und das Haus hat mit dem Anbau der keine cedula de h. bekommen kann ca. 160qm. Preis ist ca. 700k.

Offline slowbro

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 13
Antwort #19 am:
28, April, 2019, 13:39:39
nochmal um das klarzustellen es gibt keine “Declaración de antigüedad” da es einfach schon dort ganz normal legal stand bevor das Gebiet zum Naturschutzgebiet erklärt wurde...

Offline colau

  • Insel-Kenner
  • ****
  • Beiträge: 744
Antwort #20 am:
28, April, 2019, 15:43:41
auch um kurz klarzustellen

es gibt hier immer !!! min. 2 seiten
informe jurídico & informe técnico
wenn es um genehmigungen / streitigkeiten / etc pp geht

informe técnico haste (hoffentlich schriftlich !!! ) vom archithekten
und in Deinem fall rate ich Dir ¡ hole auch ein informe jurídico !
von einem anwalt spezialisiert auf  immorecht ein - auch schriftlich
bei dem kaufpreis sollten die ca 500 eus gut angelegt sein.

un saludo

klaus

p.s. in den 30 jahren, wo ich mit solchen sachen zu tun habe,
 habe ich schon die pferde vor der apotheke gesehen  ;)

Offline Spezies8472

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1784
Antwort #21 am:
28, April, 2019, 16:22:07
Ich sag mal so, wenn du das Haus wieder legal bekommen solltest, indem du den Raum abreißt, wäre das das erste, was ich tun würde. Dem Colau seine Pferde schließe ich mich an. Grad was die Nummer mit dem Naturschutzgebiet betrifft, stünde es für mich außer Frage alles dafür zu tun um die Bude im legalen Stand zu bekommen. Da gabs doch mal die Geschichte mit den 3 Villen mitten im Naturschutzgebiet, die Genehmigungen, etc hatten. Der GOB wsr da so hinterher, das diese Dinger restlos platt gemacht worden sind. Rest alles wie Colau schrieb: hol dir Fachleute ran, sprich Bauanwälte, etc. Im Naturschutzgebiet solche halbseidenen Buden zu kaufen ist viel zu heiß um das locker flockig zu sehen. Aber im Endeeffekt mußt du natürlich selber schauen und entscheiden. Wenn dich das alles nicht so stört, dir die Sache sicher genug ist....dann mal ran.

Offline K+U-WIT

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 31
Antwort #22 am:
28, April, 2019, 18:13:20
Werter Slowbro.

Ich kann es durchaus Nachvollziehen, dass Sie sich in das Objekt im Naurschutzgebiet verliebt haben und es gerne haben möchten.  Wer träumt nicht gerne den perfekten Traum und möchte diesen verwirklichen.

Machen Sie es doch so: 
Lassen Sie das Anwesen vom jetzigen Eigentümer in den Legalen Zustand zurückversetzen inklusiv einer Neuabnahme durch die Behörden.  Also alles schön Schwarz auf Weiß! Läst sich der Eigentümer darauf ein, haben Sie nichts zu verlieren. 

Sollte der Eigentümer dies aber verweigern, rate ich Ihnen dringend von einem Kauf dieses Hauses abstand zu nehmen. In diesem Fall würde ich behaupte:  Es ist etwas Faul im Staate Spanien.

Beherzigen Sie die Ihnen hier von älteren Forumsmitgliedern gemachten Einschätzungen und Ratschläge. Dann dürften Sie auf der Sicheren Seite sein.  Sollten Sie trotz all der hier vorgetragenen Warnungen das Risiko eingehen wollen, wünsche ich Ihnen eine Glückliche Hand das alles gelingt. 

Der Liebe Gott weis alles,...... der Nachbar noch viel mehr.

Offline Lapampas

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 271
Antwort #23 am:
28, April, 2019, 22:47:49
Manche haben noch nicht begriffen das die Zeit für nicht legale Häuser abgelaufen ist. Mal eben in den ursprünglichen Zustand zurück setzen ist ebenfalls eine illegale Handlung. Selbst dafür braucht man eine Genehmigung. Soll der Eigentümer doch retten was eh nicht mehr zu retten ist..
Wenn das so einfach wäre hätte er es bestimmt getan und damit einen deutlich höheren Verkaufswert erzielt.
Der Erwerber verliert nicht nur den Kaufpreis sondern kassiert gleichzeitig noch eine Strafe und muss on top noch für die Abrissgebühren aufkommen ..
https://www.google.de/amp/s/amp.mallorcazeitung.es/lokales/2018/11/04/inselrat-mallorca-lasst-wochentakt-hauser/63772.html

Offline Mallorca1998

  • Insel-Kenner
  • ****
  • Beiträge: 556
Antwort #24 am:
28, April, 2019, 23:13:57
Nur mal so zur Info: Im letzten Jahr sind eingesetzte Drohnen über unser und anderen Grundstücken geflogen.
Ein halbes Jahr später wurden wir von Ajuntamiento aufgefordert unter Begleichung von € 65.00 unseren Pool ins
Grundbuch eintragen zu lassen. Unser Pool hat eine Genehmigung war halt nur nicht in der Escritura eingetragen. Den haben wir vor
20 Jahren mit Baugenehmigung gebaut und gar nicht gewusst das er auch ins Grundbuch muss. Ich denke auch, die Zeiten der Illegalen Bauten ist endgültig vorbei.
Ich denke die Warnungen hier besonders die von Colau der sich anscheinend sehr gut auskennt und auch
anderen Forumsmitgliedern geholfen hat sollte man nicht in den Wind schiessen.

Offline Spezies8472

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1784

Offline margit

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 5813
Antwort #26 am:
06, Mai, 2019, 17:59:02
Wieder Abrißbescheide illegaler Bauten im Naturschutzgebiet ,
Mehr in der MZ nachzulesen

Da kriegen wohl so manche Besitzer solcher Bauten  „ kalte Füße „ und wollen ihre illegale Hütte noch schnell los werden,
Wer jetzt noch wagt, so einen illegalen Bau zu kaufen, geht wohl ein eher größeres Risiko ein , in nächster Zeit damit Probleme zu bekommen...


Offline Spezies8472

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1784
Antwort #27 am:
06, Mai, 2019, 20:44:34
bei Twitter stehts meist zuerst drin:
https://twitter.com/ADTMALLORCA/media
Auch werden offen gelegt die Fälle und wie mit denen verfahren wird. Wer da mal seine Verfahrensnummer finden sollte, weis dann definitiv wo er dran ist.

Offline K+U-WIT

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 31
Antwort #28 am:
06, Mai, 2019, 21:41:29
Ich glaube wir haben " Slowbro " mit den Gutgemeinten Ratschlägen und Hinweise verärgert. Anscheinend hat ER / SIE aber auch eine andere Antwort erhofft, die positiver ist.

Mehr als Ehrlich kann man in diesem Forum nicht sein: Lieber die Augen rechtzeitig geöffnet bekommen, bevor es in der Geldbörse wehtut.

Wenn Slowbro doch nocheinmal reinschauen sollte, wäre es interessant zu Wissen wie das Ergebnis aussieht.
Der Liebe Gott weis alles,...... der Nachbar noch viel mehr.

Offline Spezies8472

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1784
Antwort #29 am:
06, Mai, 2019, 22:13:53
K+U-Wit:
das kam hier schon häufiger vor, das die Leute verärgert waren über die nichtgewollten Antworten. Auch wenn ich das nun Slowbro nun nicht unterstellen möchte. Auch mich würde das interessieren, ob Slowbro tatsächlich den Kauf in die Wege geleitet hat. Im Grunde muss jeder für sich selber wissen, welches Risiko man bereit ist einzugehen. Auch wenn ich selbst gemahnt und gewarnt habe, schien mir es so, das er/sie sich schon vorab für den Kauf entschieden hatte...wohl auch den illegalen Status für sich auch schon abgewegt hat. Daher eigendlich nur die Frage nach dem I. Net





Unsere Sponsoren: