Casa Nova Properties Immobilien Mallorca Mallorca Trend Magazin
 

Autor Thema: Tierkommunikation  (Gelesen 430 mal)

Offline TierkommunikationMallorca

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 1
am:
29, August, 2017, 15:22:10
Hallo an alle Tierliebhaber!

Ich habe gerade zufällig dieses Forum entdeckt und finde es sehr hilfreich und interessant. Nun lebe ich schon seit 12 Jahren auf Mallorca und entdecke es erst heute.

Gerne würde ich wissen, ob sich jemand von Euch für Tierkommunikation interessiert und es eventuell auch lernen möchte? Bei Tierkommunikation werden auf mentaler Ebene mit Tieren Gefühle, Gedanken und Bilder ausgetauscht.

Ich weiss, dass Tierkommunikation noch etwas umstritten ist und es einige für Hokuspokus halten, aber ich habe schon so viel positives Feedback bekommen, was mich immer wieder bestärkt. Das Schöne ist, dass es jeder erlernen kann und es zu einem verständigen Miteinander von Tier und Mensch beiträgt. 

Falls Ihr Interesse an einem Seminar habt, dann kontaktiert mich doch bitte. Vielleicht habt ihr ja auch eine Idee, wo ich dies inserieren könnte.

Ganz herzliche Grüsse!

Offline Marina

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 369
Antwort #1 am:
29, August, 2017, 23:05:52
schau doch mal in Deine PN
 ;)
Marina



wer auf einen grünen Zweig kommen will, muß einen Baum pflanzen
(Walter Ludin)

Offline herbstzeit

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 4617
Antwort #2 am:
30, August, 2017, 00:02:11
 :) mein Hund und ich kommunizieren seit 10 Jahren fabelhaft miteinander....., ganz ohne Seminar...  ;)  Sogar der Kater meiner Schwester versteht, wenn ich seine Krallen nicht in meinen Oberschenkeln möchte...., ganz ohne Worte...  :D 
Leben ist das, was passiert, während Du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.

(John Lennon)

Offline Hansheinrich

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1816
Antwort #3 am:
30, August, 2017, 09:11:31
Eine "gesunde" Tierliebe ist Voraussetzung für den richtigen Umgang mit einem / seinem Tier.

Aber - sorry - man kann es auch übertreiben.

Ein normaler Mensch findet auch so im Laufe der Zeit den richtigen Zugang zu seinem Tier und wird dann auch lernen / wissen, wie er mit ihm umgehen und  "reden" kann.

Meine Meinung.

Heinrich

P.S. Wir reden mit unserer Katze Senora  zweisprachig, deutsch und spanisch.  ;) 
Wenn ich mein Glas Blanc de Blanc hebe und ihr "Salud" zuproste, geht sie sie sofort an ihr Trinkgefäß und nimmt ebenfalls einen kräftigen Schluck.  ;) ;)

Alles ohne Seminar, reine Übung.   :D       :-h

Offline Prensal Blanc

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1373
Antwort #4 am:
30, August, 2017, 10:18:48
Mir war dieses Feld als "Ausbildungsberuf" bisher völlig unbekannt (genauso wie die Tätigkeit der "Kräuterpädagogen", um die es letztens an anderer Stelle ging  :) ).

Zur Sinnhaftigkeit des Ganzen möchte ich mich hier gar nicht weiter versteigen, aber gibt es dafür tatsächlich auf Mallorca einen Bedarf?  :-?

Offline JazzyJamie

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 146
Antwort #5 am:
30, August, 2017, 13:54:19
Hier spricht die Kräuterpädagogin :P und ich praktiziere mit meinem Hund regelmäßig die Trust Technique nach James French.
Und das mit großem Erfolg. Dabei geht es nicht um abgehobene Dinge, sondern einfach nur darum, wie man sich als Mensch mit einigen Übungen soweit auf den Boden holt, dass ein Tier überhaupt Lust hat, sich mit einem zu befassen.
Hier ein Link für die, die es interessiert:

https://trust-technique.com/

Auf Ibiza gibt es seit einigen Jahren eine junge Dame, die Tierkommunkation betreibt.
« Letzte Änderung: 30, August, 2017, 14:07:21 von JazzyJamie »

Offline JazzyJamie

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 146
Antwort #6 am:
30, August, 2017, 14:09:48
"Auf Ibiza gibt es seit einigen Jahren eine junge Dame, die Tierkommunkation betreibt."

Bist du das eventuell?

Offline Prensal Blanc

  • Insel-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 1373
Antwort #7 am:
30, August, 2017, 14:42:51
Meine Frage ließ den allgemeinen Nutzen derartiger Übungen ganz bewusst außen vor. Wenn man sich wohl damit fühlt, darf man von mir aus tun, was immer man möchte.  :)

Da ich mich etwas für den Tierschutz auf Mallorca interessiere, kann ich zumindest für die in Auffanglagern und auch in privaten Tierschutzorganisationen untergekommenen Tiere garantieren, dass sie immer und zu jeder Zeit Lust hätten, sich mit einem zu befassen. Den wäre es vermutlich sogar recht, wenn man dies völlig "laienhaft" täte.

Daher die Frage nach dem "Markt" für derartige Seminare, gerade auf Mallorca.
« Letzte Änderung: 30, August, 2017, 14:44:24 von Prensal Blanc »

Offline JazzyJamie

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 146
Antwort #8 am:
30, August, 2017, 19:14:37
Es gibt auch noch eine andere Dame, die auf Mallorca als Pferdeflüsterin unterwegs ist und sich einen Namen gemacht hat. Wahrscheinlich gibt es dafür eher einen Markt als für Hunde oder Katzen. Aber um Santa Ponsa herum....wer weiss. Aber jemand, der seit 12 Jahren auf der Insel lebt, dürfte dafür ein Gefühl haben. Ich denke, dass war eher der Versuch, Interesse für diesen Bereich zu wecken.





Unsere Sponsoren: