Casa Nova Properties Immobilien Mallorca Mallorca Trend Magazin
 

Autor Thema: Ferienappartment kaufen  (Gelesen 748 mal)

Offline raimz

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 1
am:
30, Mai, 2017, 08:58:00
Hallo Ihr Lieben,

wir möchten uns sehr gerne ein eigenes Ferienapprtment bzw. eine Wohnung auf Mallorca kaufen. Wir sind zwei Erwachsene und drei Kinder. Hauptsächlich wollen wir sie nur selbst nutzen, ggfs. Freunde oder Verwandte. Eine Vermietung an fremde ist nicht vorgesehen.
Könnt ihr uns Tips oder Empfehlungen geben?
Was ist zwingend zu beachten, wo könnte es Probleme geben? Ich hätte gerne auch ein günstiges Auto.
Hat vielleicht einer von Euch schon ein Apprtment?

Wir würden uns sehr freuen von Euch zu hören.

Gruß


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Offline schlusi

  • Newcomer
  • *
  • Beiträge: 6
Antwort #1 am:
14, Juni, 2017, 13:16:40
Hallo. Wichtig ist ihr solltet unbedingt eine Gestoria beauftragen. Die prüft ob noch Schulden auf der Wohnung sind. Die würdet ihr sonst mit übernehmen. Außerdem schauen ob alles ohne Schwarzbau gemacht wurde. Sonst kann eine billige Wohnung gleich mal das doppelte Kosten.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Offline Mallorca1998

  • Insel-Fan
  • ***
  • Beiträge: 273
Antwort #2 am:
14, Juni, 2017, 16:52:11
Wenn Ihr eine passende Wohnung gefunden habt, lasst euch als erstes eine Kopie der Escritura geben. Damit geht Ihr zu einer Gestoria eures Vertrauens. In welcher Ecke von Mallorca wollt Ihr denn kaufen? Wenn es die Ostküste wird, kann ich euch eine Gestoria empfehlen. Dort wird auch deutsch gesprochen. Die Gestoria überprüft die Escritura, holt einen Grundbuchauszug, prüft die Eigentumsverhältnisse und evtl. bestehende Belastungen.

Ihr braucht folgendes: NIE Nummer (Steuernummer), ein Bankkonto, eure Pässe.

Der Verkäufer einer Gebrauchtwohnung muss auf jedenfall die letzte Stromrechnung vorlegen (auch das diese bezahlt ist), den letzten Grundsteuerbescheid. Wenn Festnetz vorhanden ist, am besten auch die letzte bezahlte Rechnung vorlegen lassen. Protokoll der letzten Eigentümerversammlung. Bei Häusern muss die Bewohnbarkeitsbescheinigung vorgelegt werden, ob das bei Wohnungen auch so ist, weiß ich nicht. Energiezertifikat ist bei Häusern ebenfalls Pflicht. Bei Wohnungen wahrscheinlich auch.

Die Nebenkosten belaufen sich auf ca. 10% der Kaufsumme für Grunderwerbsteuer, Notarkosten, die Eintragung im Grundbuch. Die Grunderwerbsteuer beträgt 8% bei einer Gebrauchtwohnung bis zu einem Kaufpreis ich glaube von € 300.000. Danach steigt der Satz je nach Kaufpreis weiter an.

Wenn der Verkäufer ein nichtresidenter Ausländer ist, hält der Notar 3% der Kaufsumme vom Verkäufer als vorgezogene Gewinnsteuer sofort am Notartermin ein.

Das sind jetzt mal die groben Werte. Wenn du eine Neubauwohnung kaufst zahlst du keine Grunderwerbsteuer sondern MWST, diese liegt meine ich bei 10% vom Kaufpreis.

Das kann dir aber alles eine Gestoria genau erklären. Ohne Gestoria oder Anwalt würde ich keine Wohnung oder Haus kaufen.

Wichtig ist noch, der Notar beglaubigt alles was man Ihm vorlegt. Er führt keine Rechtsberatung durch oder muss dich auf Ungereimtheiten aufmerksam machen. Dies ist anders als in Deutschland.

Viel Glück. Hört sich schwieriger an als es ist

 

Offline Pinie2017

  • Insel-Freund
  • **
  • Beiträge: 63
Antwort #3 am:
18, Juni, 2017, 09:42:50
Mallorca 1998 hat gute Infos hier gegeben...
Beachten sollte man auch das der Notar nicht dafür da ist die "legalitet" des zb. bebauten Grundstücks/Haus zu prüfen etc.!
Mit einen Anwalt regelt sich absolut alles,und es ist unkompliziert sich Eigentum in Spanien zu Kaufen.
Auch ist es möglich nach der Beurkundung diese nicht in Grundbuchamt einzutragen,das ist aber absolut zu empfehlen,der Anwalt deines Vertrauens regelt dieses ab.Austragung aus dem Grundbuch kostet sage und schreibe stolzte 900€ wenn man Verkaufen will 2017.
Viel Glück

Mfg.Pinie 2017 \m/





Unsere Sponsoren: